Gleitsichtgläser richtig anpassen

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Optipusi
Beiträge: 14
Registriert: Montag 11. Februar 2019, 16:27
Wohnort: Bayern

Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon Optipusi » Dienstag 19. Februar 2019, 17:14

Vor 5 Monaten hatte ich ein Angebot von Apollo gesehen, "Gleitsichtgläser ein Glas umsonst".
Also noch vorher zum AA gegangen und mir ein Rezept geholt,
wobei er bemerkt hatte das meine Augen besser geworden sind, auf dem diese Werte angegeben waren:
R: sph -9,50 cyl 1,25 A 90 Add 2.75
L: sph -11,75 cyl 1,50 A 110 Add 2,75

Dann zu Apollo und nach einem Brillengestell geschaut, bin da auch fündig geworden.
Daraufhin wurden die Werte vom AA noch mal eingestellt, aber andere Werte gemessen
(nicht über eine Computermessung, oder ein Video-Messsystem, sondern einfach mit Brillenaufsätzen),
heraus gekommen sind da diese Werte:
R: sph -9,00 cyl -1,75 A 90 Add 2,50
L: sph-11,00 cyl -1,75 A 105 Add 2,50

Da ich einmal selbsttönende Gläser haben wollte, sind mir welche von Rodenstock angeboten worden,
auf der Rechnung steht, IMPRESSION -MYOP-ZS16 N&D-GR- das sind wohl welche mit 1,67,
optimierter Schliff durch das Optimada-Verfahren zum Gesamtpreis von 780 € incl. einer Brillenversicherung.

Ich hatte die letzten 10 Jahre eine Gleitsichtbrille in 1.74 vom ortsansässigen Optiker,
die ich bis zuletzt gut vertragen hatte, mit den Werten:
R: sph -10,00 cyl 1,00 A 85 Add 2,50
L: sph -12,25 cyl 0,25 A 120 Add 2,50

Da ich mit den Gleitsichtgläsern von Apollo nicht so zufrieden bin, werde ich diese diesen Monat noch zurück geben.
Bei Sonneneinstrahlung kann ich fast nicht sehen, auch wenn Licht von hinten auf das Glas kommt habe ich Lichtreflexe,
da war meine alte Brille ohne Tönung auch nicht schlechter.

Ich bin also auf der Suche nach einem Gleitsichtglas das die Blend- und Reflexminimierung reduziert
und natürlich optimal angepasst wird.

Welcher Hersteller hat die richtigen Gleitsichtgläser für mich?
Angeboten wurde mir u. a. das Siia Premium-Gleitsichtglas der Firma Rupp & Hubrach, das Paar für knapp 1.300 €,
oder ein sehr gutes Gleitsichtglas von Zeiss für ca. 1.400 €, jeweils ohne Gestell.
Welches würdet Ihr bei meinen Werten empfehlen, Brechindex 1.67 oder 1.74.
damit ich weniger geblendet werde?

Welches Messverfahren ist das optimale?
Eine Computermessung?
Ein Video-Messsystem?
Aber wohl nicht wie bei Apollo mit Brillengestell und Vorsatzlinsen, oder?

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 4008
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon optikgutachter » Dienstag 19. Februar 2019, 17:44

Hier steht so einiges darüber:

viewtopic.php?f=28&t=17598 und

viewtopic.php?f=28&t=16997

Gruss OG
http://www.optikgutachter.de
Falls Sie mal was über mich gehört haben sollten, glauben Sie es bloß nicht!
Vermutlich stimmt nämlich alles. (Kölner Humor.)

Optipusi
Beiträge: 14
Registriert: Montag 11. Februar 2019, 16:27
Wohnort: Bayern

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon Optipusi » Dienstag 19. Februar 2019, 17:54

Danke, den 1. Beitrag hatte ich auch schon gelesen.,
den 2. Beitrag lese ich gleich noch.
Aber ob jeder Optiker so vorgeht, bei Apollo war es nicht so
und was vor über 10 Jahren beim ortsansässigen Optiker war kann ich nicht mehr nachvollziehen.

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 4008
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon optikgutachter » Dienstag 19. Februar 2019, 18:11

Kannst Du eine Gravur (evtl. mit Lupe) auf den Gläsern erkennen?
http://www.optikgutachter.de
Falls Sie mal was über mich gehört haben sollten, glauben Sie es bloß nicht!
Vermutlich stimmt nämlich alles. (Kölner Humor.)

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8658
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon vidi » Dienstag 19. Februar 2019, 18:22

optikgutachter hat geschrieben:Kannst Du eine Gravur (evtl. mit Lupe) auf den Gläsern erkennen?

Die Lupe hat sie/er schon eingebaut.... 8)
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." (Francis Picaba)

Optipusi
Beiträge: 14
Registriert: Montag 11. Februar 2019, 16:27
Wohnort: Bayern

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon Optipusi » Dienstag 19. Februar 2019, 18:35

Leider nein trotz Lupe,
ist ja auch kein Wunder bei meinen Werten :(
Ich werde diese Woche mal zu einem Optiker (nicht Apollo)
fahren mal sehen ob dieser mehr sieht.

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 4008
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon optikgutachter » Dienstag 19. Februar 2019, 19:12

Dann berichte mal danach.
http://www.optikgutachter.de
Falls Sie mal was über mich gehört haben sollten, glauben Sie es bloß nicht!
Vermutlich stimmt nämlich alles. (Kölner Humor.)

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8658
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon vidi » Dienstag 19. Februar 2019, 19:21

Eine Tönung mindert nicht die Reflexe, sondern nur die Helligkeit.
Reflexe sollten von der Entspiegelung reduziert werden. Lichtreflexe in Brillengläsern können aber auch durch Änderung des Brillensitzes vermindert werden, manchmal ist eine kleine Änderung der Neigung oder der Durchbiegung der Fassung hilfreich. Eventuell ist eine kleinere Brillenfassung auch die Lösung. Sind die Brillenglasränder matt oder poliert?
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." (Francis Picaba)

Optipusi
Beiträge: 14
Registriert: Montag 11. Februar 2019, 16:27
Wohnort: Bayern

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon Optipusi » Mittwoch 20. Februar 2019, 09:28

vidi hat geschrieben: Eventuell ist eine kleinere Brillenfassung auch die Lösung. Sind die Brillenglasränder matt oder poliert?


Es ist echt schwierig eine kleinere Brillenfassung zu bekommen, Apollo hatte nur große Fassungen im Laden,
ich habe mir aber im Internet jetzt 4 kleinere Fassungen zur Auswahl bestellt.
Die Brillenränder schauen matt aus, ich habe auch noch nie welche gehabt wo diese poliert waren.

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1307
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon Saibaba » Mittwoch 20. Februar 2019, 10:59

1.)
R: sph -9,50 cyl 1,25 A 90 Add 2.75
L: sph -11,75 cyl 1,50 A 110 Add 2,75
2.)
R: sph -9,00 cyl -1,75 A 90 Add 2,50
L: sph-11,00 cyl -1,75 A 105 Add 2,50
3.)
R: sph -10,00 cyl 1,00 A 85 Add 2,50
L: sph -12,25 cyl 0,25 A 120 Add 2,50

Da stimmt mit den Zylinderwerten etwas nicht. Fehler vom TE oder vom AA oder AO?

Eine generelle Kritik von mir zu deinem Vorgehen. OK, du kannst die Brille ja bei der Kette zurück geben, aber dann würde ich mir, auch wenn es mit der Suche etwas dauern kann, einen vernünftigen Opticus suchen, der sich deiner Probleme annimmt. Die Probleme hier im Forum zu lösen, mit Fassungen aus dem Internet, das ist nichts Halbes und nichts Ganzes.

Optipusi
Beiträge: 14
Registriert: Montag 11. Februar 2019, 16:27
Wohnort: Bayern

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon Optipusi » Mittwoch 20. Februar 2019, 14:41

Saibaba hat geschrieben:Die Probleme hier im Forum zu lösen, mit Fassungen aus dem Internet, das ist nichts Halbes und nichts Ganzes.

Ich denke das man im Internet eine größerer Auswahl an Fassungen findet
und wenn man eine passende gefunden hat kann man dem Optiker ja immer noch fragen ob er diese auch besorgen kann. :D
Saibaba hat geschrieben: aber dann würde ich mir, auch wenn es mit der Suche etwas dauern kann, einen vernünftigen Opticus suchen, der sich deiner Probleme annimmt.

Ich bin soeben aus der Stadt gekommen, habe aber bei den Optikern nicht viel erreicht.
Der erste Optiker, der mit den Gläsern von AVM, da wollte ich nochmal nachfragen ob er noch einen anderen Hersteller zur Auswahl hat,
hat heute Nachmittag geschlossen.
Beim zweiten Optiker war nur eine Mittags-Vertretung da, die mir zwar einen Hersteller "Galaxa" nennen konnte,
aber nicht ob dieser Hersteller Gläser in meiner Stärke anbietet.
Bei dem Optiker der die Zeiss Gläser für ca. 1.400 € verkauft war ich ja schon,
der mit den Premium R & H Siia Gleitsichtgläsern ist ca. 27 km entfernt
und sonst gibt es bei uns nur noch die Ketten A..... und F.......

Kann jemand etwas zu dem Hersteller Galaxa sagen?
Dieser bietet, wie ich lesen konnte, ja verschiedene Gleitsichtgläser an, u. a. das DURONIUM PURE diese
reduziern den Rest­reflex des Brillen­glases mithilfe einer innovativen Technologie auf sagen­hafte 0,2%.
Das Ergebnis ist maximale Brillanz und beste Sicht für den Brillen­träger.
Außerdem erhöht DURONIUM PURE die Farb- und Kontrast­wahr­nehmung.


Da ich ja Probleme mit der Blendung, bzw. Reflektion bei meinen Gläsern habe.
wären das evtl welche für mich`?
Zuletzt geändert von Optipusi am Mittwoch 20. Februar 2019, 17:11, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 1337
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48
Kontaktdaten:

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon Roland A. Frank » Mittwoch 20. Februar 2019, 15:21

Optipusi hat geschrieben:.....
Saibaba hat geschrieben: Die Probleme hier im Forum zu lösen, mit Fassungen aus dem Internet, das ist nichts Halbes und nichts Ganzes.


würde ich auch so sagen...

Ich denke das man im Internet eine größerer Auswahl an Fassungen findet
und wenn man eine passende gefunden hat kann man dem Optiker ja immer noch fragen ob er diese auch besorgen kann. :D



Nur so zur Info:
In Deutschland sind zur Zeit ca. 1750 Fassungslinien sowie knappe 70 Gläserlieferanten bei den Optikern unterwegs....
Im weltweiten Web kommen sicherlich einigeTausend (Fassungen) bzw. Hunderte (Gläser) weitere hinzu -
da wünsch ich dir viel Zeit, dann wird das schon !
Augenoptikermeister - Heilpraktiker - ö.b.u.v. Sachverständiger - miosan-Trainer

Optipusi
Beiträge: 14
Registriert: Montag 11. Februar 2019, 16:27
Wohnort: Bayern

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon Optipusi » Donnerstag 21. Februar 2019, 09:46

Kennt niemand die Gleitsichtgläser vom Hersteller Galaxa?
Habe gelesen das diese aus der Schweiz kommen, aber stellen die dieses Gläser auch selber her?
Ich bin da echt überfordert welche denn die richtigen Gläser, außer den DURONIUM DIGITAL, wären.
Müssen es unbedingt die ganz unten stehenden DURONIUM PURE sein?

HART
Gehärtete GALAXA-Brillengläser sind besonders kratzfest
und haben so eine längere Lebensdauer als ungehärtete Brillengläser.
HVET
Bei der klassischen HVET von GALAXA genießt der Brillenträger eine hervorragende Härte der Brillengläser verbunden mit einer exzellenten Entspiegelung. Diese Entspiegelung führt zu einer fast kompletten Reflexbeseitigung bei einer Lichtdurchlässigkeit von knapp 99%.
HLOT
Durch die zusätzlich zur HVET aufgebrachte Lotus-Veredelung wird die Schmutzanfälligkeit stark reduziert. Die Ober­fläche der Brillen­gläser wird so glatt, dass Wasser und Schmutz so gut wie kein Halt findet. Die Reinigung der Brillengläser fällt dadurch sehr leicht und die Oberfläche der Brillengläser wird geschont. Durch die geringere Beanspruchung der Oberflächen beim Reinigen erhält man eine deutlich erhöhte Lebensdauer.
DURONIUM
Mit DURONIUM genießen Brillenträger das beste Rundum-Komfortpaket. Diese hochwertige Glasveredelung von GALAXA beinhaltet gegenüber herkömmlichen Brillengläsern vier zusätzliche Schichten. Diese bewirken, dass die beschichteten Brillengläser nicht nur kratzresistenter, wasserabweisend und weniger anfällig für störende Reflexe sind, sondern zusätzlich fettabweisend und antistatisch sind. So finden Fingerabdrücke und Staubpartikel keinen Halt auf den Brillengläsern.
DURONIUM DIGITAL
Digitale Geräte strahlen blaues Licht aus, dass sich negativ auf das Wohlbefinden auswirkt. Kopfschmerzen, Verspannungen und Sehstress können die Folge sein. DURONIUM Digital blockt das von digitalen Geräten ausgestrahlte blaue Licht. Mehr Wohlbefinden, kontrastreiches und komfortables Sehen sind die Vorteile. DURONIUM Digital bietet zusätzlich zur Blaulicht-Reduktion die UV-Licht Reduktion und alle Eigenschaften der DURONIUM-Veredelung.
DURONIUM PURE
DURONIUM PURE reduziert den Restreflex des Brillenglases mithilfe einer innovativen Technologie auf sagenhafte 0,2%. Das Ergebnis ist maximale Brillanz und beste Sicht für den Brillenträger. Außerdem erhöht DURONIUM PURE die Farb- und Kontrastwahrnehmung.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1921
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon GodEmperor » Donnerstag 21. Februar 2019, 09:54

Optipusi hat geschrieben:Kann jemand etwas zu dem Hersteller Galaxa sagen?
Optipusi hat geschrieben:Kennt niemand die Gleitsichtgläser vom Hersteller Galaxa?
Damit wenigstens eine Antwort auf die zweimal gestellte Frage kommt: Ich kenne die leider nicht.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Robin
Beiträge: 1978
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42

Re: Gleitsichtgläser richtig anpassen

Beitragvon Robin » Donnerstag 21. Februar 2019, 10:27

Galaxa gibt es - mehr kann ich dir auch nicht sagen

aber

du brauchst keine Informationen über Glaslieferanten und/oder Glasausführungen sondern definitiv einen vernünftigen Augenoptikermeister!


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kwiechers und 7 Gäste