Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Bahamut
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 6. Mai 2018, 04:22

Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Beitragvon Bahamut » Montag 25. Juni 2018, 02:56

Hi Leute!

Ich habe mir vor ca. nem Monat ne neue Brille beim lokalen Optiker machen lassen. Wir haben nen ganz normalen Sehtest gemacht, nen Gestell ausgesucht und dann die Brille bestellt. Dabei habe ich mich bei den Gläsern für die Zeiss Superb (Die Superb deshalb, weil mit denen das Sehen im Randbereich laut Webseite von Zeiss um einiges besser ist als mit anderen Gläsern) mit dem Index 1,67 entschieden. Meine Sehwerte (bin 24 und männlich) haben sich im Vergleich zu meiner letzten Brille (Mit normalen "standard günstigen Gläsern vom Optiker" mit dem Index 1,6) auf beiden Augen um ca. 0,5dpt und auf einem um 0,25 Hornhautverkrümmung verschlechtert.

Die Werte in der neuen aktuellen Brille sind "Rechts: -5,00, Zylinder: -1,00" und "Links: -5,50, Zylinder: -1,00"

Ich habe die Brille nun einen Monat lang getragen und muss sagen, dass das "Sehgefühl" (weiß net wie ichs besser nennen soll :D) schlechter geworden ist als früher. Zu einem sehe ich nur dann wirklich scharf, wenn ich komplett zentriert (also horizontal sowie auch vertikal) durch die Brille schaue. Beim Autofahren, wenn man beispielsweise beim Schulterblick oder beim rechts-vor-links das Auge komplett zum Rand bewegt (natürlich situationsabhängig, manchmal muss es auch der ganze Kopf sein!), sehe ich sehr unscharf. Beim Arbeiten am PC (was ich studium- und berufsbedingt viel mache) sehe ich die Buchstaben auf der Tastatur, zu der ich meinen Blick beim Tippen nach unten richte, auch unscharf. Selbst die Texte die am oberen oder unteren Rand meines Monitors angezeigt werden, sind sehr viel unschärfer als die in der Mitte. Ich weiß, dass dieser Effekt an sich normal ist.. allerdings erscheint mir das echt sehr heftig. Des weiteren fällt mir der generelle "umfassende Blick" auf etwas schwer. Beim PC Monitor oder beim Fernsehen habe ich Schwierigkeiten das komplette Bild im Blick zu behalten, ich habe das Gefühl dass ich mich nur auf einen kleinere Bereich der Fläche konzentrieren kann. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich eben nur den Bereich, der wirklich gerade vor mir liegt scharf sehe...

Zudem sind die blau/orangenen Kontrastfarben die man öfters mal sieht (ich glaube bei weißen Gegenständen tritt das öfters auf) um einiges stärker bei meiner neuen Brille. Nennt man das chromatische Aberration? :D Bei meiner alten ist mir das nie wirklich störend aufgefallen, bei der neuen merke ich es um einiges mehr.

Nun würde ich gerne von euch hören was denn eure Meinung dazu ist, woran das liegen könnte. An der veränderten/stärkeren Sehstärke dürfte es ja nicht liegen, das war bei weitem nicht das Erste mal, dass ich ne neue Brille erhalten habe mit höheren Stärken. Wieso ich mit der neuen Brille so viel schlechter im Randbereich sehe, kann ich mir auch nicht erklären. Dabei habe ich bewusst zu den sehr teueren Zeiss Superb gegriffen, weil diese eben doch so gut darin sein sollen (Laut Website!). Könnte es sein, dass dies nur der Fall ist, wenn man den Sehtest durch diese Zeiss iProfiler Geräte durchführen lässt? Und einem der Vorteil des schärferen Randbereich verloren geht, wenn man die Gläser nur mit den Daten eines "normalen Sehtests" bestellt?

Oder könnte es an dem höheren Index von 1,67 liegen? Das war der zu dem mir mein Optiker geraten hat, weil die Gläser dann halt dünner wären als mit dem Index 1,6 und meine Sehstärken ja auch nicht die Geringsten sind.. Meine Alte

Ich habe vorhin ein wenig gegooglet und etwas von asphärischen und doppelt asphärischen Gläsern gelesen. Würden diese vielleicht Besserung bringen? (Oder was ist denn der genaue Anwendungszweck hierfür? Machen die bei meinen Stärken denn Sinn?)

Über Antworten, Tipps und Empfehlungen würde ich mich riesig freuen. Wie gesagt, bin ich aufgrund meines Studium, meiner Arbeit und auch meinen Hobbys sehr oft am PC und mit meiner Brille ist dies um einiges unangenehmer geworden. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich feststellen kann woran das denn liegt und mir dann ne neue Brille machen lassen.

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3591
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Beitragvon optikgutachter » Montag 25. Juni 2018, 06:30

Die meisten 1.67er sind schon asphärisch.
Derartige Erscheinungen treten auf, wenn die Gläser zu hoch eingearbeitet wurden.
Genau kann man das aber übers Net nicht bestimmen.
Also ist der Optiker deines Vertrauens der Ansprechpartner.
Lass meine Vermutung mal dort kontrollieren.

Gruss OG
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Bahamut
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 6. Mai 2018, 04:22

Re: Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Beitragvon Bahamut » Montag 25. Juni 2018, 12:56

Vielen Dank für deine Antwort Optikgutatcher.

Bei den Gläsern der neuen Brille handelt es sich um sphärische Gläser. Wäre es denn bei meinen Sehstärken zu empfehlen, asphärische oder doppelt-asphärischer Gläser zu verwenden? Welchen Vorteil hätten die denn für mich?

Und was genau heißt das denn, wenn das Glas "zu hoch eingearbeitet wurde"? Dass das Glas eigentlich "tiefer" liegen müsste?

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3591
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Beitragvon optikgutachter » Montag 25. Juni 2018, 15:26

Zeiss schreibt es ist sogar mehr als nur asphärisch. Und mehr als nur atorisch.
Also darf ich insofern berichtigen, dass Sie keine sphärischen Gläser erhalten haben (können). 8)

Sondern freiformtechnologisch gearbeitete Einstärkengläser.

Da sollte die Höhenzentrierung ganz besonders stimmen.
Aber Dein Opticus weiss da schon Bescheid.
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Bahamut
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 6. Mai 2018, 04:22

Re: Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Beitragvon Bahamut » Montag 25. Juni 2018, 20:17

Verstehe. Ich war vorhin beim Optiker und der meinte dieser Effekt, dass man in den Randbereichen nicht scharf sieht und seinen Kopf hinbewegen muss sei ganz normal, da das Auge nur beim mittigen sehen wirklich 100% korrigiert werden kann. Sie meinte, dass ich mich so ja schon einmal daran gewöhnen kann, da es bei Gleitsichtbrillen genau so wäre..

Zu der Frage warum es jetzt auf einmal so ist, und es früher nie so war, meinte Sie, dass es wahrscheinlich an den geänderten (stärkeren) Sehwerten liegt. Heißt beispielsweise, bis -5dpt hätte ich diesen Effekt nicht verspürt, ab -5dpt verspüre ich ihn aber (stark).

Wie sind denn eure Meinungen dazu? :/

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3591
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Beitragvon optikgutachter » Dienstag 26. Juni 2018, 06:13

Das man sich bei hochwertigen Gläsern (bei richtigem Einschliff und richtigen Stärken) nicht an schlechteres Sehen gewöhnen sollte.


Bin dann raus. :roll:
Gruss OG
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Bahamut
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 6. Mai 2018, 04:22

Re: Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Beitragvon Bahamut » Samstag 14. Juli 2018, 01:10

Das möchte ich ja definitiv auch nicht.

Allerdings meinte die Optikerin, dass das bei kurzsichtigen anscheinend nunmal so wäre. Und der Effekt mit stärkeren Doptrien nunmal stärker wird, und es sein kann, dass man es ab einem bestimmten Punkt sehr viel deutlicher wahrnimmt. Was soll ich denn dagegen sagen? :shock:

Benutzeravatar
Qwerty
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 18:20

Re: Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Beitragvon Qwerty » Samstag 14. Juli 2018, 09:53

So starke Randunschärfen sind nicht normal und können meistens behoben werden. Farbsäume treten natürlich umso stärker auf, umso höher der Index des BG. Gehe wieder zurück zu deinem 1.6 sofern ästethisch i.O.
Desweiteren wie schon genannt Zentrierung prüfen!

Lg
Der Satz von Minkwitz, ob man‘s glaubt oder nicht, ist kein Witz :mrgreen:

Bahamut
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 6. Mai 2018, 04:22

Re: Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Beitragvon Bahamut » Sonntag 15. Juli 2018, 16:04

Wie werden diese Randunschärfen denn behoben? Also wenn ich auf meinen Monitor schaue, und meine Augen beim Tippen auf meiner weißen Tastatur nach unten bewege, sehe ich sehr starke Farbsäume und erkenne die Tastatur echt nicht so gut.. es ist nicht nur unscharf sondern auch ein wenig "räumlich verzerrt".

Hätte ich vielleicht zu doppelt asphärischen Gläsern greifen sollen? Da meine "nur" sphärisch" sind?

ronja
Beiträge: 2198
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Beitragvon ronja » Sonntag 15. Juli 2018, 17:28

Hi,

Ich schreibe dir als Brillenträgerin.
Meine Werte sind noch weitaus höher als deine, ich trage derzeit verschiedene Brillen mit verschiedenen Glasformen.
Ebenfalls verschiedene Varianten von 1.6, 1.67 und 1.74 und verschiedene Glashersteller.
Aber ein solches Problem wie du habe ich mit keiner.

Was ich machen würde:
Zu dieser optikerin gehen, die Brille auf den Tisch legen und sagen, sie möge die komplette Brille prüfen, ggf. zum Glashersteller zur Prüfung schicken.

LG, Ronja

Bahamut
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 6. Mai 2018, 04:22

Re: Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Beitragvon Bahamut » Mittwoch 25. Juli 2018, 17:57

Vielen Dank für deine Antwort Ronja.

Bei der Optikerin war ich, die meinte das würde nichts bringen, generell hatte ich das Gefühl, dass sie denkt, ich wäre ein wenig hypersensibel und würde aus ner Mücke nen Elefanten machen..

Ich werde die Brille einfach zurückgeben. Demnächst möchte ich mir eh nen maßangefertigte Brillengestell fertigen lassen (mein bisheriges sitzt nicht wirklich), und wenn ich das habe werde ich zu nem anderen Optiker gehen und das dort vernünftig machen lassen.

Was den Index angeht so werde ich definitiv vom 1,67 zurück zum 1,6 wechseln. Der war was die gelb/blau Säume angeht bisher deutlich angenehmer, und nen wirklichen Unterschied macht das ja auch nicht.

Bei den Gläsern muss ich auch mal schauen.. eventuell würde es sich ja auch lohnen die Zeiss Individual zu nehmen. Muss mich hierzu mal informieren ob die nur Sinn machen, wenn man den Sehtest auch an diesem Zeiss iProiler Gerät durchführen lässt und anhand dessen dann die Gläser bestellt.

wörterseh
Beiträge: 6676
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Neue Brille – Randbereich unscharf und stärkere blau/orange Konturen

Beitragvon wörterseh » Mittwoch 25. Juli 2018, 20:03

Bahamut hat geschrieben:Ich werde die Brille einfach zurückgeben.

Diese Einstellung finde ich etwas speziell! :mrgreen: Ist ein Optikgeschäft so etwas wie ein Ausprobierladen? :P Wenn jemand wirklich Mist baut ist dein Anliegen ja noch verständlich, aber um hier zu solch einer Einschätzung zu kommen sind einfach zu viele Fragen offen! ;-)
Kopfschüttelnde Grüße
Quallen leben seit 650 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Qwerty und 18 Gäste