Uhren

Dieser Bereich ist für alle sichtbar.
ronja
Beiträge: 2028
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Uhren

Beitragvon ronja » Donnerstag 14. Januar 2016, 21:58

Hallo Ihr,

Da ich ja weiß, dass manche Optiker ihr Geschäft kombinieren und auch Uhren/ Schmuck anbieten, wundert es mich fast ein wenig, dass auf diese Themenbereiche hier noch so gar nix aufgetaucht ist.

Ist das unerwünscht oder darf man hierüber auch Fragen stellen?

Seiko z. B. stellt ja nicht nur brillengläser her, sondern auch sehr schöne Uhren (bevor wer fragt - ich träge auch gern mal männeruhren :mrgreen: )
Boccia hat auch sehr schöne (nicht unbedingt klimper-pling-pling-Modelle). Tutima hat auch so das ein oder andere Modell was mir gefallen würde - aber auch nicht preiswert und für meine dünnen Ärmchen ungeeignet.

An alle: Welches Modell trägt ihr privat bzw. auf was legt ihr Wert?

Mal ein wenig off-topic ich weiß, aber vielleicht auch mal ganz interessant :)

LG,
Ronja

wörterseh
Beiträge: 6442
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Uhren

Beitragvon wörterseh » Donnerstag 14. Januar 2016, 22:03

Dafür sollte es eine Rubrik "Fragen an Benkhoff" geben! ;-)
LG
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

Linserich
Beiträge: 1349
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Uhren

Beitragvon Linserich » Donnerstag 14. Januar 2016, 22:37

Also, Uhren haben außer dem Glasdeckel nicht viel mit Glas zu tun, höchstens mit optischem Design.
Bulova-Armband-Uhren haben es mir angetan, erst eine Stimmgabeluhr "Accutron" in den Sechzigern - jetzt seit über 30 Jahren dieselbe Automatik. Gibt es Bulova überhaupt noch ...

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Uhren

Beitragvon benkhoff » Freitag 15. Januar 2016, 10:51

moin linserich,

"zufällig" führe ich Tutima und Boccia Uhren, Seiko allerdings nicht (dafür Casio). :wink: Bulova ist zZ bei Karstadt und Kaufhof zu bekommen, daher vertrete ich die nicht (mehr). Es stimmt, die frühen Stimmgabel-Modelle sind heutzutage sehr gefragt, wenn sie denn funktionieren (kaum noch Ersatzteile vorhanden). Es gibt von Bulova noch eine Mode-Uhren-Marke namens Caravelle, die laufen ganz gut.
Tutima (Ganderkesee) ist ein deutscher Hersteller, die auch die Boccia-Uhren produzieren. Hochwertige, bezahlbare Titan-Uhren.

Ich trage privat wechselweise hauptsächlich mal Eterna (Airforce), mal Casio (a164) oder eine meiner mech. Klassiker (Gruen, Dubey&Schaldenbrand, alte Junghans, Girard-Perregaux, usw)

mfG
benkhoff
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

Linserich
Beiträge: 1349
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Uhren

Beitragvon Linserich » Freitag 15. Januar 2016, 12:15

Hallo benckhoff, danke!

Wenn es BULOVA original gar nicht mehr gibt, besitze ich ja Raritäten. Aber bei Karstadt und Co. würde ich mir keine 'Bulova' mehr kaufen wollen ...

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2112
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Uhren

Beitragvon Onkel Bob » Freitag 15. Januar 2016, 15:11

moinsens,

früher, als ich noch jung war,... :wink: ...trug ich einige zeitmesser von sinn aus meiner heimat frankfurt. das preis/leistungsverhältnis fand ich echt gut. später hatte ich noch ein paar modelle von der glashütte bzw von deren nebenlinie nomos...

danach hatte ich ne menge rolexe, breitlinge und auch omegas - und auch wenn ich gesteinigt werde:

die beste zwiebel die ich je hatte in hinblick auf genauigkeit, präzision, verarbeitung und gangreserve war die alte breitling 'navitimer' aus stahl mit haifischband. ich bereue es bis heute das ich die verkloppt habe... :(

danach kommt die rolex submariner (stahl/stahl) die ein atömchen weniger präzise war. von der daytona war ich als chronometer/chronograph ziemlich enttäuscht. daber dafür war die sea-dweller wieder 'brauchbarer'... :wink:

im moment liebäugele ich mit einer hublot...aber ich bin leider (jetzt) ein armes mäuschen... :roll:

faszinierende grüße
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2295
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Uhren

Beitragvon Eberhard Luckas » Freitag 15. Januar 2016, 20:18

Moin,

meine Lieblingsuhr ist eine Mühle Glashütte Automatik. Ich brauche nie eine Batterie. :?
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Linserich
Beiträge: 1349
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Uhren

Beitragvon Linserich » Samstag 16. Januar 2016, 09:30

Jetzt muß ich doch noch etwas nachschieben zu meiner Bulova Automatik-Uhr, seit rund 35 Jahren batterielos im Dauerbetrieb und recht genau, 1 Minute Abweichung pro Woche.
Vor etwa 3 oder 4 Jahren ließ die Ganggenauigkeit dann doch spürbar nach - wollte mich nicht trennen von ihr - und habe sie zu einer Generalüberholung gegeben, sie wurde irgendwo eingeschickt und es dauerte einige Wochen, der Preis für die Arbeit/en rund 150 €. Alles Tip/Top, aber die Ganggenauigkeit läßt jetzt sehr zu wünschen übrig - da könne man nicht viel machen bei Automatik und es wurde mir eine Liste gezeigt, daß eine Gangungenauigkeit von +/- einer Minute pro Tag in der Toleranz liegt ...

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1094
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Uhren

Beitragvon Saibaba » Samstag 16. Januar 2016, 11:12

Ich trage eine Breitling Chronomatic in Pultform aus den 70-er Jahren. Ist ein relativ seltenes Stück und gefällt nicht jedem. Stammt aus der Zeit, als Breitling noch nicht alten Wein in neuen Schläuchen zu Mondpreisen verkauft hat. Hab ich so 1976 geschenkt bekommen. Dann besitze ich noch eine Fortis Fliegeruhr Automatic, eine Citizen Taucheruhr Automatic - sehr tolle Uhr, eine alte Braun-Uhr, und eine Nomos Tangente der ersten Stunde und aus Familienbesitz eine sehr schlichte IWC Herrenuhr, die jetzt mal zur Revision muss.

Maria
Beiträge: 1155
Registriert: Montag 26. September 2005, 17:27

Re: Uhren

Beitragvon Maria » Samstag 16. Januar 2016, 16:59

Saibaba hat geschrieben:I und aus Familienbesitz eine sehr schlichte IWC Herrenuhr, die jetzt mal zur Revision muss.


Dann viel Glück. Der Göttergatte hat da Erfahrungen gemacht, die die Zuneigung zu seinem "Liebling" ganz erheblich getrübt haben.

Ich selbst schätze Uhren, die mich schmücken, gut ablesbar sind, außer, ich finde sie so kleidsam, dass ich da Abstriche mache (Frau halt) und deren Wert (Preis) man nicht gleich abschätzen kann, also Prolex u. dergl. kommen nicht an meinen Arm. Leider mache ich bei Revisionen zunehmend schlechte Erfahrungen, sodass die Devise kein Sondermüll (Batterie) am Handgelenk nicht mehr streng durchgehalten wird.

Ich glaube, gute Uhrmacher muss man ebenso suchen wie gute Optiker.
Schönes Wochenende
Maria

Benutzeravatar
prüflingsprüfer
Beiträge: 10000
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 09:09
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Kontaktdaten:

Re: Uhren

Beitragvon prüflingsprüfer » Sonntag 17. Januar 2016, 14:47

gibt es kein eigenes Uhrenforum ?

falls nicht, könnte doch denisss mal eins installieren !

sonst hier z.B. könnt ihr euch zur Genüge unterhalten
http://uhrforum.de/

Viele Optiker führen auch Schmuck und Bestecke dann ist der Weg zum Haushaltswarengeschäft mit Rasenmäherschärfen
auch nicht mehr weit - mittendrin diskutieren wir dann über Auerhahn-Bestecke und Thermomix und Zinnteller :roll:
Augenoptikermeister / ö.b.u.v. Sachverständiger / Heilpraktiker

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Nichts ändert sich, außer ich ändere mich. (Asiatisches Sprichwort)

Maria
Beiträge: 1155
Registriert: Montag 26. September 2005, 17:27

Re: Uhren

Beitragvon Maria » Sonntag 17. Januar 2016, 18:21

das klingt aber ziemliclh schlecht gelaunt. Aber ich kann ja zu allem, was off topic ist was sagen, so erfreut mich z. B. von Auerhahn das Obstbesteck fast täglich :D.
Schönes Restwochenende
Maria

LöweNRW
Beiträge: 2338
Registriert: Dienstag 12. März 2013, 21:31
Wohnort: Dorsten

Re: Uhren

Beitragvon LöweNRW » Sonntag 17. Januar 2016, 19:00

prüflingsprüfer hat geschrieben:gibt es kein eigenes Uhrenforum ?
falls nicht, könnte doch denisss mal eins installieren ! :roll:


Tz... hier wird doch jede Menge OT auch von den Optikern geschrieben... warum nicht mal über Uhren ? :roll:

unverständliche aber dennoch nette Grüße vom Löwen :)
Alle sagen: 'das geht nicht!' Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht... ;)

ronja
Beiträge: 2028
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Uhren

Beitragvon ronja » Sonntag 17. Januar 2016, 19:21

Hi,

Warum so schlechte Laune?
Dass in einem uhrenforum über Uhren diskutiert wird ist ja wohl klar.
Mir ging es aber eigentlich um die Kombination Optiker / Uhrmacher bzw die Kombination im Geschäft und auch die eigene Begeisterung dafür. Und wer nichts schreiben möchte oder das unsinnig findet, muss ja auch nicht.

Wir selbst haben ein paar Modeuhren - Esprit und Konsorten aus früherer Zeit. Zudem noch ein paar Seiko-Modelle (Automatik) und ich habe mir vor kurzem noch eine boccia gekauft.
Meine Tochter hat zu Weihnachten eine Pulsar (auch aus dem Hause Seiko) bekommen. Auch viel Uhr für das Geld.

@linserich: eine Minute ist schon sehr viel...unsere haben alle max 25 Sekunden. Je nachdem ob man sie auch nachts trägt oder abnimmt und wie die dann über Nacht aufbewahrt wird.

LG,
Ronja

Linserich
Beiträge: 1349
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Uhren

Beitragvon Linserich » Sonntag 17. Januar 2016, 19:45

ronja hat geschrieben:@linserich: eine Minute ist schon sehr viel...unsere haben alle max 25 Sekunden. Je nachdem ob man sie auch nachts trägt oder abnimmt und wie die dann über Nacht aufbewahrt wird.

Na ja, rund eine Minute ist schon ziemlich störend, deshalb reklamierte ich auch. Bescheid, es sei nichts (mehr) zu machen. Herr benckhoff, mich würde nun interessieren, ist das glaubhaft bei einer älteren Bulova Automatikuhr nach einer Generalüberholung?


Zurück zu „Allgemeines (öffentlich)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste