Tipp für alle Brillenkäufer 2017

Dieser Bereich ist für alle sichtbar.
julianpaol
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 18. März 2017, 00:42

Re: Tipp für alle Brillenkäufer 2017

Beitragvon julianpaol » Donnerstag 23. März 2017, 20:34

Junge Junge muss euer Leben langweilig sein. :roll:
Das so eine Kleinigkeit so viel Schadenfreude hervorruft spricht wirklich für euch. :oops: :oops:

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1242
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Tipp für alle Brillenkäufer 2017

Beitragvon GodEmperor » Donnerstag 23. März 2017, 20:50

Wieso Schadenfreude? Ich nenne es Humor. Fühl dich nicht angegriffen, waren nur abstrakte Gedankengänge.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Traumtänzerin
Beiträge: 3700
Registriert: Freitag 23. September 2011, 19:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Tipp für alle Brillenkäufer 2017

Beitragvon Traumtänzerin » Donnerstag 23. März 2017, 23:42

julianpaol hat geschrieben: Das so eine Kleinigkeit so viel Schadenfreude hervorruft spricht wirklich für euch. :oops: :oops:

Wieso Schadenfreude? In Anbetracht deines Schnäppchens kann es doch höchstens Neid sein! :wink:
"Nicht jeder der träumen und tanzen kann ist ein TRAUMTÄNZER :mrgreen:"... (c) by Klaus Nerlich

I want it all, I want it all, I want it all - and I want it NOW! (und wenn das nicht klappt: Time is on my side...)

Bettymarie
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 23. März 2017, 20:39

Re: Tipp für alle Brillenkäufer 2017

Beitragvon Bettymarie » Freitag 24. März 2017, 19:32

Komische Art von Humor über ein Wort herzuziehen das hier scheinbar unbekannt ist.

Ich zitiere hier mal aus einer Optikerseite: Die Anfang der 90er Jahre von dem dänischen Augenoptiker Paul Jörg Lindberg entworfene Brillenmontur war die erste maximale Minimierung einer Brille mit ....

oder der hier:
Alemannia - Brillen Montur (2 Bügel + Backen + 1 Brücke)
Switch-it Montur ( 2 Bügel + Backen + 1 Brücke)

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2295
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Tipp für alle Brillenkäufer 2017

Beitragvon Eberhard Luckas » Samstag 25. März 2017, 10:44

Moin zusammen,

tja, das mit der Montur. Als ich in die Lehre kam, gab es noch viele "Glasbrillen", bestehend aus der Montur (Bügel, Backen, Steg) und Glasgläsern.
Richtig, wir bestellten eine Montur und bauten die Brille daraus. Warum der Begriff heute nicht mehr so gebräuchlich ist, keine Ahnung, wie sich doch so vieles verändert hat in den letzten 50 Jahren.
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1094
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Tipp für alle Brillenkäufer 2017

Beitragvon Saibaba » Samstag 25. März 2017, 11:19

Also ich teile eine Bohrbrille in die Gläser und die "Montur", bestehend aus Brücke/Mittelteil und den Backen mit Bügeln, ein. Man kann ja auch bei der Fa. Silhouette nur die Montur, ohne Gläser, bestellen. Ich wüsste nicht wie ich den "Krempel" anders bezeichnen sollte.

Oppicker
Beiträge: 1866
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 11:16
Wohnort: 76646 Bruchsal

Re: Tipp für alle Brillenkäufer 2017

Beitragvon Oppicker » Samstag 25. März 2017, 12:10

Also wenn uns keine besseren Argumente mehr einfallen als sich über einen Begriff zu amüsieren, dann sind wir schon sehr arm dran....!

Ich schlage vor, wir machen das jetzt alle so. Unternehmen aller Art stellen künftig keine Fachkräfte mehr ein, sondern irgendwelche angelernten HiWis. Und wenn die mal mit ihrem sehr simplen Latein am Ende sind, dann müssen sie erst einen der wenigen verbliebenen Fachleute anrufen, um sich erklären zu lassen, welchen Hebel sie bedienen oder welchen Knopf sie drücken müssen.

Übrigens wird unser Gesundheitswesen in Bälde so laufen! Telemedizin nennt sich das. Wenn Ihr Euch mal richtig gruseln wollt, dann googelt mal nach dem Begriff.
Die Frage stellt sich, ob das Ei oder das Huhn zuerst da waren?! Große Firmen, die hier Arbeitsplätze vernichtet haben, sich ins billigere Ausland verkrümelt haben, um uns Deutschen dann ihren irgendwo billig produzierten Sche!ß zu verkaufen oder doch die zunehmend anspruchsvolle, gleichzeitig aber verarmende Kundschaft?!

Wer in D Waren oder Dienstleistung fordert, hat dafür deutsche Preise zu bezahlen. Der Händler muss deutsches Recht einhalten und deutsche Steuern und Mieten bezahlen. Aber diese Erkenntnis ist selbst in namhaften Foren unpopulär. Ich musste mir im Holidaycheck-Forum von einem Mod anhören, dass meine Einstellung zu aus Asien mitgebrachten Sehhilfen gänzlich abwegig sei. Dabei habe ich gar nichts gegen asiatische Ware, ich habe nur etwas dagegen, wenn man uns Optiker in unseren Läden damit behelligt und für Beratung und Dienstleistung für das Richten des Geraffels noch nicht einmal bezahlen möchte.

Ich lehne Support solcher Brillen grundsätzlich ab, denn ich hafte auch noch für evtl. Bruch bzw. Beschädigung. Wer das nicht verstehen will, soll sich einfach mal vorstellen, er säße ohne Einkommen zuhause, bekäme aber ständig Anrufe von irgendwelchen HiWis, die wissen möchten, welchen Hebel oder Knopf man betätigen muss.
Manchmal gibt es im Leben einfach nicht genug Steine (Forrest Gump)

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6298
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Tipp für alle Brillenkäufer 2017

Beitragvon Distel » Samstag 25. März 2017, 20:12

Eberhard Luckas hat geschrieben:Richtig, wir bestellten eine Montur und bauten die Brille daraus. Warum der Begriff heute nicht mehr so gebräuchlich ist, keine Ahnung, wie sich doch so vieles verändert hat in den letzten 50 Jahren.

Der Begriff Montur wurde im Lauf der Jahre durch Garnitur ersetzt, vielleicht sind es Auswirkungen der Industrie. :roll:
Dort ist die Bezeichnung 'Garnitur' gebräuchlich, bei Bestellung einer Bohrbrillenfassung ohne Plangläser.

Keine ungewöhnliche Entwicklung - unsere Sprache verändert sich - ein ganz normaler Vorgang. :wink:
Früher sprach man von Vetter und Base bzw. Cousin und Cousine. Mittlerweile ist die Bezeichnung Base fast völlig verschwunden.
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

oki30
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 21. April 2017, 12:15

Re: Tipp für alle Brillenkäufer 2017

Beitragvon oki30 » Dienstag 25. April 2017, 10:54

Hallo Herr Ponstein,

ich möchte diesbezüglich mal etwas Konstruktives beitragen, Zitat, s.u..
Es ist zu verstehen, dass man mit solchen Praktiken nicht einverstanden ist. Ich führte in der Computerbranche ein Geschäft, leider in der Umbruchszeit von kleinen Geschäften zu den Abteilungen der Medienmärkte (so will ich die mal Nennen). Damals fingen die ersten Großmärkte an, Computerabteilungen aufzubauen. Ich erlebte daher genau das, was Sie jetzt hier beschreiben, nur im Jahr 1998. Ich denke, heute kräht kein Hahn mehr danach, jeder kauft bei Amazon oder anderen Großmärkten, wo man auch Waschmaschinen und Kaffepads bekommt, seinen Computer oder sein Smartphone, schön wäre es gewesen, wenn dies bei den kleinen Läden geblieben wäre. Da die Kunden so entscheiden, habe ich damals beschlossen nicht mitzumachen. Durch Einfallsreichtum und Fleiß bin ich so weit gekommen, dass ich auch nicht darauf angewiesen war, dies auf Biegen und Brechen weiter zu betreiben. Kunden sind leider oft nicht sehr dankbar, so musste ich dies auch erleben, sie erwarteten im Computergeschäft sogar, dass man Extrabestellungen (bestimmte Speichersorten oder bestimmte ausgesuchte Geräte z.B.) als Ladenbesitzer auf sich nimmt, ohne, dass sie in Vorkasse gehen oder Sicherheiten hinterlassen. Auch wenn ich einen Drucker nur für 50 DM mehr anbieten konnte, dafür aber praktisch jeden bestellen konnte, stieß dies nicht gerade auf viel Verständniss bei meiner Kundschaft. Mit so etwas kämpfen viele Ladenbesitzer. Die Technik und das Leben entwickeln sich weiter, auch die Möglichkeiten des Einkaufs. Meine Erfahrung ist damit aber die, dass wenn ich mich bei den Kunden zum Verhalten mal kritisch äußerte, ich diese i.R. nie wiedersah.

Freundlichen Gruß!


DI Michael Ponstein hat geschrieben:Zum Jahresende noch eine kleine Anekdote für den Allgemeinen Bereich von Optiker.de vom gestrigen Tag.
Szene:
Ein junger Mann kommt zu uns in das Geschäft. Freundlich aussehend. Sein Freund wartet draussen vor dem Geschäft.
Ohne ein guten Tag oder guten Morgen kommt er zur Sache.
Er: ich muss wissen wie groß eine Sonnenbrille sein müsste. Da gibts doch was von 34 oder 36.
Ich: tut mir leid, so ein Maß kenne ich nicht! Für was wird das denn gebraucht? -
Er: ich will mir ne Sonnenbrille kaufen!
Ich: kein Problem, wir können ja mal ein paar Modelle probieren.
Er: nein, nein, ich will keine kaufen!
Ich: ach Sie wollen die im Internet bestellen!?
Er: ja!
Ich: dann tut es mir leid. Ich kann Ihnen da nicht helfen!
Er: bmpf.
Szene: Der junge Mann dreht sich mit einem vergrätzten Gesicht um und geht, so wie er gekommen ist, ohne Gruss.

Nur soviel liebe Endverbraucher. Solche Kunden braucht kein Geschäft. Wenn Sie im Internet kaufen wollen, alles gut. Aber bitte, kommen Sie nicht in ein Fachgeschäft und wollen irgendwelche Maße oder notwendige Daten ermittelt haben.

.........................



Zurück zu „Allgemeines (öffentlich)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste