....aus der Werkstatt..

Dieser Bereich ist für alle sichtbar.
Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7649
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

....aus der Werkstatt..

Beitragvon DI Michael Ponstein » Dienstag 26. Juli 2016, 15:46

WS1_4213.jpg
WS1_4213.jpg (78.59 KiB) 2118 mal betrachtet
Behauptung: Augenoptiker sind begabte Handwerker!
Der Beruf ist sehr vielseitig und spannend.
Viele Endverbraucher wissen aber gar nicht, was sich hinter dem Bau der Brille verbirgt und welcher Aufwand notwendig ist.
Dieser Thread kann dazu dienen dieses Unwissen zu reduzieren.

Im ersten Fall kommt eine Kundin mit einer sehr betagten Metallbrille mit Kunststoffbügeln.
Alter der Fassung ca. 20 Jahre.
Sie wird geliebt und getragen und wurde vor einiger Zeit mit neuen Gläsern (nicht von uns) bestückt.
Jetzt aber zeigte sich, nachdem die Trägerin öfter ein Ultraschlallbald nutzt, dass die Kunststoffteile sehr schnell gealtert, porös und brüchig sind.
Nach dem Besuch ihres Optikers und weiteren Kollegen, die nichts für sie tun konnten (!) hatte sie die Idee einen Überzüg, der sich zusammenzieht zu benutzen. Man gab ihr den Rat zu einem Elektriker zu gehen, der aber winkte ab.
Auf dem Weg vom Elektriker nach Hause kam sie bei mir vorbei und gab ihrer Brille eine letzte Chance.
Was daraus wurde.. lesen und sehen Sie hier!

Link viewtopic.php?f=31&t=9230&p=155567#p155567
Zuletzt geändert von DI Michael Ponstein am Dienstag 26. Juli 2016, 19:23, insgesamt 1-mal geändert.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1277
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Neues und altes aus der Werkstatt..

Beitragvon Karoshi » Dienstag 26. Juli 2016, 18:16

Klasse Arbeit.
Man denkt immer sowas würde heute keiner mehr bezahlen wollen, aber scheinbar gibt es doch noch Leute die lieber reparieren als wegwerfen.

Aber mal ernsthaft: Was hast du dafür verlangt? 3h höchste Handwerkskunst?

Ich find's Klasse und es ist mir ein Vorbild.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1242
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: ....aus der Werkstatt..

Beitragvon GodEmperor » Mittwoch 27. Juli 2016, 08:19

DI Michael Ponstein hat geschrieben:Nach dem Besuch ihres Optikers und weiteren Kollegen, die nichts für sie tun konnten[...]

Traurig. Kommt aber echt drauf an, wo man fragt. Beim Massenpupsikettenfilialbetrieb (und da kommts auch drauf an, ob der/die Optiker/in (wenns denn eine/r ist) noch motiviert ist) in graublau oder bei nem ordentlichen Optiker... Bei mir im Ort kann der blaue nicht mal einen verbogenen Bügel richten und randlose Brillen müssen da zu einer Spezialfirma. Zum Richten. Waahh?
Haste fein gemacht DI! Sieht aus wie neu. Ach was, besser! Nieten abfeilen, neue komplette Bügel drannieten ging nicht? Obwohl, das hätt ich dem fetten Engel auf der Aussenseite auch lieber nicht angetan...
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7649
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: ....aus der Werkstatt..

Beitragvon DI Michael Ponstein » Mittwoch 27. Juli 2016, 09:42

GodEmperor hat geschrieben:Nieten abfeilen, neue komplette Bügel drannieten ging nicht? Obwohl, das hätt ich dem fetten Engel auf der Aussenseite auch lieber nicht angetan...

Wäre machbar gewesen, aber schlecht abschätzbar, wegen der Medusa.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8423
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: ....aus der Werkstatt..

Beitragvon vidi » Mittwoch 27. Juli 2016, 10:01

Ich habe gerade das Fleißkärtchen nicht zur Hand. Das ist Handwerk!!!
Letztens kam eine Kundin mit ihrer defekten Brille zu mir und fragte, ob ich die reparieren könnte.
Als ich das bejahte, meinte sie, dass ich der einzige Optiker in the town wäre, der noch Brillen repariert.
Es gibt sogar Mitbewerber (Kollegen will ich solche nicht nennen), die selbst beim Glaswechsel sagen, dass eine neue Fassung her muss...
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Rcihtung ändern kann." (Francis Picaba)

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: ....aus der Werkstatt..

Beitragvon benkhoff » Mittwoch 27. Juli 2016, 11:01

fein gemacht! Ja, das is noch originäres Handwerk... bin froh das noch von meinem Daddy gelernt zu haben, ist in Zukunft "Gold wert", denn es wird immer öfter heissen: "müssen Sie neu kaufen!"
Das so eine Kunst entsprechend belohnt wird, sollte selbstverständlich sein. Wenn man ein abgenutztes Auto zum Aufbereiten bringt, ist das ja auch nicht grade kostenlos...
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1242
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: ....aus der Werkstatt..

Beitragvon GodEmperor » Mittwoch 27. Juli 2016, 11:20

vidi hat geschrieben:Es gibt sogar Mitbewerber (Kollegen will ich solche nicht nennen), die selbst beim Glaswechsel sagen, dass eine neue Fassung her muss...

Man schreibt eben lieber ne "1" in das Feld Auftragsart als ne "2". Sonst ist der hart erarbeitete (erschwindelte?) Durchschnitt ja dahin. Schlimm! Wenn ich höre, dass viele meiner jüngeren Kollegen Glas nicht mal mehr als besonders kratzfeste Alternative anbieten (weil das ja beim Schleifen so doof ist), krieg ich echt das klassische Breitstrahlgöbeln. Oder Kunststofffassung soll höher sitzen: "Geht nicht." Kröpfen?!? Soll nicht für den Optiker am einfachsten, sondern für den Kunden am Besten sein! Die gute Kundin vom DI lässt sich bestimmt nächste Woche ein Paar gepflegte Gleiter da einbauen und erzählts den Nachbarn usw.
benkhoff hat geschrieben:Wenn man ein abgenutztes Auto zum Aufbereiten bringt, ist das ja auch nicht grade kostenlos...

Leider sehen es viele da ein, beim Optiker muß es Sörwiß für umme sein.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 769
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48

Re: ....aus der Werkstatt..

Beitragvon Roland A. Frank » Mittwoch 27. Juli 2016, 11:44

siehste Micha, geht doch... :D

Hast du wirklich gut gemacht, lassen wir mal die Arbeitszeit außer acht,
sowas fordert in uns den "echten" HANDWERKER raus, gell !
Da wollen wir doch mal sehen, ob sowas nicht doch geht....

Früher hätte das (fast) jeder Lehrling (bei den ersten Malen wohl noch unter Aufsicht und Anleitung) machen können,
heute machen sowas leider fats nur noch die "alten" Hasen......

Leider sind nicht wenige Azubis (man beachte auch die Wortwahl) oft nicht mehr in der Lage
am Automat einen Knopf zu drücken, aber das ist jetzt ein anderes Thema.....

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1242
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: ....aus der Werkstatt..

Beitragvon GodEmperor » Mittwoch 27. Juli 2016, 12:11

Knöpfe sind sowas von erstes Quartal 2016, sowas von out. Hätteste da nen Wischitouchscreen mit Pokemon Go drauf, wärs viel interessanter...
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
sachsenmeisterin
Beiträge: 3852
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 18:50
Wohnort: Sachsen

Re: ....aus der Werkstatt..

Beitragvon sachsenmeisterin » Mittwoch 27. Juli 2016, 15:17

Was haste denn nu verlangt?
Wenn man so sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zuläßt, hat man das Gefühl, daß er immer noch experimentiert.
Peter Ustinov (1921-2004), engl. Schriftsteller u. Schauspieler


Zurück zu „Allgemeines (öffentlich)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste