Gläser nur im Zentrum scharf

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)

Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon Talia » Dienstag 16. März 2010, 18:57

Hallo,

ich habe seit drei Tagen meine neue Brille und habe sehr große Schwierigkeiten. Da ich vorher ausschließlich Kontaklinsen getragen habe und nur Abends ein paar Stunden meine uralte Brille, habe ich nicht so viel Erfahrung mit Brille tragen. Zunächst mal meine Brillenwerte:

L: -11,5; -1,25 A156°
R: -12; -1 A 7 °

Meine alte Brille hatte folgende Werte:
L:-11,5; -0,5 A:170°
R: -11,5; -0,75 A: 180° und ich glaube sie war einfach Aspärisch 1,6 oder 1,67 aber genau weiß ich es nicht

Die neuen Gläser sind von Nikon seemax multiasphärisch 1,74. Bie diesen Werten wollte ich das dünnst mögliche Glas haben. Schon beim Aufsetzen im Laden hatte ich ein komisches Gefühl, doch ich dachte, dass sich das Auge und das Gehirn erst mal gewöhnen müssen. Am Abend dann trat extreme Übelkeit auf. Heute habe ich immer noch leichte Übelkeit und Schwindel; je mehr ich mich bewege/ gehe desto mehr Beschwerden. Ich sehe mit den Gläsern leider nur im Blickmittelpunkt und wenn ich ausschließlich gerade aus schaue scharf. Wenn ich meine Augen ganz leicht nach rechts bewege- es reichen schon ca 5mm- werden Schriften schon verzerrt und am Glasrand kann ich dann Schriften gar nicht mehr lesen. Wenn ich nach unten schaue, um etwas zu lesen verzerrt sich das Bild ebenfalls. Am Glasrand werden ausserdem die Bilder gequetscht, wie bei einem Akkordeon. Eigentlich soll das Glas Nikon seemax bis in den Rand optimal Sicht bieten, aber bei mir ist das definitiv nicht der Fall. Der Optiker meinte, dass bei so hohen Werten im Randbereich keine optimal Sicht erzielt werden kann- stimmt das? Muss ich mich mit schlechtem Sehkomfort abfinden?

Ausserdem sehe ich extreme Farbsäume. Wieder ist es so, wenn ich meinen Kopf schon wenige Millimeter rechts oder links drehe, hat alles Orange oder Blau Farbsäume. Ich dachte, dass es nur am äusserten Randbereich zu diesen Farbsäumen kommt aber bei mir ist es schon extrem viel. Mein Glas ist an den Ränder poliert aber ich hab ne dicke Kunststofffassung - kann es an der Politur liegen?

Woran können meine Probleme liegen? An einer falschen Zentrierung? Seit 3 Tagen sehe ich keine Verbesserung! Der Optiker hat meine PD mit so einem Teil, in das ich schauen musste ermittelt und ich sollte die Brille mal so aufsetzen, wie ich sie sonst tragen würde und er hat nur geguckt und nichts abgemessen oder sonstiges. Hat die Zentrierung Einfluss darauf, wie in den Randbereichen sehe oder ist das Glas vielleicht nicht korrekt geschliffen oder ist es vielleicht schon defekt geliefert worden?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen!
LG
Talia
Talia
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 28. Januar 2010, 11:30
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon Oberprüfer » Dienstag 16. März 2010, 19:08

bei deiner Stärke und mit höherbrechenden Gläsern sind immer Farbsäume vorhanden. Der eine merkt sie stärker als ein anderer. Nach einiger Zeit wird sie dein Gehirn verdrängen.
nichts ist härter als die Wahrheit
Oberprüfer
 
Beiträge: 355
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 09:11
Wohnort: Freistaat Bayern

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon mitch » Dienstag 16. März 2010, 21:11

Wie war es denn mit der alten Brille?
mitch
 
Beiträge: 496
Registriert: Freitag 2. Dezember 2005, 13:01

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon kundenversteher » Mittwoch 17. März 2010, 09:57

Was sagt dein Optiker dazu ?
kundenversteher
 
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 26. Juni 2009, 08:55

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon benkhoff » Mittwoch 17. März 2010, 10:49

und was hatten Sie früher für eine Glassorte/-hersteller? Eventuell ist die Umstellung auf das 1,74er-Material die Ursache...
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de

https://www.youtube.com/watch?v=yD4fASv ... jA&index=6
Benutzeravatar
benkhoff
 
Beiträge: 7581
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon Talia » Mittwoch 17. März 2010, 12:40

@kundenversteher: zu meinem Optiker kann ich erst am Samstag, weil der schon zu hat, wenn ich aus der Arbeit komme. Ich wollte nur mal vorab mich hier im Forum erkundigen, der kann mir ja sonst was erzählen. Als Laie kennt man sich ja nicht so gut aus.

Bei meiner alten Brille hatte ich auch leichte Farbsäume und leichte Verzerrungen, aber nur am äusserten Glasrand. Bei meiner neuen Brille habe ich schon wenige Millimeter neben dem Zentrum schon verzerrungen und extreme Farbsäume. Wenn ich mir meine Hände auf dem weissen Tisch betrachte, sehe meine Hände und Finger komplett orange farben umrandet. Wenn ich in der Straßenbahn sitze und aus dem Fenster schaue, kann ich die großen Werbeplakate nicht scharf sehen! Das hatte ich so vorher noch nie. Meine alte Brille war von Fielm.... 2002 gekauft und ich hatte damals das dünnstmögliche Glas bestellt (war auch Kunststoff) , aber ich glaube damals gab es das 1,74 noch nicht. Im Brillenpass steht bei Glas: 6/AD EI FBL SHC M 65/00. Sagt einem das was? Mir ist schon klar, dass man sich erst an das neue Sehen gewöhnen muss, aber jetzt sind es schon 4 Tage! Es sieht alles immer noch so aus wie am ersten Tag!

Ich befürchte aber, dass bei der Zentrierung etwas schief gegangen ist. Ich habe beim Pupillenabmessen in so einen Kasten gucken müssen. Ohne Kontaktlinsen kann ich ja gar keinen Punkt fixieren. Das sagte ich dem Optiker auch, dass ich gar nichts sehe; der meinte aber, dass es funktioniert hat. Ich kann dieses blöde Sehgefühl gar nicht richtig beschreiben. Es ist einfach grausam. Ich sehe alles so merkwürdig, unreal. Am liebsten würde ich mir die Brille aus dem Gesicht reisen und wegwerfen. Ich kann es nicht ertragen es ist so anstrengend :cry:

Kann es vielleicht sein, dass ich die multiasphären nicht vertrage?
Talia
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 28. Januar 2010, 11:30
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon schorsch kluhnie » Mittwoch 17. März 2010, 13:09

Tja, das wird so schnell nicht anders !! :x

Das Sehen mit KL ist einfach gänzlich anders als mit Brille, erst recht bei ca. -12 Dioptrien.

"Ewig" keine Brille nennenswert getragen, super an KL gewöhnt und jetzt soll alles schnell schnell
gehen - vergiß es !

Wie oft wurden die Augen für die Brille vermessen - einmal, zweimal ?
Wie lange hast du vorher KL-Pause gemacht ?
Welche Art von KL trägst du?
und,und,und..

Da gibt es einiges zu klären, das muß aber vor Ort geschehen.

Du schreibst selbst, du bist Laie, dann mach dir bitte keine Gedanken über Zentrierung oder so -
da kümmert sich Fachpersonal im Laden vor Ort darum !
schorsch kluhnie
 
Beiträge: 172
Registriert: Freitag 19. Juni 2009, 10:59

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon Onkel Bob » Mittwoch 17. März 2010, 13:51

hmm...das aber echt ne krasse schilderung von userin talia...SO krass hab ich aber auch bisher noch net von sowas gehört... :| ...vor allem diese farbsäume sind doch net normal! allerdings hab ich auch keine erfahrungen mit diesen 'exoten-gläsern' a là nikon oder so...

kann net glauben das 'sowas' an ner zentrierung ausschließlich liegt...aber ich denke auch in DEINEM speziellen fall solltest du deinen optiker damit konfrontieren... :| ...von unverträglichkeiten des 1,74er hab ich bisher nur immer in verbindung mit männlichen :wink: brillenträgern erfahrungen gemacht...die frauen sind da i.d.r. immer 'anpassungsfähiger'... :wink:

schorsch hat recht, 'dein' optiker muss jetzt mal was für DICH tun!

gutes gelingen und weiterhin viel glück wünscht
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...
Benutzeravatar
Onkel Bob
 
Beiträge: 1445
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon Talia » Mittwoch 17. März 2010, 13:59

schorsch kluhnie,

bist du bei deinen eigenen Kunden auch so einfühlsam? Ein paar nette, aufmunternde Worte hättens auch getan, anstatt zu sagen "vergiss es"- es zwingt dich ja keiner hier zu antworten- ich versteh deine Verärgerung ("mad smiley")gar nicht! Ausserdem, dass du mir empfiehlst, einfach davon auszugehen, dass die Zentrieung schon stimmen wird, finde ich nicht gut. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Ich habe oben ja schon geschildert, warum ich denke, dass die Zentrierung nicht ok ist. Ich bin zwar Laie, aber was dies betrifft habe ich mich ausführlich informiert. Leider ist es oft so, dass viele Optiker bei so hohen Werten überfordert sind. Ich habe schon oft erlebt, dass man gesagt hat : " so was starkes haben wir ja noch nie gemacht". In der Regel habe ich dann dort auch keine Brille in Auftrag gegeben :wink:

Vielleicht vertrage ich auch einfach das mulitasphrische 1,74 Glas nicht. Hab jetzt herausgefunden, dass ich vorher einfach asphärisch 1,67 hatte. Vielleicht ist es einfach zuviel von einfach AS auf multi AS?
Talia
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 28. Januar 2010, 11:30
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon schorsch kluhnie » Mittwoch 17. März 2010, 14:14

Was willstd eigentlich ?

Du stellst eine Frage, kriegst Antworten und die passen dir dann nicht.

Was soll ich dir einfühlsame Worte schreiben, die nichts bringen.
(so nach dem Motto. das wird schon, hab Geduld, etc.).

Das hast du schon alles gehört, bei den Stärken trägst du doch nicht erst seit gestern
eine Korrektur.

Du brauchst meine Fragen auch nicht beantworten, jeder bekommt soviel Antwort,wie
er verdient.

Zum Smeili: Sollte sagen, hier ist was Sch...e gelaufen, sollte keinerlei Angriff auf dich sein.

Wir passen gerne formstabile Kl an, erst recht bei solchen Stärken wie du sie trägst.
Da erfordert es natürlich scchon etwas mehr Aufmerksamkeit seitens des Optikers, wenn der Kunde
/Kundin mal ne Brille will. Das geht nicht von heute auf morgen.
Da muß einfach bei der Augenglasbestimmung entsprechend Zeit aufgewendet werden.

Sollte dies nicht passiert sein, wird das mit dieser Brille wahrscheinlich nie was.

noch ne Frage: Willst du künftig zwischen Brille und Kl wechseln oder sollte die Brille nur
für Randstunden sein oder nie mehr KL ?

Hat dir der Optiker all diese Fragen gestellt ? Wenn ja, gut. Wenn nein, frag ihn, warum nicht.

Wir sind hier ja auf Fehlersuche, oder.
schorsch kluhnie
 
Beiträge: 172
Registriert: Freitag 19. Juni 2009, 10:59

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon Talia » Mittwoch 17. März 2010, 14:36

Ich wollte dich auch nicht angreifen, aber das was du geschrieben hast habe ich sehr negativ empfunden. Aber ich bin wohl gerade etwas empfindlich- mir gehts total schlecht- ich seh total beschissen und muss mit dem Ding den ganzen Tag vorm PC arbeiten, weil ich mich sonst nie daran gewöhnen werde - ich bin echt fertig- bitte nicht übel nehmen

Deine Fragen habe ich deswegen nicht beantwortet, weil du im Anschluss geschrieben hast, dass es nur vor Ort geklärt werden kann.

Nun ich trage weiche KL-die Harten habe ich nie vertragen. Bei einer Augenuntersuchung kam heraus, dass meine Endothelzellen zu gering sind für mein Alter- dies wahrscheinlich verursacht durch zu viel KL tragen und der daraus resultierenden schlechteren Sauerstoffversorgung. Deshalb habe ich mich entschieden zukünftig vermehrt meine Brille zu tragen und die KL nur noch beim Sport oder beim Weggehen am Wochenende. Meine Augenwerte wurden einmal vor KL Pause und einmal nach 2,5 Wochen KL Pause von einem AA gemessen. Der Optiker hat auch gemessen und hat fast die selben Werte wie vor meiner Pause festgestellt (da hatte ich die Linsen nur einen Tag draussen) und natürlich auch gefragt, wie ich die Brille tragen werde. Als ich ihm sagte, dass ich jetzt mehr meine Brille tragen möchte, hat er auch gesagt, dass wir dann die Werte von dem AA nach KL Pause nehmen sollten. Doch ich befürchte der AA hat schludrig gemessen. Auf dem rechten Auge sehe ich leider nicht sehr gut ich glaube 0,5 oder 0,75 bräuchte ich da schon mehr in der Brille :cry:
Talia
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 28. Januar 2010, 11:30
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon benkhoff » Mittwoch 17. März 2010, 15:09

hallo talia,

die Werte sind nur minimal anders, als in Ihrer alten Brille. Die Ursache für das "farbige, LSD-" Sehen ist m.M. nach das 1.74er Material. Dies hat generell schlechtere Abbildungseigenschaften als ein 1.6er oder 1.67er, ist aber nochmals dünner. Also, wenn die Zentrierung und die Werte korrekt sind, sollte Ihr Optiker die Gläser zurücknehmen und in 1.67er tauschen. Die sind dann halt ein/zwei Millimeter dicker, aber was solls, wenn Sie damit besser und ohne Farbsäume sehen!
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de

https://www.youtube.com/watch?v=yD4fASv ... jA&index=6
Benutzeravatar
benkhoff
 
Beiträge: 7581
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon kundenversteher » Mittwoch 17. März 2010, 16:42

vielleicht stimmt aber auch die "alte" brille nicht in den geforderten Werten oder Zentrierung ?

Wurde die alte nachgemessen auf Stärke, etc. oder hat man nur eine neue Brille gemacht ?

fragende Grüsse
(scheint jetzt hier zum Sport zu werden)
kundenversteher
 
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 26. Juni 2009, 08:55

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon Talia » Mittwoch 17. März 2010, 17:06

Meine alte Brille hatte eine Unterkorrektur und die Zentrierung wurde vom neuen Optiker nicht überprüft. Aber inwieweit hat das mit der neuen Brille zu tun? Die Sehqualität müsste doch dann mit den richtigen Werten deutlich besser sein. Also wenn ich bei meinen Kontaktlinsen neue Werte bekommen habe, war das Sehen danach viel angenehmer. Jetzt ist es so, dass ich mit meiner alten, unterkorrigierten Brille viel entspannter sehen kann.
Talia
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 28. Januar 2010, 11:30
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gläser nur im Zentrum scharf

Beitragvon kundenversteher » Mittwoch 17. März 2010, 17:17

weil das Mensch ein Gewohnheitstier ist.
Sollte die alte Brille vielleicht ein (unbeabsichtigtes) Prisma aufweisen,
was in der neuen Brille nicht ist ?
Bei solchen Werten sollte ich immer die alte Brille anzeichnen und mir anschließend
überlegen, was ich mache. Falsch oder richtig ist bei Brillen bisweilen nicht immer
falsch oder richtig.
kundenversteher
 
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 26. Juni 2009, 08:55

Nächste

Zurück zu Fragen zur Brille

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste