scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
deephorst
Beiträge: 676
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 23:17

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon deephorst » Freitag 22. Mai 2020, 01:26

hmh, hmh..
wir australier sind die coolsten (ricola)

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2410
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon GodEmperor » Freitag 22. Mai 2020, 09:59

Geralt_Hmm_Banner.jpg
Geralt_Hmm_Banner.jpg (59.51 KiB) 646 mal betrachtet
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

Mitchel78
Beiträge: 31
Registriert: Montag 16. September 2019, 12:19

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Mitchel78 » Freitag 22. Mai 2020, 16:40

ja ich seh schon ^^ eine abschliessende frage :)

wenn ich die brille bei geradem blick nach rechts ziehe und das bild wird bei beiden augen schärfer und klarer, dann scheint ja die PD auch nicht zu stimmen, anscheinend müsste das rechte auge näher zum fassungsrand und das linke weiter weg davon.

wie soll ich das aber interpretieren, heisst das dass die schärfe, linsenwölbung, was auch immer genau an diesem punkt sitzt, sprich ich muss es konträr interpretieren. PD sollte rechts weiter aussen sitzen und links weiter innen, oder ist es genau anders herum ?

Robin
Beiträge: 2137
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Robin » Freitag 22. Mai 2020, 17:47

für jemanden, der einen Test, der entsprechend der Anleitung lediglich zum Abklären, ob ein Astigmatismus vorhanden sein könnte, missbraucht um irgendwelche Diskussionen über eine mögliche Achse seiner Astigmatismuskorrektur zu führen, fehlt dann doch noch einiges an Fachwissen und technischem Verständnis. Es gibt verschiedenen Methoden, um einen Astigmatismus zu messen und die Achse festzulegen, aber lediglich einen Strahlenkranz auch ein Stück Papier (oder Bildschirm) zu drucken reicht da bei weitem nicht.

Fragen zu der Zentrierung deiner Gläser kann ein Kollege vor Ort sicherlich viel besser, wesentlich schneller und wesentlich richtiger beantworten als alle Spekulationen, die wir hier auf Basis deiner fragwürdigen Informationen hier in den Raum stellen könnten.

Mitchel78
Beiträge: 31
Registriert: Montag 16. September 2019, 12:19

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Mitchel78 » Freitag 22. Mai 2020, 18:20

ja, ich bin kein optiker und mir fehlt ganz eindeutig fachwissen, sonst würde ich hier gar nicht solche fragen stellen, das hast du sehr gut erkannt. an deiner zumindest für mich etwas unfreundlich wirkenden art, solltest du aber noch ein bischen arbeiten ;)

und wären irgendwelche optiker vor ort in der lage solche fragen zu beantworten, bzw würden ihre arbeit gescheit machen, dann hätte ich mich hier niemals angemeldet. gemessen wird viel, passen tuts so gut wie nie.

ich versuche nur antworten auf "phänomene" und fragen zu erhalten um etwas weiter zu kommen, den irgendwann will ich in meiner freizeit auch mal wieder was anderes machen als von optiker zu optiker zu rennnen.

alleine bei der pd kommen 10x verschiedene ergebnisse raus, wenn du sie 10x von verschiedenen optikern messen lässt, teilweise mit differenzen von fast 3mm also für mich komplett wertlos diese informationen. dann weicht die eingearbeitete PD auch sogut wie jedemals von der bestellten ab. also ist das mehr oder wengier russisch roulette. bei der höhenzentrierung weicht meine aktuelle brille 4mm von dem gemessenen und bestellten wert ab.

bei den achsen bin ich auch ratlos, den hier reicht die spanne von 164 bis 178 auf dem einen und von 8 - 18 auf dem anderen, je nach optiker und refraktion.


ich sag jetzt mal wie für mich eine gute beratung aussehen würde:

man macht mit dem kunden verschiedene tests und lässt ihn nicht nur auch buchstabencharts schauen, man geht auf das ein was der kunde sagt, geringer vermuteter höhenversatz der pupillen, ohren unterschiedlich hoch, probleme mit schriftbild, da doppelkonturen und stärkerer tränenfluss, evtl läd man den kunden sogar ein zweites mal zu einer refraktion ein um die werte gegen zu prüfen.

die pd misst man einmal maschinell und einmal per hand, mit der fassung des kunden, evtl lässt an einen kollegen nochmal draufschauen. evtl verstellt man die pd sogar leicht an der messbrille und fragt den kunden dann was angenehmer ist.

eventuell berät man sogar zu verschiedenen glasstypen da man diese optimaler weise kennt und so erahnen kann was für den entsprechenden kunden am verträglichsten wäre.

hat man dann alle werte ermittelt, versucht man diese so genau wie möglich in die fassung einzuarbeiten, ohne jedesmal bei der höhe, pd und achse daneben zu hauen. hat das dann funktioniert, läd man den kunden ein und lässt ihn die brille tragen, evtl schickt man ihn einmal um den block und bespricht dann letztlich nochmal den seheindruck und nimmt letzte anpassungen vor.

ich könnte mir vorstellen wenn das so ablaufen würde, dann wäre die chance hoch das man relativ schnell zu nem guten ergebniss kommt.

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 1500
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48
Kontaktdaten:

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Roland A. Frank » Freitag 22. Mai 2020, 21:09

Mitchel78 hat geschrieben:....

ich sag jetzt mal wie für mich eine gute beratung aussehen würde:

man macht mit dem kunden verschiedene tests und lässt ihn nicht nur auch buchstabencharts schauen, man geht auf das ein was der kunde sagt, geringer vermuteter höhenversatz der pupillen, ohren unterschiedlich hoch, probleme mit schriftbild, da doppelkonturen und stärkerer tränenfluss, evtl läd man den kunden sogar ein zweites mal zu einer refraktion ein um die werte gegen zu prüfen.

die pd misst man einmal maschinell und einmal per hand, mit der fassung des kunden, evtl lässt an einen kollegen nochmal draufschauen. evtl verstellt man die pd sogar leicht an der messbrille und fragt den kunden dann was angenehmer ist.

eventuell berät man sogar zu verschiedenen glasstypen da man diese optimaler weise kennt und so erahnen kann was für den entsprechenden kunden am verträglichsten wäre.

hat man dann alle werte ermittelt, versucht man diese so genau wie möglich in die fassung einzuarbeiten, ohne jedesmal bei der höhe, pd und achse daneben zu hauen. hat das dann funktioniert, läd man den kunden ein und lässt ihn die brille tragen, evtl schickt man ihn einmal um den block und bespricht dann letztlich nochmal den seheindruck und nimmt letzte anpassungen vor.

ich könnte mir vorstellen wenn das so ablaufen würde, dann wäre die chance hoch das man relativ schnell zu nem guten ergebniss kommt.



du hast sooo Recht, genauso machen es zig Kollegen und Kolleginnen, die ich kenne.

Leider hast du anscheinend noch nicht den richtigen Opticus gefunden... schade, aber da wirst du weiter suchen müssen!
Augenoptikermeister - Heilpraktiker - ö.b.u.v. Sachverständiger - miosan-Trainer

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 3667
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Lutz » Samstag 23. Mai 2020, 01:35

Mitchel78 hat geschrieben:ich versuche nur antworten auf "phänomene" und fragen zu erhalten um etwas weiter zu kommen
Das ist ja auch Sinn dieses Forums, insofern machst Du ja nichts falsch.


alleine bei der pd kommen 10x verschiedene ergebnisse raus, wenn du sie 10x von verschiedenen optikern messen lässt, teilweise mit differenzen von fast 3mm also für mich komplett wertlos diese informationen.
So ist das Leben. Siehe https://www.hfak.de/images/publikatione ... 01997b.pdf
Drei Millimeter sind allerdings ein bißchen viel...


dann weicht die eingearbeitete PD auch sogut wie jedemals von der bestellten ab. also ist das mehr oder wengier russisch roulette. bei der höhenzentrierung weicht meine aktuelle brille 4mm von dem gemessenen und bestellten wert ab.
Wer sagt das? Je nach Zentrierforderung (wiederum abhängig von der Art des Glases) liegt der Zentrierpunkt bei korrekter Zentrierung z.B. unterhalb des Durchblickpunktes. Das muß dann so. Wir wissen aber nicht, was bei Dir für Gläser von wem warum wie verbaut wurden.

bei den achsen bin ich auch ratlos, den hier reicht die spanne von 164 bis 178 auf dem einen und von 8 - 18 auf dem anderen, je nach optiker und refraktion.
Das Ergebnis ergibt sich aus Deinen Antworten, entsprechend Deiner Wahrnehmung bei den jeweiligen Fragen.

ich sag jetzt mal wie für mich eine gute beratung aussehen würde:

man macht mit dem kunden verschiedene tests und lässt ihn nicht nur auch buchstabencharts schauen, Soso. Manche Test sind Alternativen zu anderen Tests, man muß nicht alles anbieten, was es gibt, um ein korrektes Ergebnis zu erzielen. man geht auf das ein was der kunde sagt, geringer vermuteter höhenversatz der pupillen Ein vermuteter Höhenversatz ist irrelevant, wenn es keinen tatsächlichen Höhenversatz gibt., ohren unterschiedlich hoch, Irrelevant für das Meßergebnis. Relevant für die anatomische Anpassung der Brille probleme mit schriftbild, da doppelkonturen Doppelkonturen lassen sich nicht zwangsläufig durch eine optische Korrektion beheben. Nochmal: die Korrektion ergibt sich aus den Antworten des Probanden, und es macht keinen Sinn, eine Korrektur zu ändern, wenn der Proband diese Änderung bei der entsprechenden Frage nicht "annimmt". und stärkerer tränenfluss, evtl läd man den kunden sogar ein zweites mal zu einer refraktion ein um die werte gegen zu prüfen.

die pd misst man einmal maschinell und einmal per hand, Das ist sinnlos. Wenn sich die Ergebnisse unterscheiden, ist eins von beiden falsch, ohne daß man wüßte, welches. mit der fassung des kunden, evtl lässt an einen kollegen nochmal draufschauen. evtl verstellt man die pd sogar leicht an der messbrille und fragt den kunden dann was angenehmer ist. Was für den Kunden angenehmer ist, ist nicht unbedingt "richtiger", sonder entspricht vielleicht einfach nur dem Gewohnten.

[...]


Mal abgesehen davon: wenn ein Kunde kommt und meint, mit Verdrehen der Gläser wird es schärfer, dann wird die Messbrille rausgeholt, der Kunde stellt die Achse selber ein, neue Gläser bestellen, fertig. Die ganze Geschichte muss ja gar nicht erst kompliziert werden... :wink:

Robin
Beiträge: 2137
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Robin » Samstag 23. Mai 2020, 12:30

das Grundproblem ist doch immer das gleiche:
1. wer viel mißt mißt viel mist, soll heißen: überall passieren leider Fehler.
2. jede Messung hat nur eine begrenzte Genauigkeit (egal, wieviel mühe ich mir gebe!) - bei der PD ist es ziemlich unabhängig von der Meßmethode bei + bzw. - 1 mm!
3. auch Anfertigungen haben immer eine gewissen Fehlertoleranz, die zulässig ist.
4. Immer mit größter Sorgfallt arbeiten sorgt am Ende immer für die kleinsten Fehler. Das gilt vom ersten bis zum letzten Arbeitsschritt.

Meßergebnisse sind das eine, die Herstellervorgaben für den tatsächlichen Glastyp, das Glasmaterial etc. erzwingen gewisse Abweichungen von dem ursprünglich gemessenen ohne das dies ein Fehler wäre (im Gegenteil!).

Wenn dann keine Angaben über Visus, Glashersteller, Glastyp, Glasmaterial etc. vorliegen kann hier auch niemand beurteilen was richtig oder falsch ist bzw. sein könnte - bestenfalls gibt es (haltlose?) Vermutungen.

Da hier auch keiner bei den Messungen dabei war kann auch niemand beurteilen, welche Meßergebnisse richtig oder falsch sein könnten.

Auftretende Probleme können durchaus verschiedene Ursachen haben. Welche zutreffen könnten kann man nur mit deinen realen Augen austesten. So etwas geht hier aus der Ferne nun einmal nicht!

Meßmethoden als Laie einzusetzen oder beurteilen zu wollen, für die ein Meister eine mehrjährige Ausbildung durchläuft, funktioniert wohl in keinem Beruf!

Mitchel78
Beiträge: 31
Registriert: Montag 16. September 2019, 12:19

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Mitchel78 » Samstag 23. Mai 2020, 20:26

es sind zeiss 1.6 duravision ohne asphärisches design, also nichts besonderes.

ich bin zuversichtlich das mit den geänderten achsen und der richtigen höhe, diesmal alles klappen wird. bei den höhen bin ich mit 0.5 mm versatz einen kompromiss eingegangen. am montag hole ich eine brille ab, die andere braucht noch etwas.

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 3667
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Lutz » Sonntag 24. Mai 2020, 01:04

Mitchel78 hat geschrieben:bei den höhen bin ich mit 0.5 mm versatz einen kompromiss eingegangen

Wenn das mal gutgeht. Gerade Höhendifferenzen sind bei Deinen Stärken echt heikel... :?

Mitchel78
Beiträge: 31
Registriert: Montag 16. September 2019, 12:19

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Mitchel78 » Mittwoch 10. Juni 2020, 18:00

verändern sich eigentlich die achswerte mit den restlichen werten, oder bleiben die immer fix, egal welcher cylinder oder wieviel dioptrin in der sphäre ??

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8759
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon vidi » Mittwoch 10. Juni 2020, 18:16

Mitchel78 hat geschrieben:verändern sich eigentlich die achswerte mit den restlichen werten, oder bleiben die immer fix, egal welcher cylinder oder wieviel dioptrin in der sphäre ??

Nix ist fix!
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." (Francis Picaba)

Mitchel78
Beiträge: 31
Registriert: Montag 16. September 2019, 12:19

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Mitchel78 » Mittwoch 10. Juni 2020, 19:41

ah, ok!

weil der augenarzt bei dem ich heute war auf viel höhere achswerte gekommen ist, als die optiker.

der hat aber auch pauschal auf beiden augen nen cylinder von 2 eingestellt. dann ist es wohl das zusammenspiel achse und cylinder.

ich hab mir dann die werte vom optiker in die messbrille einsetzen lassen und muss sagen, ich seh beschissen damit. aber immerhin hab ich jetzt 1 monat auf den termin gewartet um zu erfahren das meine augen gesund sind. die restlichen fragen die ich hatte konnte ich dem arzt leider nicht mehr stellen, da es dort zuging wie in einer legebatterie und zeit anscheinend geld ist.

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1747
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Karoshi » Donnerstag 11. Juni 2020, 00:13

Die Zylinderachse ist eine ORTSAngabe. Die sagt nicht viel oder wenig, sondern nur WO (der Zylinder liegt).
Beispiel:
Optiker misst 2°, Augenarzt misst 179°.
Schaut nach Riesenunterschied aus, sind aber nur 3° Differenz weil es nur bis 180° geht.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

Mitchel78
Beiträge: 31
Registriert: Montag 16. September 2019, 12:19

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Mitchel78 » Donnerstag 11. Juni 2020, 15:54

ja ich weiss was du meinst, in meinem fall hab ich aber nicht die 180 oder 0 grad marke übersprungen, ich bin aber auf 175 / 20 gestiegen, kommend von ursprünglich 164 / 12 über 167 / 12 über 170 / 15 zu 175 / 20 bei der gestrigen messung beim augenarzt, dieser hat aber die cylinder auf beiden augen auf 2 gesetzt, was bei den anderen refraktionen nicht der fall war. deswegen die frage ob die achswerte total sind oder in abhängigkeit zum cylinder varieren. zumindest hab ich verstanden das die cylinderwerte als total anzusehen sind da sie einen fixen punkt daarstellen.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste