Wirtschafts Terrorismus in Deutschland

Dieser Bereich ist für alle sichtbar.
Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6501
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Wirtschafts Terrorismus in Deutschland

Beitragvon Distel » Freitag 7. November 2014, 13:23

Spezi hat geschrieben:Zitat: Wir hab'n ein Grundgesetz, das soll den Rechtsstaat gerantier'n
Was hift's, wenn sie nach Lust und Laune dran manipulieren.

Darüber denke, ich bei dieser Diskussion, nach!!!!!

Distel hat geschrieben:
Wie ist die aktuelle Situation mit diesem Artikel in Einklang zu bringen ?

Freie Entfaltung der Persönlichkeit - Artikel 2, Absatz 1, Grundgesetz

Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit,
soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die
verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.


Hundertausende Bahnkunden werden daran gehindert ihrer Wege zu gehen bzw. zu fahren.
Durch ausstehende Lieferungen werden voraussichtlich Arbeiter nach Hause geschickt - Gefährung von Arbeitsplätzen.
Die Gewerkschaft trifft Menschen, die nichts, aber auch gar nichts verschuldet haben!

So ein Vorgehen kann ich moralisch nicht richtig finden !!!!
Meine Freiheit hört da auf, wo die Freiheit des Anderen beginnt.

Die Auflagen zur Streikmöglichkeit müssten verschärft werden.
z.B. Grundsätzliche Einführung eines Schlichters bzw eines ganzen Moderatorenteams.
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

herrdelling
Beiträge: 1560
Registriert: Freitag 7. Dezember 2007, 21:55

Re: Wirtschafts Terrorismus in Deutschland

Beitragvon herrdelling » Freitag 7. November 2014, 14:02

Distel hat geschrieben:Hundertausende Bahnkunden werden daran gehindert ihrer Wege zu gehen bzw. zu fahren.
Durch ausstehende Lieferungen werden voraussichtlich Arbeiter nach Hause geschickt - Gefährung von Arbeitsplätzen.
Die Gewerkschaft trifft Menschen, die nichts, aber auch gar nichts verschuldet haben!

So ein Vorgehen kann ich moralisch nicht richtig finden !!!!
Meine Freiheit hört da auf, wo die Freiheit des Anderen beginnt.

Die Auflagen zur Streikmöglichkeit müssten verschärft werden.
z.B. Grundsätzliche Einführung eines Schlichters bzw eines ganzen Moderatorenteams.


totaler Nonsens..... mit Verlaub gesagt....
es gibt noch diverse andere Möglichkeiten des Individualverkehrs, und es gibt im GG keine Recht auf Mobilität.....
es wird keine Lieferung ausbleiben, und mit Sicherheit kein Arbeitsplatz gefährdet. Verspätungen ja, aber Ausfälle?? da wird dann entweder auf die Strasse verlagert, und darüberhinaus gibt es im Güterverkehr noch ne Menge Lokführer, die unterwegs sind, was man gerade hier in der Rheinschiene deutlich merkt, da fährt nicht ein lauter Güterzug weniger!!!

eine Verschärfung ist ne klassische Unternehmerforderung, mit der Angst, seinen Arbeitnehmer an den miterwirtschafteten Gewinnen adäquat teilhaben zu lassen!!!!

Spezi
Beiträge: 2607
Registriert: Donnerstag 17. Juni 2010, 12:43

Re: Wirtschafts Terrorismus in Deutschland

Beitragvon Spezi » Freitag 7. November 2014, 14:30

Ich glaube auch nicht, das in dem angeführten Artikel des Grundgesetztes das Bahnfahren gemeint war!
Im übrigen hat die DB heute vor Gericht gegen die GDL verloren! :wink:
Wer aus diesem lächerlichen Anlass eine Änderung des Streikrechts fordert, verdreht die Tatsachen und bewegt sich ,für mein Verständnis, sehr nahe an der Grenze zur Rechtsstaatlichkeit! Jeder darf und soll seine Meinung vertreten, nur nicht so hysterisch, jeder sollte sich im Klaren darüber sein, aus welchem Anlass das Grundgesetz nötig war und das es ja auch die letzten 65zig Jahre gut funktioniert hat!
Es wurde schon öfters gestreikt, auch daran ist diese Republik nicht zerbrochen, die größere Gefahr sehe ich vielmehr in der mangelhaften Qualität der politischen Führung und dem Verdrängen der aktuellen, akuten Probleme in unserem Land, Europa und in der Welt!
Schönes Wochenende!

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6501
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Wirtschafts Terrorismus in Deutschland

Beitragvon Distel » Freitag 7. November 2014, 14:46

Alles totales Machogehabe..... mit Verlaub gesagt.... :wink:

Ganz schlimm finde ich, dass es zwei Pateien nicht gelingt, einen Konsenz zu finden.
Jeder meint seinen "Anhänger" zeigen zu müssen, dass er am richtigen Platz ist und alle richtig vertritt.
Pures Imponiergehabe.
Der Einsatz eines professionellen Moderatorenteam wäre zielführend....aber auch nicht so medienwirksam.

Nur so eine Idee:
Man könnte einen "Rat der Weisen" einberufen, jede Partei bringt dort Forderungen und Argumente vor.
Der "Rat der Weisen" erarbeitet eine Lösung und danach würde ein verbindlicher Vertrag ausgearbeitet.
Ja, ja das Leben könnte so einfach sein. :wink:
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

herrdelling
Beiträge: 1560
Registriert: Freitag 7. Dezember 2007, 21:55

Re: Wirtschafts Terrorismus in Deutschland

Beitragvon herrdelling » Freitag 7. November 2014, 14:50

Distel hat geschrieben:Alles totales Machogehabe..... mit Verlaub gesagt.... :wink:

Ganz schlimm finde ich, dass es zwei Pateien nicht gelingt, einen Konsenz zu finden.
Jeder meint seinen "Anhänger" zeigen zu müssen, dass er am richtigen Platz ist und alle richtig vertritt.
Pures Imponiergehabe.
Der Einsatz eines professionellen Moderatorenteam wäre zielführend....aber auch nicht so medienwirksam.

Nur so eine Idee:
Man könnte einen "Rat der Weisen" einberufen, jede Partei bringt dort Forderungen und Argumente vor.
Der "Rat der Weisen" erarbeitet eine Lösung und danach würde ein verbindlicher Vertrag ausgearbeitet.
Ja, ja das Leben könnte so einfach sein. :wink:



und so überflüssig.....
gibt es doch schon.... nennt sich Schlichtung.....

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6501
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Wirtschafts Terrorismus in Deutschland

Beitragvon Distel » Freitag 7. November 2014, 15:10

herrdelling hat geschrieben:gibt es doch schon.... nennt sich Schlichtung.....

Die Schlichter müssten mit weitreichenden Befugnissen ausgestattet sein, nicht nur beratend und vermittelnd
sondern auch entscheidend.

@herrdelling
So eine Situation kennst Du sicher als Trainer, zuweilen wirst Du bei einigen Spielern nicht nur vermitteln,
sonder auch eine klare Ansage machen. :wink:
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

herrdelling
Beiträge: 1560
Registriert: Freitag 7. Dezember 2007, 21:55

Re: Wirtschafts Terrorismus in Deutschland

Beitragvon herrdelling » Freitag 7. November 2014, 15:17

Distel hat geschrieben:
herrdelling hat geschrieben:gibt es doch schon.... nennt sich Schlichtung.....

Die Schlichter müssten mit weitreichenden Befugnissen ausgestattet sein, nicht nur beratend und vermittelnd
sondern auch entscheidend.

@herrdelling
So eine Situation kennst Du sicher als Trainer, zuweilen wirst Du bei einigen Spielern nicht nur vermitteln,
sonder auch eine klare Ansage machen. :wink:



der Schlichter darf nicht entscheiden, und das ist auch gut so..... das würde auch deiner eigenen Idee mit dem zu bildendne Gremium widersprechen, die sollen ja auch nur beraten und vermitteln....

ganz andere Situation und nicht vergleichbar..... ich bin als Trainer nicht der Schlichter, sondern die DB und die Spieler die GDL......

LöweNRW
Beiträge: 2467
Registriert: Dienstag 12. März 2013, 21:31
Wohnort: Dorsten

Re: Wirtschafts Terrorismus in Deutschland

Beitragvon LöweNRW » Freitag 7. November 2014, 16:51

Wie ich grad in den Nachrichten gesehn habe, hat das Landgericht Frankfurt keine Einwände gegen den Streik. Und was mich bei den verhärteten Fronten sehr verwundert, der Streik wurde verkürzt. Vielleicht eine Hoffnung auf eine baldige für beide Seiten tragbare Vereinbarung.

@Benkhoff: Ich hab auch nur MEINE Ansicht dargelegt. Werde mich hüten, Ihnen etwas vorzuschreiben... :roll:

nette Grüße :)
Alle sagen: 'das geht nicht!' Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht... ;)

Kalle
Beiträge: 1916
Registriert: Freitag 23. April 2010, 16:31
Wohnort: 82377 Penzberg
Kontaktdaten:

Re: Wirtschafts Terrorismus in Deutschland

Beitragvon Kalle » Freitag 7. November 2014, 17:01

16:00 Uhr
Neueste Meldung. Der Streik endet am Samstag um 18:00 Uhr.
Kalle
"Es ist schon alles gesagt! Nur noch nicht von allen!"
Karl Valentin 1882 - 1948

Benutzeravatar
prüflingsprüfer
Beiträge: 10000
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 09:09
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Kontaktdaten:

Re: Wirtschafts Terrorismus in Deutschland

Beitragvon prüflingsprüfer » Freitag 7. November 2014, 17:09

tja, wahrscheinlich ist die Gewerkschaft pleite, haben gar nicht gedacht, daß sie vier Tage streiken müßten....

oder der Gegenwind in den eigenene Reihen nahm zu...

oder der Brief vom Ponstein an den Boß der GDL hat doch was bewirkt....

"Geste der Versöhnung" - hab schon besser gelacht
Augenoptikermeister / ö.b.u.v. Sachverständiger / Heilpraktiker

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Nichts ändert sich, außer ich ändere mich. (Asiatisches Sprichwort)

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8591
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Wirtschafts Terrorismus in Deutschland

Beitragvon vidi » Freitag 7. November 2014, 17:17

prüflingsprüfer hat geschrieben:tja, wahrscheinlich ist die Gewerkschaft pleite, haben gar nicht gedacht, daß sie vier Tage streiken müßten....
Angeblich nicht, der Beamtenbund finanziert das.
oder der Gegenwind in den eigenene Reihen nahm zu...
Schon eher
oder der Brief vom Ponstein an den Boß der GDL hat doch was bewirkt....
Träum weiter
"Geste der Versöhnung" - hab schon besser gelacht

Ich auch.
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." (Francis Picaba)


Zurück zu „Allgemeines (öffentlich)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste