Seite 1 von 1

Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 12:05
von Matze171176
Hallo @ all,

ich habe seit ca 2 Wochen eine Brille mit folgenden Werten:

re 0,75 / -1,5 / 135
li -0,25 / 0 / 0

Es ist meine erste Brille.

Mein Problem ist, dass ich rechts jetzt wunderbar scharf sehen kann, aber links, also eigentlich mein besseres Auge, ist alles ein wenig verschwommen.
Verschwommen, so als würde man bei einem Bild den "Weichzeichnenfilter" angewendet haben ;(


Mein Optiker meint, mein Auge müsse sich erst daran gewöhnen.
Ich habe aber immer auf meinem "guten" Auge das Gefühl als ob ein Schleier drauf ist, oder irgendwas vor dem Auge ist. Das nervt echt.

Wäre dies bei meinem schlechten Auge, würde ich es verstehen, aber so?

Kann mir da jemand etwas sagen?

Vielen Dank
Matthias

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 14:46
von Eberhard Luckas
Moin,
auf jeden Fall noch mal prüfen lassen. Notfalls bei einem anderen Optiker.

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Freitag 8. Februar 2019, 16:45
von terrapole
..Mein Optiker meint, mein Auge müsse sich erst daran gewöhnen.

Der Klassiker. :mrgreen:
So wie du es beschrieben hast gehe ich nicht davon aus dass sich das Auge daran "gewöhnt".
War es denn bei der Augenüberprüfung besser als jetzt in der Brille? Wenn ja dann ist da definitiv was nicht richtig.
Ich würd es auch nochmal bei einem anderen Optiker checken lassen.

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 14:10
von Matze171176
so, erstmal vielen Dank für eure Antworten.

War bei einem anderen Optiker.

Seine Meinung:
Wenn ich rechts mit abgedecktem linken Auge scharf sehe, und links mit abgedecktem rechten Auge unscharf sehe, dann müsste das linke Auge nochmals genau überprüft werden. Da die Filiale gerade sehr voll war muss ich nochmal hin.

War dann bei meinem Optiker:

Er würde nur die Werte des schlechteren Auges ändern, damit das "gute" Auge nicht so viel "rechnen" muss.
Hört sich für mich blöd an, da ich dann ja auf beiden Augen unscharf sehe? oder?

Er hat mich nochmal an diesen Schnelltest gesetzt. Da sehe ich so ein Haus und die Maschine stellt immer hin und her.
Die Werte sind mit der Bestellung gleich. ;(

Mein Verständnis sagt mir, ein Brillenglas soll das jeweilige Auge ausgleichen. also macht es doch nur Sinn, das Glas zu überprüfen wo es für mich unscharf ist. oder liege ich da Falsch?

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 14:27
von DI Michael Ponstein
Aus meiner Sicht, falsche Vorgehensweise, korrekt wäre individuelle Vermessung ( nicht mit Computer oder "Maschine") und dann mit einer Messbrille auf verschiedene Entfernungen ausprobieren.

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 15:26
von optikgutachter
Wenn es rein so wie da

viewtopic.php?f=28&t=16137

gemacht wurde hat man Dich......

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 15:28
von Matze171176
zum ausmessen wurde das auch so gemacht mit dieser komischen Brille, und nach draußen gehen.

Dann kann ja jetzt nur etwas an der Brille nicht stimmen.

da ich aber gleich 2 bestellt habe, und auf beiden das gleiche Problem herrscht, bin ich mir irgendwie unsicher.

Es ist meine erste Brille, bin 42 und habe anfängliche Alterssehschwäche :)

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 15:50
von optikgutachter
Das mit der Messbrille direkt nach der (sogenannten Autorefraktometer-) Gerätemessung ersetzt auch nicht die richtige Prüfung.
Dieses dient eigentlich nur dem Zweck festzustellen, ob Du wenigstens einigermaßen damit zurecht kommst.
Von korrekter Prüfung kann da keine Rede sein.

Frage:
In welchem PLZ-Gebiet war das ? Gerne als PN.

Gruß OG

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 16:25
von GodEmperor
Nirgends steht in den Matzes Posts, dass die ERSTE Messung ausschließlich per Autorefraktometer gemacht wurde. Nur der zweite Optiker und der erste Optiker beim zweiten Mal hat das gemacht.
@Matze: Ist die erste Messung denn nur mit diesem Haus/Luftballon/Boot-Dingens gemacht worden und gleich danach diese "komische Brille" oder war da noch so ein vor einem hängendes Riesenbrillending mit ner Sehzeichentafel (meist Buchstaben, Zahlen, Kreise etc) und der eingänglichen Frage "Jetzt schlechter" bzw "jetzt besser" dazwischen?

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 16:37
von Matze171176
Es wurde erst mirt diesem komischen Dingens gemacht, dann mit diesem hängenden Teil vor der Wand mit jetzt besser usw.

danach mit dieser komischen Brille raus

das wurde alles so gemacht, vor der Bestellung

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 16:40
von optikgutachter
Anschließend mit Buchstaben/Zahlen auf 5-6 Metern jedes Auge einzeln testen, dann zusammen etc. ist die richtige Messung.

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 16:59
von Matze171176
Ja so wurde das auch gemacht.

Daher wundere ich mich so über das Ergebnis. Nur das eine Gute Auge ist etwas unscharf.
Zusammen mit beiden kann ich soweit recht gut sehen.
Es ist aber das Gefühl das auf dem guten etwas weniger scharf ist.
Besser als ohne Brille trotzdem. Aber nicht so gut wie auf dem schlechten. Daher tränt mein Auge auch neuerdings ab und zu mit Brille. Und ich reibe mit dem Finger, weil ich immer das Gefühl habe da ist etwas davor ;(

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 17:20
von optikgutachter
Messwerte nochmals prüfen ? Ggf. woanders, zur Kontrolle?

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 17:21
von DI Michael Ponstein
Nochmals prüfen lassen, evtl. anderer Optiker / Augenarzt, auch um medizin. zu klären.

Re: Erste Brille, einseitig unscharf

Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 18:24
von Matze171176
Morgen Nachmittag nochmal Termin bei der Chefin zur Überprüfung