Blue Control Beschichtung gelb Stich

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
terrapole
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 16. November 2018, 18:10

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon terrapole » Freitag 8. Februar 2019, 23:10

Karoshi hat geschrieben:Hier mal ein Link zum Erfinder des Materials und die deutsche PDF.
(Das Thema per Beschichtung anzugehen ist heutzutage mittelalterlich.)
Da kaufen alle Hersteller ein.
Sogar der Erfinder argumentiert nicht rum mit Bildschirmen und LED-Lichtern. Die Lichtstärken sind einfach VIEL zu schwach. MEINUNG Mal wieder blödes Geschwurbel der Glasindustrie.MEINUNG Es geht um Sonnenlicht.


Und hier mal ein Link zu Hoya wo die Beschichtung ausdrücklich beim Arbeiten mit Displays empfohlen wird.
BlueControl, der Schutz vor blauem Licht, reduziert blaues Licht, das von Digitalgeräten ausgeht...
BlueControl ist die optimale Lösung für Brillenträger, die lange Zeit vor dem Bildschirm verbringen...

Den Link zu Zeiss und anderen Herstellern spar ich mir mal aber ich hoffe du glaubst mir dass es denen auch um Bildschirme geht.
Und beim Threadersteller ging es ja ausdrücklich um eine Brille die er zum Arbeiten benutzt.
Mapple86 hat geschrieben:...Die Brille ist hauptsächlich beim Arbeiten wichtig.
Ich bin Grafiker und Drucker, sitze viel am Monitor und kallibriere Farben...


Karoshi hat geschrieben:Oxidativer Stress in der Netzhaut (führt zu Zelltod) ist bei 411nm viel höher als bei 470nm. (in vitro, bei 4,5W/m² über 24h).

Zum Zelltod führt auch die vergiftende Wirkung des Alterspigments Liposfuszin auf die Rezeptorzellen.
Die toxische Wirkung von Lipofuszin ist am größten, wenn dieses mit Licht von 435nm bestrahlt wird.

Karoshi hat geschrieben:Die LED-Sache:
Zusammenhang Lichtexposition und Tag-Nacht-Rhythmus ist seit 1981 bewiesen.

Das hab ich auch nie angezweifelt..nur liegt die Vermutung nahe dass LEDs den Melatoninhaushalt, im vergleich zum Tageslicht, kaum beeinflussen.

Hier mal ein Vergleich Tageslicht und iPhone X.
Da wird nur die relative Intensität angegeben (das was die Hersteller für ihre Broschüren nutzen) und der Blauanteil beim Iphone sieht erstmal schlimm aus.

Bild

Wenn man aber auf die Absolute Intensität skaliert dann verschwindet das Spektrum des iPhones fast.
Blue Light Hazard beim iPhone beträgt ca. 5% von dem was das Sonnenlicht emittiert..das ist verschwindend gering.

Bild
Am Tage mögen die Gläser vlt was bringen aber so wie die Glashersteller damit werben (Arbeitsplatz/Bildschirm) ist es einfach totaler Quatsch.
Und wenn der Blauanteil vom Tageslicht so schädlich wäre müsste man selbst emetrope Kinder in jungen Jahren mit Plangläsern+Blueblocker versorgen denn der Transmissionsgrad der Kristallinen Linse ist dann am höchsten und die Netzhaut somit der höchsten Exposition ausgesetzt...macht aber komischerweise keiner. :wink:

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1498
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Karoshi » Samstag 9. Februar 2019, 01:01

terrapole hat geschrieben:...
Am Tage mögen die Gläser vlt was bringen aber so wie die Glashersteller damit werben (Arbeitsplatz/Bildschirm) ist es einfach totaler Quatsch.
...

Sag ich doch. Wir argumentieren in die gleiche Richtung.

Angeblich böses Bildschirm HEVL zu blocken würde die Gläser für den STVO disqualifizieren.
Blaues Signallicht hat 472 nm. Wäre also im HEVL Spektrum von 400-500 nm.

Zeiss dämpft mit der Beschichtung nach eigener Aussage zwischen 390 und 440 nm. Eine Transmissionskurve war nicht zu finden.
Womit die Material-Variante überlegen wäre. Die blockt wenigstens bis 420nm. Bei 430nm immerhin noch mindestens 20%.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 1262
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48
Kontaktdaten:

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Roland A. Frank » Samstag 9. Februar 2019, 10:34

ojeoje.....
Augenoptikermeister - Heilpraktiker - ö.b.u.v. Sachverständiger - miosan-Trainer

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 3012
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Lutz » Samstag 9. Februar 2019, 11:41

Bei der Gelegenheit könnte man vielleicht auch zur Kenntnis nehmen, daß die Gläser in einem Bereich blocken, der im Display-Spektrum überhaupt nicht vorkommt (also < 420nm).

=> Sie sind bezogen auf Displays wirkungslos. Sowohl bzgl. der beworbenen Vorteile als auch bzgl. einer Farbverfälschung.

@terrapole: Wo gibt's die Grafiken?

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3841
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon optikgutachter » Samstag 9. Februar 2019, 12:47

Kurzform
Was sagte noch der Zeiss-Mitarbeiter auf dem Jahrestreffen 2018 der NRW-Innungen?

Wenn man in der Mittagspause 10 Minuten im Freien verbringt, hat man gleich viel,
oder mehr Blaulicht-Strahlung empfangen, als den ganzen Tag vorm Computer.....
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

terrapole
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 16. November 2018, 18:10

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon terrapole » Samstag 9. Februar 2019, 13:12

Karoshi hat geschrieben:Zeiss dämpft mit der Beschichtung nach eigener Aussage zwischen 390 und 440 nm. Eine Transmissionskurve war nicht zu finden.
Womit die Material-Variante überlegen wäre. Die blockt wenigstens bis 420nm. Bei 430nm immerhin noch mindestens 20%.

Hab nur eine Transmissionskurve von Hoya gefunden.
Bild
Lutz hat geschrieben:@terrapole: Wo gibt's die Grafiken?

Sind aus einem selbstgeschriebenem Programm dass ein Kumpel für seine Abschlussarbeit benötigte..er hat auch Daten zu anderen geräten (Tablets, Notebooks, usw.) wenn du was brauchst sag bescheid dann frag ich ob er mir die Grafiken schicken kann.
optikgutachter hat geschrieben:Wenn man in der Mittagspause 10 Minuten im Freien verbringt, hat man gleich viel,
oder mehr Blaulicht-Strahlung empfangen, als den ganzen Tag vorm Computer.....

Genau so könnte man das Fazit ziehen. :mrgreen:
Und wenn das hier stimmt:
Karoshi hat geschrieben:Oxidativer Stress in der Netzhaut (führt zu Zelltod) ist bei 411nm viel höher als bei 470nm. (in vitro, bei 4,5W/m² über 24h).

Dann ist man da selbst unter Tageslicht weit von entfernt die Netzhaut zu schädigen.
Denn das Tageslicht aus meiner Grafik hat 1,46W/m² (also ca 33% von dem was schädlich ist)..und man ist auch nicht 24h dem Tageslicht ausgesetzt sondern eher 2-3h...wenn überhaupt (also wieder nur ein Bruchteil).

deephorst
Beiträge: 492
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 23:17

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon deephorst » Samstag 9. Februar 2019, 23:02

Könnte mir vielleicht jemand kurzgefasst referieren, um was es hier eigentlich geht? :shock:
Bin anscheinend zu doof für das. Oder ich hab keine Lust, mir den ganzen Schriftverkehr nochmal reinzuziehen. Danke.
wir australier sind die coolsten (ricola)

terrapole
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 16. November 2018, 18:10

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon terrapole » Samstag 9. Februar 2019, 23:49

deephorst hat geschrieben:Könnte mir vielleicht jemand kurzgefasst referieren, um was es hier eigentlich geht? :shock:

Dass solche Beschichtungen wie die hier https://www.youtube.com/watch?v=FzbESMVUYfI (Hoya BlueControl) so wie sie beworben werden total unnötig sind da die Intensität des Blauen Lichts bei LEDs verschwindend gering ist.

Das erinnert mich an die alte "Active O2" Werbung...da wurde Mineralwasser beworben was die Leistungsfähigkeit erhöht weil es 80% mehr Sauerstoff beinhaltet als normales Wasser.
Nur ist es leider so dass der Mensch den Sauerstoff fast ausschließlich über die Lungen aufnimmt (es sei denn man ist "Darmatmer" :mrgreen: ) und damit der "Mehrwert" nur Marketingblabla war.

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2667
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Eberhard Luckas » Sonntag 10. Februar 2019, 00:05

terrapole hat geschrieben:
deephorst hat geschrieben:Könnte mir vielleicht jemand kurzgefasst referieren, um was es hier eigentlich geht? :shock:

Dass solche Beschichtungen wie die hier https://www.youtube.com/watch?v=FzbESMVUYfI (Hoya BlueControl) so wie sie beworben werden total unnötig sind da die Intensität des Blauen Lichts bei LEDs verschwindend gering ist.

Das erinnert mich an die alte "Active O2" Werbung...da wurde Mineralwasser beworben was die Leistungsfähigkeit erhöht weil es 80% mehr Sauerstoff beinhaltet als normales Wasser.
Nur ist es leider so dass der Mensch den Sauerstoff fast ausschließlich über die Lungen aufnimmt (es sei denn man ist "Darmatmer" :mrgreen: ) und damit der "Mehrwert" nur Marketingblabla war.

Hoffentlich erleidest Du keine AMD.
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

wörterseh
Beiträge: 6882
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon wörterseh » Sonntag 10. Februar 2019, 08:16

Es ist schon richtig, dass Blaulicht reduzierende Reflektoren oder Filter zu überschwänglich beworben werden. Ihnen den Nutzen aber komplett abzusprechen halte ich für grundsätzlich falsch.
Quallen leben seit 650 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3841
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon optikgutachter » Sonntag 10. Februar 2019, 08:30

Wenn jemand 'ne Transmissionsmessung haben möchte:
Ich habe das Gerät dafür. :wink:
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

terrapole
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 16. November 2018, 18:10

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon terrapole » Sonntag 10. Februar 2019, 12:14

Eberhard Luckas hat geschrieben:Hoffentlich erleidest Du keine AMD.

Warum wirst du persönlich?
Ich lasse mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen und sehe meine Meinung nicht als Gesetz aber ich hinterfrage gerne und nehme nicht alles so wie es mir präsentiert wird.

optikgutachter hat geschrieben:Wenn jemand 'ne Transmissionsmessung haben möchte:
Ich habe das Gerät dafür. :wink:

Hast du auch ein Spektrometer um die Intensität einer bestimmten Wellenlänge zu bestimmten? Dann bräuchte man noch einen Schwellenwert ab wann blaues Licht schädlich ist. Laut Karoshi ist dies ab 4,5W/m² über einen Zeitraum von 24h der Fall (in vitro). Dann könnte man errechnen ob die Intensität nach Transmission ausreicht um potentiell schädlich zu sein.

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2667
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Eberhard Luckas » Sonntag 10. Februar 2019, 13:15

wörterseh hat geschrieben:Es ist schon richtig, dass Blaulicht reduzierende Reflektoren oder Filter zu überschwänglich beworben werden. Ihnen den Nutzen aber komplett abzusprechen halte ich für grundsätzlich falsch.


Danke :wink:
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3841
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon optikgutachter » Sonntag 10. Februar 2019, 13:25

terrapole hat geschrieben:
Eberhard Luckas hat geschrieben:Hoffentlich erleidest Du keine AMD.

Warum wirst du persönlich?
Ich lasse mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen und sehe meine Meinung nicht als Gesetz aber ich hinterfrage gerne und nehme nicht alles so wie es mir präsentiert wird.

optikgutachter hat geschrieben:Wenn jemand 'ne Transmissionsmessung haben möchte:
Ich habe das Gerät dafür. :wink:

Hast du auch ein Spektrometer um die Intensität einer bestimmten Wellenlänge zu bestimmten? Dann bräuchte man noch einen Schwellenwert ab wann blaues Licht schädlich ist. Laut Karoshi ist dies ab 4,5W/m² über einen Zeitraum von 24h der Fall (in vitro). Dann könnte man errechnen ob die Intensität nach Transmission ausreicht um potentiell schädlich zu sein.


Nein.
Eine Transmissions-Messung ist möglich,
die Intensität kann nicht bestimmt werden.
Ggf. kann dieses aber die BundesAUA in Dortmund.
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

macbud
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 23. Juni 2010, 16:30

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon macbud » Dienstag 5. März 2019, 12:11

Wenn man diesen Thread und andere so liest, dann bekommt man immer mehr die Meinung/das Feedback, dass das Blue Control (selbst bei ganztägiger Bildschirmarbeit) ja eigentlich nichts bringt und man eigentlich gar nicht benötigt.

Oder habe ich das zusammenfassend falsch verstanden?


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste