Seite 5 von 8

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Freitag 2. Juni 2017, 11:50
von optikgutachter
Eine Kopie des Urteils wäre für die Branche sehr hilfreich (Namen und Beteiligte können geschwärzt sein).
Die Urteilsbegründung ist von erheblichen Interesse.
Ich bitte um Kontaktaufnahme.

Gruss "OG"

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Freitag 9. Juni 2017, 14:59
von hph_nrw
Keinesfalls.
Aber sehr lehrreich wie man vom Chef verarscht werden kann.

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Samstag 10. Juni 2017, 14:18
von optikgutachter
Das hätten Sie sich ja vorher schon denken können........

"Glaubhaftes versichern, daß das alles so ok wäre....gehört eben zu professionellem, gewerbsmäßigem Betrugs dazu."
(Aussage (m)eines Staatsanwalts.) :roll:

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Montag 12. Juni 2017, 08:43
von vidi
Oder der Chef hat auch das Denken verboten... :mrgreen:

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Montag 12. Juni 2017, 09:57
von Kalle
Und nicht zu vergessen-- die Opt. Industrie, oder deren Vertreter, hat, wahrscheinlich, entsprechend dick aufgetragen.
Um es vorsichtig auszudrücken.
Kalle

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Montag 12. Juni 2017, 12:18
von optikgutachter
Der Hersteller der Autorefraktometer stellte bereits einduetig klar,
dass die Geräte für die notwendigen Messungen und Abstimmungen für eine Brillenverordnung nicht geeignet sind.
Sie werden zur Vorgauckelung einer angeblich richtigen Messung zweckentfremdet.

Gerne wird den Mitarbeitern auch nicht mitgeteilt, daß das angeblich "geile Sonderangebot" Gleitsichtgläser beinhaltet,
welche nur durch Zufall gutes Sehen ermöglich. Die notwendigen Messungen werden auch gar nicht erst gemacht......

Aber sie wissen es.
In Wiederholung:
"Uns wundert es selber, daß die Kunden mit dem Dreck den wir Ihnen verkaufen dann doch irgendwie zurecht kommen.
Man muss ihnen nur häufig genug sagen das die Probleme normal wären. Dann geben sie irgendwann Ruhe."

(Aussage eines Ex-Mitarbeiters mir gegenüber in Anwesenheit weiterer Zeugen.
Nicht als Sachverständiger: Der wollte bei mir arbeiten..... :oops: )

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Montag 19. Juni 2017, 07:43
von ichbinsauer
hph_nrw hat geschrieben:Keinesfalls.
Aber sehr lehrreich wie man vom Chef verarscht werden kann.


Da bist Du nicht alleine.
Mein Mann hat schon am ersten Tag gekündigt. Nutzte nichts. Er wurde wg. Falschmessung verurteilt.
Chef: Auch T.J. aus K. ?

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 13:40
von Smutje
ichbinsauer hat geschrieben:
hph_nrw hat geschrieben:Keinesfalls.
Aber sehr lehrreich wie man vom Chef verarscht werden kann.


Da bist Du nicht alleine.
Mein Mann hat schon am ersten Tag gekündigt. Nutzte nichts. Er wurde wg. Falschmessung verurteilt.
Chef: Auch T.J. aus K. ?


Chef: Auch T.J. aus K. ? .......... soll was heißen ?

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 14:01
von hph_nrw
„S...e Optic“ eben. Inhaber „T.J.“ Stimmt.

Man sollte auch mal sehen was bei S.O. verkauft wird.
Wir hatten Kontakt zu dem Aussendienst des Gleitsichtglasherstellers.
Die komplette Gleitsichbrille kostet insgesamt keine 10 €.

Gleitsicht für einen normalen Einkaufspreis von 2,59 € das Stück ist da drin! Fassungsauslaufmodelle oder B-Ware für 2-3 € im Einkauf werden verwendet.

Eine komplette Einstärkenbrille kostet keine 5 €. Gläser hier 1€.

Uns wurde aber aber erzählt das wären teure Markengläser und diese
neue Vertriebsform von S.O. ist die Zukunft. Oh, Mann.

Und ich darf jetzt noch den Schadenersatz bezahlen!
Eine echte Sauerei.

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 14:39
von Smutje
hph_nrw hat geschrieben:.......... Und ich darf jetzt noch den Schadenersatz bezahlen!
Eine echte Sauerei.


...... weil die - lediglich durchgeführte - Autorefraktometermessung als wissentliche Falschmessung eingestuft wurde und Du nun als Verantwortlicher herangezogen wirst ?
Was unternimmst Du / hast Du unternommen, um dagegen vorzugehen ?

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 17:18
von GodEmperor
Smutje hat geschrieben:Chef: Auch T.J. aus K. ? .......... soll was heißen ?

T. J. Hooker aus Klein Wülferude o.ä. eben... :lol:

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 18:28
von DI Michael Ponstein
sogar ein :) im Namen toller Möchtegernkollege.

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 19:49
von GodEmperor
DI Michael Ponstein hat geschrieben:sogar ein :) im Namen toller Möchtegernkollege.

Ich versteh deinen Satz nicht. Haste n paar Satzzeichen eventuell? :wink:

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 22:53
von DI Michael Ponstein
Hast pn

Re: Urteile: Betrug durch Optiker-Schnellverordnungen

Verfasst: Mittwoch 21. Juni 2017, 07:45
von Master
GodEmperor hat geschrieben:
DI Michael Ponstein hat geschrieben:sogar ein :) im Namen toller Möchtegernkollege.

Ich versteh deinen Satz nicht. Haste n paar Satzzeichen eventuell? :wink:


Man kann auch das "Bildchen" durch das entsprechende "Wort" ersetzen, und noch den Begriff " Optik" hinten
anfügen, und das Rätsel ist gelöst. :mrgreen: