Kontrolle Ordnungsamt

Dieser Bereich ist für alle sichtbar.
ronja
Beiträge: 2658
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Kontrolle Ordnungsamt

Beitragvon ronja » Dienstag 14. Juli 2020, 09:11

R.W. hat geschrieben:Soderlo,

hab bei der EGS nachgefragt, angeblich hats einen Optiker aus dem Augsburger Raum mit genau dieser Masche erwischt.
Ich schreib hier bewußt "angeblich", weil ich noch nichts Konkreteres in Erfahrung bringen konnte.


Sorry, aber das ist Schwachsinn.
Denn: er könnte nur sich selbst ein Bußgeld auferlegen.

Beispiel:
https://www.google.com/amp/s/www.watson ... !273296833

Was für öffentliche Verkehrsmittel gültig ist, ist auch hier anzuwenden.
Wie oben bereits mehrfach erwähnt, kann ein Optiker keinem Kunden (auch keinem vom Ordnungsamt) erlauben, was gesetzlich derzeit verboten ist. Das muss der Kunde ignorieren, selbst wenn das gesagt wird.
Und ansonsten gibt es sicherlich wie auch schon geschrieben wurde, länderspezifische Bestimmungen.

Und: wenn jemand vom Ordnungsamt jemanden zu einer Ordnungswidrigkeit anstiftet - derjenige sollte/muss/wird wohl auch mit Konsequenzen rechnen.

R.W.
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2014, 10:45

Re: Kontrolle Ordnungsamt

Beitragvon R.W. » Dienstag 14. Juli 2020, 11:03

Sorry, aber das ist Schwachsinn.


Um genau das herauszufinden hab ich den Faden hier eröffnet......

ronja
Beiträge: 2658
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Kontrolle Ordnungsamt

Beitragvon ronja » Dienstag 14. Juli 2020, 11:56

https://www.bussgeldkatalog.org/corona-bayern/

Ein Ladeninhaber ist nur für seine Angestellten verantwortlich.

R.W.
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2014, 10:45

Re: Kontrolle Ordnungsamt

Beitragvon R.W. » Dienstag 14. Juli 2020, 12:04

Ja, hab ich schon gesehen, aber, hier vor Ort informierte sich ein besorgter Bürger beim Landratsamt und schrieb daraufhin auf Facebook:

"Ich hatte vor 2 Wochen den ganzen ParagrafenVerhau verteilt auf 3 Gesetztestexten zu diesem Thema ganz genau studiert und auch mit dem entscheidenden Juristen im LRA mich dazu ausgetauscht, wie er so einen Fall bewertet.
Fakt & Quintessenz:
wenn ein Ladenmitarbeiter einen Kunden aktiv bedient, also Waren verkauft bzw. Verkaufsgespräche führt, und wenn der Kunde in diesem Moment keine Maske trägt, dann ist leider AUCH der Geschäftsinhaber fällig mit 5000 EUR !"

Gebe ich hier nur so weiter!

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 4228
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Kontrolle Ordnungsamt

Beitragvon optikgutachter » Sonntag 26. Juli 2020, 20:24

Von der Innung der Bäcker ein mir zugetragener Fall:
Kunde betritt Laden mit Mundschutz, allerdings bleibt die Nase frei.
Kunden wird bedient, zahlt, da betritt der Herr vom Ordnungsamt den Laden.
Die Verkäuferin hätte den Kunden auffordern müssen, die Maske über die Nase zu ziehen!
Strafe für den Kunden: 250€
Strafe für die Bäckerei: 7000€
Ort: Köln
http://www.optikgutachter.de
Falls Sie mal was über mich gehört haben sollten: Glauben Sie es bloß nicht!
Vermutlich stimmt das nämlich alles (Kölner Humor)!

Vielleser
Beiträge: 268
Registriert: Samstag 6. November 2010, 15:43

Re: Kontrolle Ordnungsamt

Beitragvon Vielleser » Sonntag 26. Juli 2020, 20:47

optikgutachter hat geschrieben:Von der Innung der Bäcker ein mir zugetragener Fall:
Kunde betritt Laden mit Mundschutz, allerdings bleibt die Nase frei.
Kunden wird bedient, zahlt, da betritt der Herr vom Ordnungsamt den Laden.
Die Verkäuferin hätte den Kunden auffordern müssen, die Maske über die Nase zu ziehen!
Strafe für den Kunden: 250€
Strafe für die Bäckerei: 7000€
Ort: Köln



Ich zweifle in keinster Weise daran, dass sich das so zugetragen hat, aber wenn ich dann lese, dass der Herr vom Ordnungsamt gaaaanz zufällig direkt nach einem, der sich eines Vergehens schuldig macht, vor Ort eintrifft (dies ist nicht der einzige in Medien kolportierte Fall), wieso habe ich da nur immer das ungute Gefühl, dass es sich bei dem "Kunden" durchaus um einen "agent provocateur" handeln könnte?

Da sind doch nicht derart häufig derart viele ganz auffällig-unauffällig rumlungernde Herren in ganz unauffälligen Mänteln permanent vor derart vielen Einzelhandelsgeschäften mit freiem Blick ins Ladeninnere auf der Lauer, um einen in Flagranti zu erwischen? DIE Masche hätte sich doch rumgesprochen und zu höchster Wachsamkeit des Ladenpersonals animiert.

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 4228
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Kontrolle Ordnungsamt

Beitragvon optikgutachter » Sonntag 26. Juli 2020, 21:40

Na ja, besser nicht spekulieren, geht schnell in den Bereich der Verschwörungstheorien......
http://www.optikgutachter.de
Falls Sie mal was über mich gehört haben sollten: Glauben Sie es bloß nicht!
Vermutlich stimmt das nämlich alles (Kölner Humor)!

Kurt Sichtig
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 19:26

Re: Kontrolle Ordnungsamt

Beitragvon Kurt Sichtig » Samstag 1. August 2020, 16:22

Hallo in die Runde,

Ich habe , da ich den Beitrag auch gelesen habe, mit der HWK Augsburg telefoniert.

Der Verantwortliche Sachbearbeiter hat gesagt, dass das Abnehmen der Maske solange die Abstands Regeln eingehalten werden kein Problem sind.
Die Maske sollte aber nicht dauerhaft, sondern eben nur zum probieren gelüftet werden.
Es ist eher darauf zu achten das nicht zu viele Personen im Verkaufsraum sind, das die Luft ausgetauscht wird so möglich und die Desinfektion entsprechend durchgeführt wird.

schönes WE @ all


Zurück zu „Allgemeines (öffentlich)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ronja und 1 Gast