ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Dieser Bereich ist für alle sichtbar.
Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 2866
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon Lutz » Dienstag 18. September 2018, 08:37

zapper hat geschrieben: einem Gerät, das die Suche nach der Brille enorm erleichtern und verkürzen können wird.


Vergeßt auch nicht, ein zweites Gerät gleich mitzuentwickeln, mit dem man das erste leicht und schnell wiederfindet.

Und beide Geräte müssen ohne Brille bedienbar sein!

Messbrille
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 27. April 2017, 20:58
Kontaktdaten:

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon Messbrille » Dienstag 18. September 2018, 09:21

das muss heutzutage natürlich eine App sein - mit bluetooth oder WLAN (im Bügel ?!) und Signalgeber zum Auffinden per Smartphone ;-)

so eine Brille will dann keiner mehr tragen (wegen Aussehen und Gewicht), weshalb sie umso häufiger herumliegt - und deshalb das Such-Feature....

das ist doch so ein Startup-Quatsch für die "Höhle der Löwen" - Abteilung Dinge , die die Menschheit wirklich braucht ;

also Spass beiseite: wer eine Brille wirklich braucht, trägt diese auf der Nase und setzt sie nur selten ab - und für diesen Fall hat das Teil dann meist einen festen Platz ;

vielleicht sollte man einen "festen Platz" zum Festkleben liefern:

IMG_3015.jpg
IMG_3015.jpg (121.41 KiB) 670 mal betrachtet
Augenarzt

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 8046
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon DI Michael Ponstein » Dienstag 18. September 2018, 10:02

Messbrille hat geschrieben:das muss heutzutage natürlich eine App sein - mit bluetooth oder WLAN (im Bügel ?!) und Signalgeber zum Auffinden per Smartphone ;-)

so eine Brille will dann keiner mehr tragen (wegen Aussehen und Gewicht), weshalb sie umso häufiger herumliegt - und deshalb das Such-Feature....

das ist doch so ein Startup-Quatsch für die "Höhle der Löwen" - Abteilung Dinge , die die Menschheit wirklich braucht ;

also Spass beiseite: wer eine Brille wirklich braucht, trägt diese auf der Nase und setzt sie nur selten ab - und für diesen Fall hat das Teil dann meist einen festen Platz ;

vielleicht sollte man einen "festen Platz" zum Festkleben liefern:

IMG_3015.jpg

finde ich eine perfekt Lösung. Und so praktisch! Jetzt braucht man dafür nur noch einen coolen englischen Begriff und die reissen Dir das Teil aus der Hand. :mrgreen:
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 2866
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon Lutz » Dienstag 18. September 2018, 10:28

DI Michael Ponstein hat geschrieben:Jetzt braucht man dafür nur noch einen coolen englischen Begriff


"UE" statt "Ü" ist ja fast schon englisch... :wink:

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8615
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon vidi » Dienstag 18. September 2018, 13:47

DI Michael Ponstein hat geschrieben:
IMG_3015.jpg

finde ich eine perfekt Lösung. Und so praktisch! Jetzt braucht man dafür nur noch einen coolen englischen Begriff und die reissen Dir das Teil aus der Hand. :mrgreen:[/quote]

Wie wäre es mit APP-Lage :lol: :lol: :lol: :lol:
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." (Francis Picaba)

starry_night
Beiträge: 1129
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon starry_night » Freitag 21. September 2018, 18:08

Ich habe so ein Gerät schon. Nennt sich Etui :lol:
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

zapper
Beiträge: 4
Registriert: Montag 10. September 2018, 10:48

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon zapper » Mittwoch 3. Oktober 2018, 11:45

Liebe Forenuser,

ich möchte die Sache etwas präzisieren...

Es handelt sich hierbei um eine Lösung mit der das Auffinden einer Brille erleichtert und verkürzt wird. Wir haben uns natürlich bereits die Köpfe darüber zerbrochen was dabei alles notwendig ist und wollen euch um euren fachmännischen Rat (Brillenträger) bitten, welche Bedürfnisse diese Lösung eures Erachtens erfüllen muss.

Wir freuen uns auf konstruktive Wünsche und Anregungen und würden diese gerne im Endprodukt berücksichtigen.

PS: Sorry, dass ich im vorigen Post den Begriff ‚Gerät‘ verwendete, dies könnte bei einigen von euch die Annahme geweckt haben, dass es sich um ein großes Teil handelt – es wird kein Traktor ;)

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1619
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon GodEmperor » Mittwoch 3. Oktober 2018, 17:14

zapper hat geschrieben:es wird kein Traktor

Wird's ein Panzer? *freu*
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

wörterseh
Beiträge: 6787
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon wörterseh » Mittwoch 3. Oktober 2018, 18:28

zapper hat geschrieben:...und wollen euch um euren fachmännischen Rat (Brillenträger) bitten, welche Bedürfnisse diese Lösung eures Erachtens erfüllen muss.

Das 'Ding' soll mir sofort sagen wo meine Brille ist! Es muß dabei natürlich auch die unterschiedlichen Brillen unterscheiden können! Lesebrille(n), Musikbrille, Gleitsichtbrille, Fernbrille, Sonnenbrille, Taucherbrille, Schwimmbrille ect.
Nicht das ich eine meiner Gleitsichtbrillen suche und das 'Ding' führt mich zur Sonnenbrille meiner Frau!

Mal schaun ob mir später noch was einfällt...
Quallen leben seit 650 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!

HgTe
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 7. September 2018, 13:19

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon HgTe » Dienstag 9. Oktober 2018, 08:32

Wird das ein Special Feature von Luxottica? Denn die Brillen sind teils eh schon gechipt. :D

Also prinzipiell wär das ne schöne Invemtur-Hilfe. :wink:

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 1148
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48
Kontaktdaten:

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon Roland A. Frank » Dienstag 9. Oktober 2018, 08:49

sorry, abe rmir ist immer noch nicht klar,
für WEN das "Gerät2 eigentlich sein soll ?

EV oder Optiker ?

hab ich da was überlesen ?

ICH brauchs jedenfalls nicht, aber irgendeiner wird diesem Start-up-Unternehmen
schon Steuergelder geben....
Augenoptikermeister - Heilpraktiker - ö.b.u.v. Sachverständiger - miosan-Trainer

HgTe
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 7. September 2018, 13:19

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon HgTe » Dienstag 9. Oktober 2018, 09:16

Ich hätte es jetzt so interpretiert: Es soll dem Endverbraucher helfen, seine Brille zu finden.

Allerdings für mich etwas schwer vorstellbar. Es gibt zwar mittlerweile RFID-Technologie in Größe eines Hautschüppchens, allerdings ist die Energiezufuhr das Problem, das klappt nur bei "fast-Kontakt". Im weiten Feld wird eine eigene Energiequelle benötigt. Uninteressant. Wobei - wir machen ja auch Batteriewechsel bei Uhren - warum nicht auch bei Brillen? :lol: Im Nahfeld gäbe es noch die Möglichkeit der Energieübertragung durch Induktion. Aber wenn ich einen Meter von meiner Brille entfernt bin, brauche ich kein Gerät.

Wobei mich das auf etwas anderes bringt. Ein Lesegerät, dass den Chip der Kundenbrille ausliest. Ich habe sofort Information über das Alter der Brille, welche Gläser verbaut sind etc.. gekauft!

zapper
Beiträge: 4
Registriert: Montag 10. September 2018, 10:48

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon zapper » Dienstag 9. Oktober 2018, 09:48

Roland A. Frank hat geschrieben:sorry, abe rmir ist immer noch nicht klar,
für WEN das "Gerät2 eigentlich sein soll ?

EV oder Optiker ?

hab ich da was überlesen ?

ICH brauchs jedenfalls nicht, aber irgendeiner wird diesem Start-up-Unternehmen
schon Steuergelder geben....


Es sollte ein Gerät für den Endverbraucher werden.

Messbrille
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 27. April 2017, 20:58
Kontaktdaten:

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon Messbrille » Mittwoch 10. Oktober 2018, 11:41

Da können wir aber wenig Konkretes zu sagen, weil von Ihnen auch keine Informationen preisgegeben werden ;

haben Sie überhaupt eine eigene Idee oder sollen wir hier Ideengeber für Ihre Geschäftsidee sein ?!

wenn es nicht gerade eine Primitivlösung wie der piepsende Schlüsselanhänger sein soll, der sich auf ein Pfeifen meldet, sind die Möglichkeiten i.R. der aktuellen Technik ja eigentlich leicht herzuleiten:

elektronisch, vernetzt mittels drahtloser Schnittstelle, braucht also Strom, muss also irgendwie in eine Fassung integriert werden, die dann entsprechend aussehen wird.....

schonmal eine ernsthafte Bedarfsanalyse betrieben ?!

Der Brillenträger, der permanent auf seine Brille angewiesen ist, trägt diese auf der Nase und muss Sie nicht suchen ;

der Gelegenheitsbrillenträger (z.B. Lesebrille) hat nicht den Leidensdruck, hier viel zu investieren, ausserdem kann man ja auch mehrere Brillen haben und muss dank Redundanz nicht eine aufwändige Suchapparatur bemühen ;

das sind so Spielereien, die ich immer amüsiert bei pearl.de u.ä. sehe....
Augenarzt

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6543
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein nahe NL

Re: ein Gerät, um die Brille schnell zu finden...

Beitragvon Distel » Mittwoch 10. Oktober 2018, 17:15

Messbrille hat geschrieben:....schonmal eine ernsthafte Bedarfsanalyse betrieben ?!
Der Brillenträger, der permanent auf seine Brille angewiesen ist, trägt diese auf der Nase und muss Sie nicht suchen ; (A)

der Gelegenheitsbrillenträger (z.B. Lesebrille) hat nicht den Leidensdruck, hier viel zu investieren, ausserdem kann man ja auch mehrere Brillen haben und muss dank Redundanz nicht eine aufwändige Suchapparatur bemühen ; (B)

Den Bedarf für das Produkt seh ich nicht... eine Brille ist kein verlegter Schlüssel. :wink:

Ergänzung
(A) Zudem geht jeder Brillenträger, der auf seine Brille angewiesen ist, äußerst behutsam damit um. Denn ohne dieses Hilfsmittel kann er nicht am aktiven Leben teilnehmen. :? :( :x
In der Regel haben diese Brillenträger feste Aufbewahrungsorte, wo die unverzichtbare Brille sicher platziert wird und keinen Risiken durch Mitmenschen, besonders Kleinkindern, Haustiere ectr. ausgesetzt wird.

(B)
Gelegenheitsträger sind oft recht kreativ.....platzieren mehrere einfache Lesehilfen an diversen Plätzen, manchmal wird eine Lupe zu Hilfe genommen und in einigen Haushalten wo es stärkenmässig passt, gibt’s sogar „Familienbrillen“ :mrgreen:

Es gibt sicherlich Dinge, wo eine Suchhilfe eine größere Nachfrage generieren kann. :D
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft


Zurück zu „Allgemeines (öffentlich)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste