Fragen zur Nahbrille und Sehabstand

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Chris72
Beiträge: 2
Registriert: Montag 24. Februar 2020, 23:07

Fragen zur Nahbrille und Sehabstand

Beitragvon Chris72 » Dienstag 25. Februar 2020, 22:34

Bin bei meiner Recherche auf dieses Forum gestoßen und möchte mich im Vorfeld schon einmal bedanken, hier teilnehmen zu dürfen.
Ich heiße Christian und bin 48 Jahre. Seit ein paar Jahren wirds mit dem gucken im Nahbereich schwieriger, komme aber insgesamt noch ganz gut ohne Brille zurecht. Nun habe ich mir aus Neugierde vom Drogeriemarkt eine Lesebrille mit +1,0 dpt für ~5€ gekauft, welche eine regelrechtes Wow-Erlebnis gebracht hat. Lesen geht anstrengungsfrei, noch mehr freut mich aber dass fummelige Arbeiten erheblich besser erledigt werden können.
War nun beim Augenarzt, der würde mir eine Lesebrille mit +2,0 dpt verordnen, was ich persönlich für viel halte, weil ich ja mit der Billigbrille mit +1,0dpt schon sehr gut zurecht komme. Möchte außerdem meine Augen nicht zu sehr von der Lesebrille abhängig machen, da ich festgestellt habe dass nach dem Absetzen der Lesebrille meine Augen im Nahbereich erstmal gar nicht mehr so recht wollen.

Nun möchte ich mir eine Brille vom Optiker anfertigen lassen und habe im Vorfeld ein paar Fragen, um hinterher möglichst zufrieden zu sein.
Der Sehtest steht noch aus. Ich gehe davon aus, dass hierbei eine ähnliche Empfehlung wie beim Arzt herauskommt. Wäre es sinnvoll, die Brille nicht allzu stark zu wählen, um meine Augen weiterhin zu trainieren?
Kann man eine Nahbrille für einen speziellen Abstand optimieren lassen (Für mich: eher etwas weiter wg Handarbeiten), oder ist Nahbrille = Nahbrille ?
Macht es Sinn, meine vorhandene Billigbrille mit zum Optiker zu nehmen, um irgendwelche Werte "auszulesen"? Schließlich komme ich mit der erstaunlich gut zurecht.

Vielen Dank

Christian

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6854
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein nahe NL

Re: Fragen zur Nahbrille und Sehabstand

Beitragvon Distel » Mittwoch 26. Februar 2020, 10:22

Wenn die Brillenglasbestimmung optimal durchgeführt wird, erfolgt zuvor eine ausführliche Sehanalyse. ( Ist-/Soll-Situation, Sehanforderungen privat und beruflich, augenoptische Vorgeschichte...)
Die Meßergebnisse kann der Prüfer nach der Brillenglasbestimmung demonstrieren und verschiedene Lösungen aufzeigen. :!:

Nur vor Ort kann so etwas geleistet werden. Die Augenoptik ist ein sehr komplexes Fachgebiet... keine Hemmungen, falls etwas nicht verstanden wurde - nachfragen. Wenn die Chemie zwischen Prüfer und Prüfling stimmt, dann läuft es! :D
Daher kann es Sinn machen, zuvor mit dem Kollegen ein Vorgespräch zu führen und danach den Termin für den ausführlichen Sehtest abzusprechen.

Nur Schön gibt es nicht! ...oftmals muss bei der Versorgung mit der Brille ein Kompromiss gefunden werden. :!:
z.B. ein extragroßes Sehfeld in den Nähe und keinerlei Einschränkungen in der Ferne schließen sich aus. Eine Lösung, die den größten Nutzen mit den geringsten Einschränkungen für den Nutzer bietet, wird angestrebt.
Je nach individueller Ausrichtung kann bei beginnenden Nahproblemen eine reine Lesebrille, eine Nahbrille mit erweitertem Bereich, eine Computerbrille oder eine Gleitsichtbrille die Lösung darstellen...
oder bei Unvereinbarkeit von Sehanforderungen können auch zwei Brillen erforderlich werden. :wink:
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Chris72
Beiträge: 2
Registriert: Montag 24. Februar 2020, 23:07

Re: Fragen zur Nahbrille und Sehabstand

Beitragvon Chris72 » Donnerstag 27. Februar 2020, 06:21

Danke schon mal für die ANtwort. Eine konkrete Frage habe ich noch als Weitsichtiger. Wenn man den Sehabstand näher ans Auge bringen möchte, also d.h scharf sehen auf sehr kurzer Distanz, bedeutet das automatisch höhere Dioptrin-Werte?

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 4176
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Nahbrille und Sehabstand

Beitragvon optikgutachter » Donnerstag 27. Februar 2020, 07:53

Ja. Das ist dann eine Lupe.
http://www.optikgutachter.de
Falls Sie mal was über mich gehört haben sollten: Glauben Sie es bloß nicht!
Vermutlich stimmt das nämlich alles (Kölner Humor)!


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste