Kleine Unebenheiten (?) am Glasrand oder inneren Fassungsrand

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Benutzeravatar
Qwerty
Beiträge: 398
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 18:20

Re: Kleine Unebenheiten (?) am Glasrand oder inneren Fassungsrand

Beitragvon Qwerty » Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:16

Also das hört sich alles nicht mehr sehr kompetent an. Ich glaube sowohl für dich als auch für den Optiker wäre es besser das Geschäftsverhältnis einvernehmlich aufzulösen.
So würde ich es jeweils von beiden Seiten auch machen.

Lg
Der Satz von Minkwitz, ob man‘s glaubt oder nicht, ist kein Witz :mrgreen:

Spezi
Beiträge: 2607
Registriert: Donnerstag 17. Juni 2010, 12:43

Re: Kleine Unebenheiten (?) am Glasrand oder inneren Fassungsrand

Beitragvon Spezi » Donnerstag 11. Oktober 2018, 18:56

GodEmperor hat geschrieben:"Es soll sich mit der Lotion einreiben!" :mrgreen:

Das Schweigen der Lämmer!! :lol: :lol: :lol: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

+minus
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 16:58

Re: Kleine Unebenheiten (?) am Glasrand oder inneren Fassungsrand

Beitragvon +minus » Montag 15. Oktober 2018, 22:29

Das mit dem Astigmatismus scheint sich inzwischen gegeben zu haben, im Moment bringt Drehen keine Verbesserung mehr. Hoffentlich bleibt das so. Dann bleibt mir und dem Optiker der Optikerwechsel erspart.

Was tatsächlich aber auf nicht so große Sorgfalt/Kompetenz hindeutet, war der Zustand, in dem ich die Brille bei der 1. Abholung vom - wie gesagt renommierten Optiker - erhalten habe:
- suboptimale Stärke
- angekratzte Fassung
- komische Pünktchen am Glasrand
- 1 cm langer Kratzer auf einem Glas.

War heute wegen der Thread-bestimmenden Pünktchenstruktur bei einem anderen Optiker, der dann ohne Zögern das linke Glas - an dessen Rand die Pünktchen sind - herausgedrückt hat. Schmutz war keiner zu sehen. Stattdessen aber ganz minimale Kratzer/Unebenheiten an der betroffenen Stelle der Fassung dort, wo das Glas anliegt. So entstand die Vermutung, dass die hellen Pünktchen Lichtreflexe, ausgelöst durch die Beschaffenheit der Fassung an dieser Stelle, sein könnten.
Werde mit dieser Vermutung noch mal zu meinem eigentlichen Optiker gehen.

Worauf GodEmperors Tipp mit dem Öl zielt, kann ich mir immer noch nicht erklären?

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1621
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Kleine Unebenheiten (?) am Glasrand oder inneren Fassungsrand

Beitragvon GodEmperor » Dienstag 16. Oktober 2018, 18:53

+minus hat geschrieben:Worauf GodEmperors Tipp mit dem Öl zielt, kann ich mir immer noch nicht erklären?
GodEmperors Öl :lol:
Manchmal gibt es Kunden, die etwas fettigere Haut haben oder Creme benutzen. Das kann selten mal in den Fassungsrand diffundieren und partielle Fleckigkeit verursachen und durchs Öl wäre dann der gesamte Rand "gefettet" und die eigene Creme fällt nicht mehr auf. Aber nu hast du Infos von jemanden, der das Geschoß (deine Brille) in echt, real und live vor sich hatte.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ronja, Zoom und 20 Gäste