Tipps zur Frageneinstellung

Neu hier? Dann bitte die Infos aus dieser Rubrik lesen.
Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6298
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon Distel » Montag 30. März 2015, 12:09

.
Auszug aus der Foren-Übersicht
Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung


Fragen, die gut gestellt sind, können besser beantwortet werden. :wink:


Oft erreichen uns Anfragen, deren Sinn erst im Lauf des Thread verständlich wird.
Wer schon mal lange Mails geschrieben hat wird, stellt fest, daß oft nur ein Teil der Informationen ankommt.
Bild

Die Gründe liegen auf der Hand:
Hat der Empfänger überhaupt Zeit und Lust, so eine lange Mail zu lesen?
Oder habe ich mir selber evtl. nur nicht genug Zeit genommen, die Mail kürzer zu schreiben, mehr auf den Punkt?


Wenn Ihr Beitrag länger sein muss, sollten wichtige Dinge hervorgehoben werden. :wink:

Eine andere Möglichkeit ist, eine Mail an ihrem Anfang kurz zusammenzufassen.


Bild
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

ronja
Beiträge: 2027
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon ronja » Montag 30. März 2015, 12:30

Hallo Distel,

Nix gegen dich, aber ich persönlich finde formatierte Beiträge wie deine immer etwas komisch.
Manchmal weiß man als Leser tatsächlich nicht, wie du das meinst. Das mag denen, die dich kennen leichter fallen.
Ich fände es schöner, wenn dem Leser überlassen ist was er als wichtig erachtet.
Manchmal kommen deine Beiträge nämlich ziemlich "distelig" rüber.
Weiß nicht wie das andere sehen, mir geht's eben so.

Das ist jetzt aber nix persönliches, ich kenne dich schließlich nicht.

LG,
Ronja

wörterseh
Beiträge: 6442
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon wörterseh » Montag 30. März 2015, 13:08

...na dann hoffe ich auch, daß ihr uns diese Fragen beantworten lasst wie wir wollen! :wink:
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6298
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon Distel » Montag 30. März 2015, 13:30

ronja hat geschrieben:Ich fände es schöner, wenn dem Leser überlassen ist was er als wichtig erachtet.


Hi Ronja,

Danke für Dein Feedback.
Vielleicht machen es die ergänzenden Informationen verständlicher.

Es ist nur ein Tipp - keine Vorschrift !!!

Wie Du weisst, bin ich hier schon lange aktiv. Mir ist aufgefallen, dass sich zunehmend Schwarze und Orange seltener im Öffi äußern. Die meisten sind voll berufstätig und Zeit daher ein ganz großer Faktor.

Offen gesagt, müssen wir für das Durcharbeiten mancher Beiträge sehr, sehr viel Zeit aufwenden, die gar nicht erforderlich wäre, wenn der Fragensteller nicht nur drauflosgeschrieben hätte. :(

Letzlich will der Fragensteller über das Forum meist eine Hilfestellung.
Eine kurze, strukturierte Anfrage erhöht die Chancen, dass er auch Rückmeldungen von den Kollegen erhält, die im aktiven Berufsalltag über ein knappes Zeitfenster verfügen.

Klar, kann der Fragensteller nach seinem Ermessen die Anfrage starten.
Letztlich wird er an einer Rückmeldung zu seiner Frage interessiert sein.
Wie schon gesagt, es ist ein Tipp. :wink:


Greets Distel


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Inspiriert zu dem Tipp wurde ich durch eine Situation am WE, die wir im Fachbereich angesprochen hatten.

...ich mag aber auch nicht mehr!

Insgesamt ein ganz und gar unverfreulicher Threadverlauf.
Oft lassen wir uns hier von den EV's letztlich viel Zeit stehlen, weil die Fakten erst nach und nach rauskommen.
Erst am Ende der dritten Seite rückt Michl, die für uns wichtigste Info raus.
Die besagten Gläser sind - soweit mir erzählt wurde - Originalgläser einer ungebrauchten Brille aus den 1970ern. Insofern kann es schon gut sein daß sie nicht den aktuellen Standards entsprechen (auch aufgrund des Alters ließ ich lieber nochmal nachprüfen).

Statt Wo und wie kann ich prüfen lassen, ob ich diese Gläser noch verwenden kann? werden wir mit angelesenem Wissen, Nachfragen nach div. Testgeräten, Stories seiner Erlebnissen bei Kollegen ......"unterhalten" :twisted:

Bei einem kurz und knackig formulierten Eingangsthread, wäre die Sache schnell abgearbeitet worden. :roll:
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

ronja
Beiträge: 2027
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon ronja » Montag 30. März 2015, 13:58

Hi,

Ja ich verstehe das natürlich.
Mal so als Anregung:
Wäre es denkbar, dass man den Fragestellern ein Formular zur Verfügung stellen kann auf dem diverse Fragen beantwortet werden müssen und auch diverse mindestangaben mitgeteilt werden sollten?
Klar fängt man nicht alles ab, Aber ein gewisser Teil wäre dann schon vorhanden.
Ich kenne das aus anderen Foren, und da hat man schon Erfolg mit gehabt.

LG,
Ronja

Benutzeravatar
Snipera
Beiträge: 2275
Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 09:18
Wohnort: Niederösterreich / Weinviertel / Mistelbach
Kontaktdaten:

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon Snipera » Montag 30. März 2015, 14:50

Das wär was, statt Captcha einfach einen Intelligenztest einstellen.
:mrgreen:

Ich frag mich, ob ich dann überhaupt noch etwas posten dürfte ??? :mrgreen:

wörterseh
Beiträge: 6442
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon wörterseh » Montag 30. März 2015, 15:10

...dann bin ich auch raus! :(
:mrgreen:
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7646
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon DI Michael Ponstein » Montag 30. März 2015, 15:38

Snipera hat geschrieben:Das wär was, statt Captcha einfach einen Intelligenztest einstellen.
:mrgreen:

Ich frag mich, ob ich dann überhaupt noch etwas posten dürfte ??? :mrgreen:



Das erinnert mich schwer an "Das Rosi Projekt". Lustige Geschichte mit einem hochintelligenten Protagonisten.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Traumtänzerin
Beiträge: 3700
Registriert: Freitag 23. September 2011, 19:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon Traumtänzerin » Montag 30. März 2015, 15:43

wörterseh hat geschrieben:...na dann hoffe ich auch, daß ihr uns diese Fragen beantworten lasst wie wir wollen! :wink:

Nur zu, ich bitte darum!!! Nichts ist langweiliger als genormte Antworten! :wink:

Aber im Ernst: Ich sehe es auch als Vorteil, wenn eine Frage in strukturierter Form gestellt wird. Auch gegen eine gewisse Formatierung habe ich persönlich überhaupt nichts einzuwenden, sie macht eine Text für mich sehr viel übersichtlicher. Dass viele keine Lust haben zu antworten, wenn sie aus einer Menge Text erst mühsam die Frage herausschälen müssen, leuchtet ja wohl ein.

Dass kein Anspruch auf eine Beantwortung besteht, ist wohl jedem von uns klar und darum sind wir ja auch allen dankbar, die sich die Zeit nehmen, sich mit unseren Fragen zu beschäftigen. :D

Ich weiß nicht, ob ich das jetzt sagen darf, aber ich mag sie, die kleinen Rituale! Wenn zuerst nur ein Minimum an Informationen rüberkommt, verbunden mit dem Hinweis, dass der Optiker des Vertrauens es schon richten wird, steigt bei mir die Spannung - wird der Fragesteller sich damit zufrieden geben? Wird es ihm gelingen, weitere Informationen hervorzulocken? Wird das Ganze über die Bühne gehen, ohne dass der Thread entgleist? Werden vielleicht ganz neue Erkenntnisse dabei herauskommen, mit denen zu Anfang niemand rechnen konnte?

Ich weiß, so sollte man das eigentlich nicht sehen, ich schäme mich ja auch :oops: - aber trotzdem, ich kenne kein anderes Forum, das auch nur annähernd so spannend ist wie optiker.de! Und von mir aus darf es gern so bleiben!
"Nicht jeder der träumen und tanzen kann ist ein TRAUMTÄNZER :mrgreen:"... (c) by Klaus Nerlich

I want it all, I want it all, I want it all - and I want it NOW! (und wenn das nicht klappt: Time is on my side...)

Benutzeravatar
prüflingsprüfer
Beiträge: 10000
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 09:09
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Kontaktdaten:

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon prüflingsprüfer » Montag 30. März 2015, 15:57

Traumtänzerin hat geschrieben:....ich kenne kein anderes Forum, das auch nur annähernd so spannend ist wie optiker.de! Und von mir aus darf es gern so bleiben!


was ist daran spannend ?, spätestens ab Seite Drei gleitet es ab... :evil:
-Ausnahmen ca. 7% aller Threads, 93% enden leider alle gleich...
Augenoptikermeister / ö.b.u.v. Sachverständiger / Heilpraktiker

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Nichts ändert sich, außer ich ändere mich. (Asiatisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6298
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon Distel » Montag 30. März 2015, 16:13

Traumtänzerin hat geschrieben:Nur zu, ich bitte darum!!! Nichts ist langweiliger als genormte Antworten! :wink:
Keinen Sorge. Da hier viele ganz unterschiedliche AO´s und kompetente Laien anworten, wird es vielfältig bleiben. :D
Geht es um die unpräzisen, weitschweifigen Eingangseröffnungen, wo man schnell den Eindruck gewinnen könnte, der Schreiber weiss selbst nicht, was er will ! :roll:


Aber im Ernst: Ich sehe es auch als Vorteil, wenn eine Frage in strukturierter Form gestellt wird. Auch gegen eine gewisse Formatierung habe ich persönlich überhaupt nichts einzuwenden, sie macht eine Text für mich sehr viel übersichtlicher. Dass viele keine Lust haben zu antworten, wenn sie aus einer Menge Text erst mühsam die Frage herausschälen müssen, leuchtet ja wohl ein. .....genau so ist es !!!

Dass kein Anspruch auf eine Beantwortung besteht, ist wohl jedem von uns klar und darum sind wir ja auch allen dankbar, die sich die Zeit nehmen, sich mit unseren Fragen zu beschäftigen. :D

Ich weiß nicht, ob ich das jetzt sagen darf, aber ich mag sie, die kleinen Rituale! Wenn zuerst nur ein Minimum an Informationen rüberkommt, verbunden mit dem Hinweis, dass der Optiker des Vertrauens es schon richten wird, steigt bei mir die Spannung - wird der Fragesteller sich damit zufrieden geben? Wird es ihm gelingen, weitere Informationen hervorzulocken? Wird das Ganze über die Bühne gehen, ohne dass der Thread entgleist? Werden vielleicht ganz neue Erkenntnisse dabei herauskommen, mit denen zu Anfang niemand rechnen konnte?
Es wird auch zukünftig spannend bleiben, ganz sicher ! :lol:

Ich weiß, so sollte man das eigentlich nicht sehen, ich schäme mich ja auch :oops: - aber trotzdem, ich kenne kein anderes Forum, das auch nur annähernd so spannend ist wie optiker.de! Und von mir aus darf es gern so bleiben!
...würde aber auch nicht schaden, wenn es "reibungsloser" würde.
Versöhnung feiern, macht im realen Leben mehr Spass ! :mrgreen:
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Maria
Beiträge: 1155
Registriert: Montag 26. September 2005, 17:27

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon Maria » Freitag 1. Mai 2015, 14:56

Hallo Distel,
meine Fragen waren sicher auch zu weitschweifig, ich hätte bei extremer Kurzfassung den Eindruck gehabt, ich komme unhöflich rüber, nehme mir nicht mal die Zeit umfassend zu informieren. Ich bin dankbar für Antworten, weiß das die Optiker es freiwillig und kostenlos tun (das schmerzt wahrscheinlich bei jedem Statement :lol: ), aber ich glaube ehrlich gesagt nicht, daß die hier Fragenden von quälender Langeweile getrieben sich in dieses Forum verirren, um hier Optiker zu nerven. Die Fragenden haben oft schlechte Erfahrungen im realen Kontakt mit Optikern gemacht und lesen hier freiwillig, in ihrer Zeit, die sie vielleicht auch angenehmer verbringen könnten, daß die Ketten des Teufels sind, daß sich im Inhabergeführten Geschäft die Kompetenz verbirgt, es sei denn, einer gewährt Rabatte, dann ist der wohl auch schon suspekt. Ich weiß sehr wohl, daß hier sehr kompetente Leute posten und lese die Antworten mit Hochachtung, aber daß die Fragestellenden oft wie die nervigen, raffgierigen, blöden Bittsteller hingestellt werden, finde ich so toll auch nicht. Ist jetzt auch sehr ausführlich, aber wenn ich die mir wichtigen Sachen hervorhebe, klingt es noch böser.
Schönen 1. Mai
Maria

wörterseh
Beiträge: 6442
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon wörterseh » Freitag 1. Mai 2015, 15:48

Maria, dann lies Dich mal ein bissl durch! ;-)
Leider haben wir hier schon ganz andere Erfahrungen gemacht.

Über vernünftige, normale Fragesteller, welche sich wirklich Informationen einholen müssen, sei es wegen der schlechten Erfahrung oder aus einem anderen Grund, freuen wir uns regelrecht! Leider werden die immer weniger...
LG
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

Benutzeravatar
Snipera
Beiträge: 2275
Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 09:18
Wohnort: Niederösterreich / Weinviertel / Mistelbach
Kontaktdaten:

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon Snipera » Freitag 1. Mai 2015, 19:02

Nein, ich finde Maria [Dieser Text ist aufgrund der Privatsphäre-Einstellung derzeit nicht sichtbar] dass damit [Dieser Text ist aufgrund der Privatsphäre-Einstellung derzeit nicht sichtbar] dazu ist ein Forum ja schließlich da!!!

Denk da wird mir jeder zustimmen
:D

wörterseh
Beiträge: 6442
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Tipps zur Frageneinstellung

Beitragvon wörterseh » Freitag 1. Mai 2015, 20:56

Snipera hat geschrieben:Nein, ich finde Maria [Dieser Text ist aufgrund der Privatsphäre-Einstellung derzeit nicht sichtbar] dass damit [Dieser Text ist aufgrund der Privatsphäre-Einstellung derzeit nicht sichtbar] dazu ist ein Forum ja schließlich da!!!

Denk da wird mir jeder zustimmen
:D


:roll: ... dieses Maibock.................................. :mrgreen:

Ansonsten volle Zustimmung!
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.


Zurück zu „Forumsregeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste