Warum wächst mein Augapfel nicht?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
YuanSokoto
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 27. März 2019, 14:28

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon YuanSokoto » Montag 15. April 2019, 16:11

starry_night hat geschrieben:Also es geht Dir nicht um die Optik der Brille - die willst Du ja unauffällig halten - sondern tatsächlich darum, kurzsichtiger zu werden als Du bist? Dann hinkt Dein Vergleich mit einer Schönheits-OP aber gewaltig, denn es geht ja gerade nicht um Dein Äußeres. Sondern Du wünschst Dir ein - wenn auch kleines - körperliches Gebrechen. Was versprichst Du Dir davon?


Du hast vermutlich recht, daß der Vergleich in diesem Zusammenhang nicht zutrifft. Es ging mir damit darum eine Brücke zu bauen zu Behandlungen, die auch gesellschaftlich toleriert werden, weil Gegenwind zu erwarten war und ja auch eingetreten ist.
"Körperliches Gebrechen" finde ich schon eine sehr pessimistische Betrachungsweise, wenn auch wahrscheinlich in gewisser Weise zutreffend.

Was ich mir davon verspreche habe ich ja schon geschildert: Es macht mich glücklich, so verrückt sich das für viele hier auch anhört und so wenig nachvollziehbar es für den Normalbürger auch sein mag. Es ist ein schönes Gefühl zu spüren, daß die Brille einen erlebaren Effekt für mich hat. Da er momentan recht bescheiden ist, wünsche ich mir mehr.

terrapole
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 16. November 2018, 18:10

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon terrapole » Montag 15. April 2019, 17:33

YuanSokoto hat geschrieben:Was ich mir davon verspreche habe ich ja schon geschildert: Es macht mich glücklich, so verrückt sich das für viele hier auch anhört und so wenig nachvollziehbar es für den Normalbürger auch sein mag. Es ist ein schönes Gefühl zu spüren, daß die Brille einen erlebaren Effekt für mich hat. Da er momentan recht bescheiden ist, wünsche ich mir mehr.

Also dein Anliegen ist schon höchst ungewöhnlich..ich habe aber mal den Augenarzt meines Vertrauens gefragt ob solche Wünsche erfüllt werden und er meinte dass er solche Eingriffe nicht durchführt weil es nicht seinem Verständnis eines Arztes entspricht, einem funktionierendem System eine Dysfunktion zu induzieren. Das würde einem Patienten der wirklich einen Eingriff benötigt den Platz wegnehmen.
Vlt. würde dir ein Augenarzt ja Atropin Tropfen was die Akkommodation für ein paar Stunden unterdrückt...dann bräuchtest du zum Lesen für diese Zeit auch eine Brille.
Oder willst du dieses Gefühl wirklich für immer? :shock:

Dir geht es also rein um den Effekt dass eine Brille zu einem besseren Sehen verhilft? Oder gibt es noch andere Gründe?
Dieses Gefühl wirst du garantiert bekommen wenn du ins presbyope Alter kommst (Beginn ca. 45. Lebensjahr) dann wirst du irgendwann eine Leserbrille brauchen..auch wenn du in der Ferne keine Brille brauchst.
Dir beim ALDI eine Lesehilfe mit +1,00 dpt zu besorgen um damit in der Ferne verschwommen zu “sehen“ (beim abnehmen der Lesehilfe dann wieder alles scharf) gibt dir also nicht den gewünschten Effekt?

YuanSokoto
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 27. März 2019, 14:28

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon YuanSokoto » Montag 15. April 2019, 17:53

terrapole hat geschrieben:Also dein Anliegen ist schon höchst ungewöhnlich..ich habe aber mal den Augenarzt meines Vertrauens gefragt ob solche Wünsche erfüllt werden und er meinte dass er solche Eingriffe nicht durchführt weil es nicht seinem Verständnis eines Arztes entspricht, einem funktionierendem System eine Dysfunktion zu induzieren. Das würde einem Patienten der wirklich einen Eingriff benötigt den Platz wegnehmen.
Vlt. würde dir ein Augenarzt ja Atropin Tropfen was die Akkommodation für ein paar Stunden unterdrückt...dann bräuchtest du zum Lesen für diese Zeit auch eine Brille.
Oder willst du dieses Gefühl wirklich für immer? :shock:

Dir geht es also rein um den Effekt dass eine Brille zu einem besseren Sehen verhilft? Oder gibt es noch andere Gründe?
Dieses Gefühl wirst du garantiert bekommen wenn du ins presbyope Alter kommst (Beginn ca. 45. Lebensjahr) dann wirst du irgendwann eine Leserbrille brauchen..auch wenn du in der Ferne keine Brille brauchst.
Dir beim ALDI eine Lesehilfe mit +1,00 dpt zu besorgen um damit in der Ferne verschwommen zu “sehen“ (beim abnehmen der Lesehilfe dann wieder alles scharf) gibt dir also nicht den gewünschten Effekt?


Danke, daß auch Du Dich mit meinem Anliegen auseinandersetzt.

Ich habe (ehrlich gesagt) keine Ahnung, ob ich über die Jahre eine axiale Myopie entwickelt habe oder "nur" eine Pseudomyopie, die evtl. wieder verschwindet. Mir fehlt auch die fachliche Kompetenz das zu beurteilen und bei einer Refeaktion bin ich ja natürlich geneigt, die stärkeren Gläser zu bevorzugen und kenne dementsprechend den tatsächlichen Stand der Dinge selbst gar nicht. Nach allem was ich gelesen habe und hier ja auch geschrieben wurde, ist es für mein Anliegen wenig erfolgversprechend die "üblichen Verdächtigen" bei einem ausgewachsenen Körper anzuwenden und damit nachhaltige Effekte zu erzielen.

Von einem Behandlungsplatz wegnehmen kann ja nicht die Rede sein, denn überall auf der Welt werden auch Eingriffe für Privatpatienten durchgeführt, obwohl Normalsterbliche dringenderen Behandlungsbedarf haben. Bei meinem Wunsch dreht es sich ja darum, daß kaum jemand bereit wäre öffentlich dafür zu werben oder dies in den allermeisten Fällen aus ethischen Gründen von grundauf ablehnt, wie Du es auch geschrieben hast. Daß mir geraten wird mich für eine Behandlung auf die Couch zu legen ist ebenfalls naheliegend und ich bin nicht so verdreht, als daß ich das nicht selbst wüßte. Daher habe ich dieses ja schon in meinem Eingangspost angesprochen.

Eine Lesebrille ist natürlich kein Ersatz. Ebensowenig wie mir mit Tropfen die Akkommodation zu lähmen oder Kontaktlinsen zu nutzen. Das wären ja alles nur kurzanhaltende Lösungen. Ich habe mir von Kleinauf gewünscht eine Brille zu brauchen und mir diesen Wunsch zum Teil ja auch erfüllen können. Ich möchte einfach genauso kurzsichtig sein wie Millionen andere Menschen auch, die sich im Unterschied zu mir oft darüber ärgern oder gar tausende Euros bezahlen um dies mit Lasik zu korrigieren.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1839
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon GodEmperor » Montag 15. April 2019, 17:57

Das interessiert mich jetzt...: Hast du denn mal bei einer dieser kommerziellen Augenkliniken angefragt, ob die das machen würden?
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

YuanSokoto
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 27. März 2019, 14:28

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon YuanSokoto » Montag 15. April 2019, 19:27

GodEmperor hat geschrieben:Das interessiert mich jetzt...: Hast du denn mal bei einer dieser kommerziellen Augenkliniken angefragt, ob die das machen würden?


Nein, da es wohl wenig erfolgversprechend wäre und außerdem ziemlich peinlich, diesen Wunsch zu äußern und abgewiesen zu werden, was wohl zu 99-100% der Fall wäre. Dort würde wohl das gleiche passieren wie hier: Ungläubigkeit, Zweifel an der Ernsthaftigkeit und der Vorschlag nach einer "alternativen Therapie" - Eine verständliche Reaktion.

Natürlich wäre es mir auch lieber, es gäbe eine Lösung die keine Operation erfordert. Offenbar gibt es keine allgemein verfügbare, außer die schon von mir vorgenommene mit bescheidenem Wirkungsgrad oder es herrscht Zurückhalftung, mir auf die Sprünge zu helfen.

terrapole hat geschrieben:Dir beim ALDI eine Lesehilfe mit +1,00 dpt zu besorgen um damit in der Ferne verschwommen zu “sehen“ (beim abnehmen der Lesehilfe dann wieder alles scharf) gibt dir also nicht den gewünschten Effekt?


Übrigens wäre das der genau gegenteilige Effekt. Es ist toll, mit Brille scharf zu sehen und ohne nicht.

wörterseh
Beiträge: 6904
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon wörterseh » Dienstag 16. April 2019, 06:44

YuanSokoto!
Auch wenn es oberflächlich betrachtet nicht wirklich plausibel erscheint: Jeder Wunsch geht in Erfüllung! Jeder!
Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass das Ergebnis oft ein ganz klein wenig anders ausschaut als man es sich in seinen Wunschträumen vorgestellt hat. Aus diesem Grund sollte man seine Wünsche, egal welcher Art, sehr genau überdenken.
Viel Glück!
Quallen leben seit 650 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 3064
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon Lutz » Dienstag 16. April 2019, 08:51

Nur mal so aus Neugierde: wieviel Dioptrien sind es denn aktuell, und wieviel sollen es am liebsten werden?

starry_night
Beiträge: 1191
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon starry_night » Dienstag 16. April 2019, 10:15

Lutz hat geschrieben:Nur mal so aus Neugierde: wieviel Dioptrien sind es denn aktuell, und wieviel sollen es am liebsten werden?

Das würde mich auch interessieren.

Ich glaube nicht, dass es einen seriösen Arzt gibt, der Deinem Wunsch nach eine höheren Fehlsichtigkeit durch irgendeinen Eingriff oder Verabreichung von Medikamenten nachkommt. Das würde dem Grundgedanken, der Medizin, Menschen zu helfen, eklatant widersprechen, wenn man jemandem künstlich ein Gebrechen einbaut. Und ja, ich weiß, dass Gebrechen hart klingt, aber genaugenomen ist eine Fehlsichtigkeit das (wenn auch nur ein sehr kleines). Denn dann braucht man ein Hilfsmittel für etwas, was der Normalsichtige so kann: gut sehen.

Vielleicht findest Du irgendwo einen "Arzt", dem das Geld in der Kasse wichtiger ist als die Ethik, und der Dich kurzsichtig machen wird. Grundsätzlich machbar ist es. Besser wäre aber auch aus meiner Sicht, dass Du Dich mal mithilfe eines Therapeuten damit auseinandersetzt, woher dieser ungewöhnliche Wunsch kommt. Auch wenn Du das nicht hören willst.
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

YuanSokoto
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 27. März 2019, 14:28

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon YuanSokoto » Dienstag 16. April 2019, 11:10

wörterseh hat geschrieben:YuanSokoto!
Auch wenn es oberflächlich betrachtet nicht wirklich plausibel erscheint: Jeder Wunsch geht in Erfüllung! Jeder! Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass das Ergebnis oft ein ganz klein wenig anders ausschaut als man es sich in seinen Wunschträumen vorgestellt hat.


Vielleicht fehlt mir die nötige Phantasie, aber mit diesem Beitrag kann ich gar nichts anfangen. Magst Du für Deine Botschaft vielleicht andere Worte verwenden?
Ich habe mir gestern abend gewünscht, der Herrgott möge es über Paris regnen lassen um das schreckliche Feuer in der Notre Dame zu löschen. Dieser Wunsch ist leider nicht in Erfüllung gegangen und auch andere Wünsche werden das wohl kaum ohne eigenes Zutun.

Lutz hat geschrieben:Nur mal so aus Neugierde: wieviel Dioptrien sind es denn aktuell, und wieviel sollen es am liebsten werden?


Das hatte ich beides bereits angedeutet. Exakte Werte möchte ich hier nicht posten, zum Schutz meiner Privatsphäre. Zumal Du ja eh nicht fragst um mir zu helfen.

starry_night hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass es einen seriösen Arzt gibt, der Deinem Wunsch nach eine höheren Fehlsichtigkeit durch irgendeinen Eingriff oder Verabreichung von Medikamenten nachkommt. Das würde dem Grundgedanken, der Medizin, Menschen zu helfen, eklatant widersprechen, wenn man jemandem künstlich ein Gebrechen einbaut. Und ja, ich weiß, dass Gebrechen hart klingt, aber genaugenomen ist eine Fehlsichtigkeit das (wenn auch nur ein sehr kleines). Denn dann braucht man ein Hilfsmittel für etwas, was der Normalsichtige so kann: gut sehen.


Wahrscheinlich bin ich wirklich ein sehr toleranter Mensch, daß ich das komplett anders sehe. Meinetwegen könntest Du Dir eine Kaffeetasse auf den Kopf kleben lassen, wenn es wirklich Dein Herzenswunsch wäre. Für mich hört Toleranz da auf, wo es andere Menschen beeinträchtigt. Ansonsten soll doch jeder das machen, was ihm gefällt.

Von welchen Medikamenten Du sprichst, würde mich natürlich brennend interessieren. Aber ein Wundermittel wird wohl nicht verfügbar sein.

starry_night hat geschrieben:Das würde dem Grundgedanken, der Medizin, Menschen zu helfen, eklatant widersprechen


Auch das sehr ich vollkommen anders, denn es wäre die Hilfe, die ich mir wünsche. Daran wird nichts und niemand jemals etwas dran ändern können. Falls Dir etwas (was auch immer es sein mag) Freude bereitet, wie sollte ich Dich davon überzeugen es wegtherapieren zu lassen? Du würdest Dich weigern! Und ich bin lieber leicht kurzsichtig als überhaupt nicht. Wem schadet es, wenn ich noch einen Tick glücklicher wäre? Sollte ich mich täuschen, bin ich alt genug um die Verantwortung für mein Handeln zu übernehmen.

starry_night
Beiträge: 1191
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon starry_night » Dienstag 16. April 2019, 12:41

Darf ich mal fragen, wie alt Du bist?
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

YuanSokoto
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 27. März 2019, 14:28

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon YuanSokoto » Dienstag 16. April 2019, 12:50

starry_night hat geschrieben:Darf ich mal fragen, wie alt Du bist?


Du darfst, nur warum ist das relevant?

starry_night
Beiträge: 1191
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon starry_night » Dienstag 16. April 2019, 13:34

Geistige Reife, schonmal gehört?
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

YuanSokoto
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 27. März 2019, 14:28

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon YuanSokoto » Dienstag 16. April 2019, 13:44

starry_night hat geschrieben:Geistige Reife, schonmal gehört?


Du wirst jetzt persönlich. Kannst das Thema ja ignorieren, wenn Du außer Beleidigungen nichts hinzuzufügen hast.

ronja
Beiträge: 2406
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon ronja » Dienstag 16. April 2019, 14:03

Hallo,

ich denke mal, du hast dein Problem selbst schon erkannt.
Du schreibst davon ja in deinem Startpost.

Dein einziges Problem, und sorry, wenn ich es dir nochmal aufs Butterbrot schmiere, ist schlicht und einfach deine Psyche.

Ich weis, dass es auch Menschen gibt, die sich wünschen krank zu sein. Aber diese Leute macht man nicht krank, sondern versucht an der Ursache das Problem zu beheben.

Du solltest dich schleunigst in Behandlung begeben.

LG,
ronja

YuanSokoto
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 27. März 2019, 14:28

Re: Warum wächst mein Augapfel nicht?

Beitragvon YuanSokoto » Dienstag 16. April 2019, 14:37

ronja hat geschrieben:Hallo,

ich denke mal, du hast dein Problem selbst schon erkannt.
Du schreibst davon ja in deinem Startpost.

Dein einziges Problem, und sorry, wenn ich es dir nochmal aufs Butterbrot schmiere, ist schlicht und einfach deine Psyche.

Ich weis, dass es auch Menschen gibt, die sich wünschen krank zu sein. Aber diese Leute macht man nicht krank, sondern versucht an der Ursache das Problem zu beheben.

Du solltest dich schleunigst in Behandlung begeben.


Es tut weh und macht auch traurig, das so zu lesen, sehr sogar. Aber Du hast es immerhin sachlich und einfühlsam formuliert. Danke Dir für Deine ehrlichen Worte. Daß ich diesem Ratschlag dennoch nicht folgen werde, ist für jedem klar, der bis hierher gelesen hat.

Ich denke, daß mein Anliegen nun auch zum Abschluß gebracht wurde. Ich entshuldige mich nochmals für den Unfrieden, der durch mich entstanden ist. Falls mir noch jemand etwas hilfreiches zu sagen hat, schreibt mir gerne eine PN.

Lebt wohl!


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste