Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Dennis2
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 21:51

Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon Dennis2 » Dienstag 13. November 2018, 20:20

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit meine erste Brille (Kunststoffgläser) und reinige diese immer mit Spülmittel und Mikrofasertüchern, was auch sehr gut und bisher ohne Kratzer funktioniert.
Nun suche ich eine gute Lösung für unterwegs. Ich weiß, dass Einweg-Brillenputztücher allgemein nicht so gut sind.
Allerdings sollen laut Werbung die Einweg-Tücher von Zeiss besser sein. Stimmt das bzw. was könnt ihr mir für unterwegs (z.B. Kurzurlaub) empfehlen, wenn ich kein Spülmittel zur Hand habe?

Grüße
Dennis

Benutzeravatar
Snipera
Beiträge: 2408
Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 09:18
Wohnort: Niederösterreich / Weinviertel / Mistelbach
Kontaktdaten:

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon Snipera » Dienstag 13. November 2018, 20:27

Spülmittel sind nicht für optische Gläser geeignet

Es gibt Brillensprays in verschiedene Größen. Frage deinen Augenoptiker deines Vertrauens danach

Dennis2
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 21:51

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon Dennis2 » Dienstag 13. November 2018, 20:41

Ich habe vom Optiker Spülmittel empfohlen bekommen und das auch z.B. bei Zeiss gelesen.
Da es offensichtlich verschiedene Meinungen gibt hoffe ich hier auf konkrete Erfahrungen und Empfehlungen um mich nicht auf eine (vielleicht falsche) Meinung meines Optikers zu verlassen.

wörterseh
Beiträge: 6805
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon wörterseh » Dienstag 13. November 2018, 20:53

Also ich kann wirklich nicht mehr abzählen wie oft das Thema 'Richtige Reinigung von Brillengläsern' in diesem Forum schon behandelt wurde. Ich denk die Suchfunktion wird dir Lesestoff für viele Stunden herausfiltern!
;-)
z.B.
search.php?keywords=brille+putzen&terms=all&author=&sc=1&sf=all&sr=posts&sk=t&sd=d&st=0&ch=300&t=0&submit=Suche
Quallen leben seit 650 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1632
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon GodEmperor » Dienstag 13. November 2018, 21:24

Es sind keine neuen Erkenntnisse aufgetaucht, also...:
rrkxb.jpg
rrkxb.jpg (39.26 KiB) 722 mal betrachtet
Befindet sich oben rechts, weißes Feld, steht "Suche..." drin.
Wenn Zeiss (pH-neutrales) Spüli empfiehlt, kannst du es anscheinend bei Zeissgläsern benutzen.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
Snipera
Beiträge: 2408
Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 09:18
Wohnort: Niederösterreich / Weinviertel / Mistelbach
Kontaktdaten:

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon Snipera » Dienstag 13. November 2018, 21:28

Spüli ist nicht gleich Spüli!
Daher kann es keine allgemeine Empfehlung (für alle Spüli, die es am Markt gibt) dafür geben

Dennis2
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 21:51

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon Dennis2 » Mittwoch 14. November 2018, 00:01

Ich glaube es kam hier zu einem Missverständnis. Ich habe nicht nach Spülmittel gefragt und mir ist auch bewusst, das Spülmittel nicht gleich Spülmittel ist. Mich interessieren konkrete Empfehlungen (also z.B. Marken) für geeignete Produkte für unterwegs. Da das Thema gerade aufkam, sind natürlich auch Empfehlungen für Spülmittel-Alternativen nicht schädlich.

Ich habe natürlich auch schon die Suchfunktion benutzt, mich allgemein online informiert und verschiedene Dinge von Optikern gehört, die teilweise hier wieder kritisiert werden.
Mein bisheriger Eindruck ist, dass es viele Produkte gibt, die als geeignet beworben werden, einige davon sind es aber nicht (z.B. bestimmte Brillenputztücher). Deswegen auch die Frage, ob Einweg-Tücher von Zeiss tatsächlich gut bzw. besser als andere sind. Über die Forensuche finde ich meist nur allgemeine Empfehlungen wie Brillensprays. Kann ich davon ausgehen, dass alle Brillensprays geeignet sind oder ist eher davon auszugehen, dass ich bei einem Optiker das verkauft bekomme, bei dem er die größte Gewinnspanne hat, egal ob es für meine Brille gut ist?

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1454
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon Karoshi » Mittwoch 14. November 2018, 00:17

Konkretes Brillenspray. https://glasklaroptica.com/
Seit Jahren hundertfach im Einsatz, umweltschonend da wiederbefüllbar, ungiftig, sogar kindersicher.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

deephorst
Beiträge: 434
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 23:17

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon deephorst » Mittwoch 14. November 2018, 00:32

Hi Dennis2,

keine Ahnung was Du mit der grössten unterstellten Gewinnspanne wegen einem *piep* Brillenspray meinst
Es geht da ja um so Dimensionen, ob das Fläschen eher € 4 oder € 6,50 kostet, je nach Qualität und Inhalt.
Abzüglich der Umsatzsteuer, versteht sich. Und der Bearbeitungs / Lager / Versandkosten ...

Erläutere mir doch bitte mal in diesem Lichte nochmal den Begriff "Gewinnspanne"
und wie Du zu der misstrauischen Ansicht kommst, zB ich würde Dir wegen * verpiepter * 50 CT mehr echt
ein minder geeignetes Mittel verkaufen wollen. Damit ich 50 CT mehr hab und Du ein schlechtes Putzmittel.
Gehts denn noch. Oder hab ich da was falsch verstanden?
Zuletzt geändert von deephorst am Mittwoch 14. November 2018, 00:43, insgesamt 1-mal geändert.
wir australier sind die coolsten (ricola)

Benutzeravatar
Snipera
Beiträge: 2408
Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 09:18
Wohnort: Niederösterreich / Weinviertel / Mistelbach
Kontaktdaten:

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon Snipera » Mittwoch 14. November 2018, 00:38

Ja es gibt verschiedene Qualitäten und Anwendungsbereiche bei den Sprays (Stichwort Polycarbonat)
Ja der Augenoptiker kann dich darüber beraten welchen Spray er im Sortiment hat und wofür dieser geeignet ist (oder auch nicht)

Es gibt auch Augenoptiker, die nahezu nichts am Brillenspray verdienen möchten, weil es nicht deren Hauptgeschäft ist. Manche schenken diesen sogar bei einer Neubrillenbestellung dazu

Es gibt hier keine allgemeine Aussage. Ich kann dir zB sagen, was wir in unserer Firma haben. Aber ich denke diese Information wird dir - wenn du nicht bei mir vorbeikommst - wenig bringen.

Frag nach einem Reiseset zur Brillenpflege nach. Wir haben zB ein kleines Täschchen mit einem Microfasertuch, kleinem Schraubenzieher und einem kleinen Nachfüllfläschchen mit Reinigungsflüssigkeit (glaub 15ml) als Set in einer Tasche. Das gibt es sicher bei vielen KollegenInnen

Dennis2
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 21:51

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon Dennis2 » Mittwoch 14. November 2018, 00:41

Hi deephorst,

ich unterstelle dir, und auch den anderen hier im Forum nichts.

Aber mir ist durch dieses Forum schon öfter aufgefallen, dass die hier vertretenen Optiker nicht gerade repräsentativ sind. Viele Optiker beraten leider nicht so kundenorientiert wie ihr.
Was die Motive "schlechterer" Optiker sind weiß ich nicht. Vorstellen könnte ich mir die Absicht, die Gewinnmarge zu steigern, wenig Erfahrung, Gedankenlosigkeit oder einfach der Gedanke, dass eine schlecht gepflegte Brille schneller zu einem Neukauf führt.

Das angesprochene Spülmittel ist doch das beste Beispiel. Wie oft wird sowas von Optikern, auf Internet-Seiten von Optikern oder sogar von Herstellern wie Zeiss empfohlen. In einigen Fällen noch ergänzt um den Hinweis pH-neutral, teils fehlt aber sogar dieser Hinweis.
Da fühle ich mich mit einer objektiven Beratung hier wesentlich wohler. Evtl. sehe ich es aber auch zu eng und alle Brillensprays sind bedankenlos einsetzbar.

wörterseh
Beiträge: 6805
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon wörterseh » Mittwoch 14. November 2018, 05:44

Dennis2 hat geschrieben:Evtl. sehe ich es aber auch zu eng und alle Brillensprays sind bedankenlos einsetzbar.

Im Grunde dürftest du damit nicht ganz falsch liegen. Es ist doch gar nicht so schwer. Zu Hause vertrau der Empfehlung deines Optikers, schließlich steht der für seine Produkte gerade. Und wenn du auf Reisen einmal etwas erwischst was nicht so optimal ist, wird davon die (Brillen-) Welt nicht gleich untergehen.
Es ist wie beim Essen. Wir vertrauen den Empfehlungen in unseren Lieblingslokalen. Im Urlaub müssen wir diesbezüglich auf unserer Bauchgefühl 'hören' - mit allen damit verbundenen Konsequenzen! :lol: ...aber die meisten von uns haben das bisher überlebt! ;-)
Quallen leben seit 650 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!

Bruzzler72
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 23:01

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon Bruzzler72 » Mittwoch 14. November 2018, 10:24

Hi
Bei meinem Optiker bekommt man beim Kauf einer Brille immer 2 Fläschchen mit Brillenreinigungsspray dazu. Es steht auf dem Etikett das es für alle Glassorten und sämtliche Beschichtungen geeignet ist.

Ist das Spray leer kann es kostenlos beim Optiker nachgefüllt werden. Ebenso tauscht er auch kostenlos verschlissene Mikrofasertücher aus.

Mfg Bruzzler72

starry_night
Beiträge: 1130
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon starry_night » Dienstag 27. November 2018, 15:30

Ich habe das von meinem Optiker empfohlene Reinigungsmittel :wink: einfach in ein kleines (30ml) Fläschchen abgefüllt, so dass ich es problemlos mitnehmen kann.
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Bücherwurm 2
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 28. November 2018, 00:27

Re: Brillen-Reinigung Kunststoffgläser

Beitragvon Bücherwurm 2 » Sonntag 2. Dezember 2018, 22:02

Wo ist das Problem?

Ich schmiere meine Brillen auch mit Spülmittel ein (mit dem Finger) und spüle die dann unter fliessendem Wasser ab. Getrocknet wird mit einem Stück Klopapier, nicht gerieben, nur getupft, um Kratzer zu vermeiden.

Auf jeder öffentlichen Toilette gibt es einen Seifenspender, mit dem man seine Gläser einschmieren kann (meist wohl pH-neutral) und dann abspülen und mit Klopapier trocken tupfen kann. Anschliessend ist der Durchblick wieder gegeben......

Kunststoffgläser, die dabei Schaden nehmen, sind schlicht Mist und nicht Alltagstauglich.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste