Optikversorgung nach Katarakt-OP

Dieser Bereich ist für alle sichtbar.
Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2249
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon Eberhard Luckas » Sonntag 19. Februar 2017, 21:26

Moin,

welche Implantate in der Klinik verwendet werden, weiß ich natürlich nicht. Aber die Aussage, dass nach der OP keine KL mehr getragen werden können, entbehrt jeder Logig. Und Kliniken sollten schon alle Arten Implantate erhalten.
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Linserich
Beiträge: 1296
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon Linserich » Sonntag 19. Februar 2017, 21:46

Danke Eberhard,

Eberhard Luckas hat geschrieben: dass nach der OP keine KL mehr getragen werden können, entbehrt jeder Logig. Und Kliniken sollten schon alle Arten Implantate erhalten.

Denke und hoffe ich sehr!

Ich sollte vielleicht noch erwähnen, 2004 hatte ich links eine traumatische Netzhautablösung, die angetackert wurde. Die Netzhaut hat sich inzwischen ganz leicht gewellt und habe deswegen halbjährlich eine Augenhintergrunduntersuchung beim AA. Vielleicht deshalb die torische Linse nun.

Linserich
Beiträge: 1296
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon Linserich » Freitag 24. März 2017, 09:28

Alsooo, inzwischen habe ich jetzt die Voruntersuchung in der UNI-Augenklinik hinter mir. Nächste Woche ist die Katarakt-OP Links.
Zielrefraktion 0 Dioptrien. Dann schaun' mer mal.

Die mündlichen Ansagen meines 'Hausaugenarztes' wurden alle kopfschüttelnd abgetan. KL weiter möglich, keine thorische Linse und nix mit -3,5 Zielrefraktion ...

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2249
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon Eberhard Luckas » Freitag 24. März 2017, 10:26

na also.. ;)
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

starry_night
Beiträge: 961
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon starry_night » Freitag 24. März 2017, 12:14

Das mit den KL haette mich auch arg gewundert, laufe ich doch selbst dank Katarakt seit ueber 30 Jahren mit welchen rum :mrgreen:
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Linserich
Beiträge: 1296
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon Linserich » Donnerstag 6. April 2017, 17:45

Soooo, die erste Katarakt-OP (links) habe ich seit letzter Woche hinter mir. Alles gut gelaufen.
Jetzt fällt auf, wie die Umwelt doch farbig und kontrastreich aussieht mit dem 'neuen' Auge!

Der Nachstar zeigt sich auch schon und wird Anfang Mai behandelt.

Allerdings fällt mir nun auch noch ein kleiner Größenunterschied der Dinge (egal nah oder fern), auf, wenn ich die Sicht der einzelnen Augen vergleiche. Rechts trage ich derzeitig meine bisherige multifokale KL (ca. -6/+2,5) weiterhin. Links wurde die Zielrefraktion 0 angesteuert.

Ist das so normal mit der unterschiedlichen Größe der Dinge?

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7585
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon DI Michael Ponstein » Donnerstag 6. April 2017, 18:08

bei der Konstellation ist das noch so, erst wenn das zweite auge seinen "neuen" ausgleich bekommt passt es besser.
Ungewöhnlich ist, dass man nicht vorher darüber beim Artz gesprochen hat?!
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Linserich
Beiträge: 1296
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon Linserich » Donnerstag 6. April 2017, 18:15

Dankeschön! :)

DI Michael Ponstein hat geschrieben:Ungewöhnlich ist, dass man nicht vorher darüber beim Artz gesprochen hat?!

Ja, die ganz junge Ärztin spulte ihr Untersuchungsprogramm ab und so schien es mir, kam am Ende der fertige Ausdruck heraus auf Zielrefraktion 0 Dioptrien. Mit 0 bin ich schon zufrieden, bin aber auch etwas überrascht worden.
Der derzeitige Unterschied L/R stört mich nicht viel im Alltag. Ungewöhnlich ist jetzt nur, daß ich die bisherige Brille immer im Etui habe ...

Nun hoffe ich natürlich, daß die Zielmarke gut getroffen wurde!

optikmichel
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 4. Mai 2012, 11:19

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon optikmichel » Donnerstag 6. April 2017, 19:26

DI Michael Ponstein hat geschrieben:
Ungewöhnlich ist, dass man nicht vorher darüber beim Artz gesprochen hat?!


bei uns hier in der Gegend eher die Regel, kostet wahrscheinlich zuviel Zeit.

Linserich
Beiträge: 1296
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon Linserich » Donnerstag 6. April 2017, 22:16

DI Michael Ponstein hat geschrieben:bei der Konstellation ist das noch so, erst wenn das zweite auge seinen "neuen" ausgleich bekommt passt es besser.

Irgendwie kann ich es immer noch nicht so ganz verstehen, wenn doch beide Augen momentan gut korrigiert sind, links mit einem Implantat und rechts mit einer KL, es dann einen Unterschied gibt in der Größe der Darstellung bzw. Abbildung - oder ist das eine Täuschung ? Oder liegt es nur daran, daß links jetzt ja 'weitsichtiger' geworden ist - das fällt mir gerade ein.

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6252
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon Distel » Freitag 7. April 2017, 08:28

Die Korrektur erfolgt an verschiedenen Plätzen...
Die IOL befindet sich im Auge, die KL sitzt auf der HH.
Dadurch ergeben sich andere Abbildungsverhältnisse, die unterschiedliche Bildgrössen verursachen.

Alles Gute für den weiteren Genesungsverlauf und für die zweite OP. :wink:
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Linserich
Beiträge: 1296
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon Linserich » Freitag 7. April 2017, 08:42

Oh, vielen Dank Distel!

Diese Aspekte berücksichtigt ein Laie wieder nicht alle!

Die zweite IOL liegt schon bereit, ich bin jetzt aber in's Wanken gekommen, wann ob ich den 2. Zeitpunkt nicht lieber weiter in den Herbst verschieben soll. Ein paar Wochen jetzt nur, scheinen mir nun auch nicht so gut und sicher.

Danke für die guten Wünsche! Ich versuche den gleichen Operateur wieder zu erwischen!

starry_night
Beiträge: 961
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon starry_night » Freitag 7. April 2017, 09:06

Distel hat geschrieben:Die Korrektur erfolgt an verschiedenen Plätzen...
Die IOL befindet sich im Auge, die KL sitzt auf der HH.
Dadurch ergeben sich andere Abbildungsverhältnisse, die unterschiedliche Bildgrössen verursachen.

Also doch wie vermutet - wir hatten das im Laienforum schon diskutiert :wink: Ich bin nur nach wie vor überrascht, dass der Effekt groß genug ist, um wahrnehmbar zu sein.
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7585
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon DI Michael Ponstein » Freitag 7. April 2017, 09:27

starry_night hat geschrieben:
Distel hat geschrieben:Die Korrektur erfolgt an verschiedenen Plätzen...
Die IOL befindet sich im Auge, die KL sitzt auf der HH.
Dadurch ergeben sich andere Abbildungsverhältnisse, die unterschiedliche Bildgrössen verursachen.

Also doch wie vermutet - wir hatten das im Laienforum schon diskutiert :wink: Ich bin nur nach wie vor überrascht, dass der Effekt groß genug ist, um wahrnehmbar zu sein.

immerhin geht es um ein optisches System mit an Luft wirkender stärke von ca. 20 dpt, was die IOL angeht.
Das macht schon einen schönen Effekt.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

starry_night
Beiträge: 961
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Optikversorgung nach Katarakt-OP

Beitragvon starry_night » Freitag 7. April 2017, 09:35

Klar. Nur müsste dann ein KL-Träger nicht auch beim Einsetzen der KL merken, dass sich die Bildgröße ändert?
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery


Zurück zu „Allgemeines (öffentlich)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste