Neue Brillengläser und nur lauferei

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Ghosting
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 14:41

Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon Ghosting » Montag 14. Oktober 2019, 12:27

Zum mir, Kurzsichtig, Hornhautverkrümmung, 41 Jahre alt.

Habe seit 3 Jahren folgende Gläser drin:

R -3,50 +2,25 010
L -4,00 +2,50 173
Essilor 1.6 Asphärisch

Wegen Erhöhtem Augeninnendruck 1-2x im Jahr zum Augenarzt.
Bei der Vorsorge meinte die Dame meine Sehstärke habe etwas nachgelassen.

Bin dann mal zum anderen Optiker, Sehstärke Gemessen, 4 Gläser Bestellt, von Zeiss "Mittelklasse" Modell um 100,- Stück mit Index 1.6 Asphärisch


Im Nahbereich alles Ok, Randbereich schon Unscharf, merke ich auch wenn ich im Auto auf´s Navi Gucke, vor PC, Smartphone, alles gut eigentlich.

Großes Problem jedoch wenn ich in die Ferne gucke, Räumliches Sehen, es ist Anstrengend, auch nach dem Aufstehen gewöhne ich mich nicht daran, Augen brennen etwas, nach 3 Tagen Kopfschmerzen Oben Links habe ich die Brille abgesetzt, nach 30 Min. meine alte Brille Aufgesetzt, Kopfschmerzen waren Verschwunden.

Bin zum Optiker und Reklamiert, nochmal Sehtest, und Brillenwerte Überprüft, er meinte alles i.O.
Leider habe ich die Werte nicht, Sehstärke hat sich etwas Verschlechtert, nicht ganz soviel, er meinte aber meine Hornhautverkrümmung habe zugenommen auf 3.0,....

Bin dann zum Optiker wo ich Oben genannte alte Brille damals her hatte, er hatte dann folgendes Gemessen:

R -0,75 -2,50 100
L -1,50 -2,75 85

Er hatte mir die Werte für Sehstärke nicht Direkt Genannt, habe mir die Werte heute nochmals von der dortigen Dame mitgeben lassen, Sph kommt mir jetzt irgendwie komisch vor, wäre ja aber denke ich erstmal Irrelevant, mir geht es ja um den Wert der Hornhautverkrümmung.
Dazu meinte er diese wäre nicht so wie er von den neuen Gläser Auslesen konnte.

Laut Brillen Gläser Auslesen wären diese knapp bei 3,25 wobei 3,00 Gemessen wurden, und jetzt nur noch 2,75 bzw. 2,50


Bin dann wieder zum Optiker wo ich die neuen Gläser her habe, er will noch herumprobieren mit sphärischen Gläser,....da habe ich zu Ihm Gesagt das ich da keine Lust drauf habe, er beharrt auf die Sehwerte und Verbaute Gläser welche Korrekt wären.

Sollte ich jetzt zum Augenarzt und mir da ein Rezept Geben lassen ?

Nochmals drauf beharren das er mir die Gläser neu macht mit einem Schwächeren Zyl ?

Bin erstmal für weitere Tipps Dankbar, Gruß

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2788
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon Eberhard Luckas » Montag 14. Oktober 2019, 13:08

Moin,
1. weiß Dein Optiker,dass Du einen erhöhten Augeninnendruck hast? Dabei kann es am Tage zu verschiedenen Sehstärken kommen, je nach Augeninnendruck.

2. Werte in Pluszylinder, wie die oberen:
R -3,25 +2,5 10
L -4,25 +2,75 175
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 4073
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon optikgutachter » Montag 14. Oktober 2019, 16:53

Ghosting hat geschrieben:Laut Brillen Gläser Auslesen wären diese knapp bei 3,25 wobei 3,00 Gemessen wurden, und jetzt nur noch 2,75 bzw. 2,50

Wie wurde denn bei den beiden Kollegen gemessen?
Es kann auch an unterschiedlichen Prüfungen/Prüfsystemen liegen.
http://www.optikgutachter.de
Falls Sie mal was über mich gehört haben sollten: Glauben Sie es bloß nicht!
Vermutlich stimmt das nämlich ALLES! (Kölner Humor.)

Ghosting
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 14:41

Re: Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon Ghosting » Montag 14. Oktober 2019, 20:12

Gemessen wurde bei beiden mit diesem Grauen Gestell was man Aufbekommt und dann Seitlich die "Scheiben" eingeschoben werden.

Bei der Messung für die neuen Gläser habe ich es Erwähnt wegen dem Erhöhten Druck, hin und wieder trockenes Auge durch Verstopfe Liddrüsen, schien ihr wohl nicht so zu Interessieren, kam nur so ein "aha"

Bei der 2. Messung nach den neuen Gläser wohl kein Unterschied, ich solle die Brille Paar Tage Tragen um mich daran zu Gewöhnen.
Dazu noch Erwähnt das ich seit 20 Jahren Brille Trage und sonst so keine

3. Messung beim anderen Optiker wie ja Erwähnt mit den anderen Werten, dort auch Hingewiesen mit dem Augendruck, hörte er sich auch an. Er hat meiner Meinung nach die Sehkraft noch etwas unter 100% gelassen, also die "Schraube" nicht bis Anschlag Gedreht. Er fragte ob ich im Nahbereich noch Lesen könne, mithilfe so einer Lesetafel, alles i.O.
Wegen sonst ggf. Gleitsichtbrille.

4. Messung nochmal beim Optiker wo ich die Gläser her hatte am gleichen Tag wie Messung 3 sagte man mir dort die Werte wären minimal Verändert, jedoch der Zyl bei 3.0

Habe mich dann mit der "Optiker Brille" umgeschaut was OK war, danach die Neue Brille Aufgesetzt was wieder "Unangenehm" gewesen ist.

Man sagte mir ich solle Morgens nochmal herkommen zum Sehtest wenn die Augen nicht Müde seien.

Meine Vermutung geht wohl in Richtung falsche Zyl Werte und Wahrscheinlich auch das irgendwas mit den Gläsern nicht Stimmt.
Mit Sehtest beim Augenarzt dauert es mit Termin, Offene Termine mit Wartezeit was bei mir nicht so klappt, könnte sonst nochmal beim Augendoc alte und neue Brille Auslesen lassen,...

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 3236
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon Lutz » Montag 14. Oktober 2019, 23:53

Waren die vorherigen Gläser auch 1.6 und asphärisch?

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 4073
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon optikgutachter » Dienstag 15. Oktober 2019, 07:07

Messungen wohl ok.
Tagesaktuelle Schwankungen sind möglich, deswegen
ist es auch am sinnvollsten morgens ausgeruhte Augen zu messen.

Ich tippe - geraten!- das die neuen Gläser zu hoch eingeschliffen wurden.
Da sich übers Internet nichts nachprüfen lässt, bin ich denn mal raus.

Viel Erfolg.

OG
http://www.optikgutachter.de
Falls Sie mal was über mich gehört haben sollten: Glauben Sie es bloß nicht!
Vermutlich stimmt das nämlich ALLES! (Kölner Humor.)

Ghosting
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 14:41

Re: Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon Ghosting » Mittwoch 16. Oktober 2019, 13:23

@Lutz
Ja Alte und neue Gläser Asphärisch.


War jetzt nochmal zum Sehstärke Messen da, alles wie Gehabt wie bei den anderen Messungen.
Es wurde auch mit den Werten vom 2. Optiker Verglichen, ich fand mit Zyl 3.0 die "3" auf dem Sehfeld besser als wie mit 2,5 oder 2,75,...

Das Sehfeld ist zwar eingeschränkt mit der "Sehtest Brille" habe damit jedoch so keine Probleme beim Umschauen gehabt.

Die Gläser werden jetzt Reklamiert weil Vermutlich falsch (Ein) geschliffen,...

Ich werde dann nochmal Berichten!

Danke nochmal für eure Antworten!

Ghosting
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 14:41

Re: Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon Ghosting » Donnerstag 7. November 2019, 18:48

Kurzes Update:
Man hat nochmals die Sehkraft Gemessen, und kam auf die Werte "wie Gehabt"
Optiker hatte die Gläser wohl Reklamiert, welche aber laut Hersteller i.O. waren.
Der Schliff vom Optiker ja wohl auch.

Man hat jetzt die PD und "Sehzentrum" von der alten Brille übernommen.
Hier war schonmal ein Unterschied zur neuen.


Hab die Neue Brille Aufgesetzt, soweit im ersten Moment alles i.O.
Beim Gehen schon Bemerkt das "Räumliches" Gucken, vor allem Ferne, wieder irgendwie so nicht passte, Verschwommen, Unscharf.

Setz mich ins Auto, guck auf´s Radio, war irgendwie etwas Verschwommen.

Mit dem Rechten Auge Unscharf bis nach geht nicht mehr, teilweise schon Doppelte Buchstaben.
Wenn ich mit dem Rechten Auge nach Rechts "Schiele" arg Unscharf, nach Links am "Schielen" wird es Scharf.
Beim Linken Auge kaum der Rede Wert.
Da hatte ich die Brille aber gerade mal 5Minuten Auf!!

Zuhause nochmal in Ruhe bisschen Ausprobiert, Ferne bzw. Räumliches Gucken eher Unscharf, vor dem PC (60cm) alles in Butter.

Aber wie kommt das, wenn ich mit dem Rechten Auge durch die Gläser "Schiele" , innen ist es Scharf, mitte etwas unschärfer, Aussen sehr Unscharf ???
Beim Linken Auge kein Thema.
Denke daran hapert es mit der in die Ferne Gucken weil Rechts nicht ganz mitspielt ?
Hat das was mit dem Schliff zu tun ?


Werde die Brille Paar Tage mal Aufbehalten, meist ist es ja doch anders Morgens nach dem Aufstehen als wenn man sich Direkt die neue Brille Aufsetzt, werde aber das Gefühl nicht los das ich mit dieser Neuen Brille keine Freude haben werde,...
Ich Melde mich nochmal!
Gruß


P.S.:
Im Anhang 3 Bilder, habe einfach mal das Rechte Brillenglas vor die Kamera Gehalten, Bild 1 ohne Brille, Bild 2 alte Brille, Bild 3 Neue Brille
Scharf Sehe ich mit beiden bzw. mit dem Linken Auge, mit der alten auf jeden fall Schärfer als mit der neuen.
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (247.01 KiB) 660 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (240.79 KiB) 660 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (252.48 KiB) 660 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ghosting am Donnerstag 7. November 2019, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2021
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon GodEmperor » Donnerstag 7. November 2019, 20:58

Hm, deine Bilder sagen lediglich aus, daß deine Kamera rechtsichtig ist. Bezogen auf die Korrektur deiner Augen ist das nicht vergleichbar.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Ghosting
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 14:41

Re: Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon Ghosting » Donnerstag 7. November 2019, 21:05

Ja, sollte als Beispiel dazu Dienen wie ich mit der Alten/Neuen Brille und dem Rechten Auge das Display Sehe!
Warum Sehe ich es mit dem Linken denn Scharf ?
Mit der neuen unschärfer als mit der alten ? Hat das was mit zunehmender Glasstärke zu tun ?
Wie Gesagt, ich werde die mal paar Tage aufhaben und dann Gucken wie es sich Entwickelt.

wörterseh
Beiträge: 6965
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon wörterseh » Freitag 8. November 2019, 06:35

Ghosting hat geschrieben:Ja, sollte als Beispiel dazu Dienen wie ich mit der Alten/Neuen Brille und dem Rechten Auge das Display Sehe!

Funktioniert so aber leider nicht, das Objektiv deiner Kamera kann nicht mit deinem Auge gleichgesetzt werden.
Quallen leben seit 650 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!

Ghosting
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 14:41

Re: Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon Ghosting » Freitag 8. November 2019, 12:53

Also heute nach dem Aufstehen ist es doch schon anders / Besser.

Auf ca. 30m ist da ein Straßenschild.
Mit dem Linken Auge sehe ich es Scharf, durch den Rand hin durchgeschaut, Innen/Außen, wird es doch ziemlich Schnell Unscharf.

Mit dem Rechten Auge ist es unscharf, Außenbereich sehr Unscharf, Innenbereich wird es leicht Schärfer als im Zentrum.

Ghosting
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 14:41

Re: Neue Brillengläser und nur lauferei

Beitragvon Ghosting » Montag 11. November 2019, 21:15

Man hat das Schlechtere Verschwommene Sehen am Rechten Auge damit Begründet weil der Zyl sich ja doch schon sehr Verändert hatte und somit das zum Rand Sehen Verschwommener werde,...Vorschlag war den Wert etwas nach unten zu Setzen, von 3.0 auf keine Ahnung was.
Es wurde nochmal Sehtest gemacht, nun hatte die Hornhaut Verkrümmung zugelegt und betrug 3,5,....ich solle nochmal vormittags zum Messen kommen.

Das Sehzentrum an sich soll wohl nach der Messung welche auch nochmals auf den Gläsern Gemalt wurde i.O. sein.

Edit

Mal eine Frage Nebenbei, wird mit Edding auf den Gläsern "gezeichnet" bzw. ist das ein Spezieller Stift?

Könnte ich das auch machen oder läuft man Gefahr das man es nicht mehr runterbekommt?


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste