neue brille(n) rand unscharf und schwindel

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
lilymoon
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 2. März 2018, 14:41

neue brille(n) rand unscharf und schwindel

Beitragvon lilymoon » Mittwoch 7. März 2018, 21:12

hallo und lieben dank für's freischalten.

ich brauche dringend eine neue brille und habe jetzt drei versuche hinter mir, von denen ich leider alle zurückgeben musste - eine über's internet mit 1,67 gläsern und zwei von a* mit 1,6 sphärischen gläsern, jeweils wegen starker randunschärfe und schwindel/übelkeit. die erste fassung war etwas größer, dann haben wir eine kleinere probiert, leider genau das selbe problem. meine werte habe ich mehrfach nachmessen lassen und die zentrierung wurde neu gemacht. in der mitte habe ich alles scharf gesehen, bloß wenn ich den kopf minimal bewege verzerrt alles und bewegt sich in alle richtungen. bei meiner alten brille ist das nicht so, wenn ich meinen kopf bewege ist auch im augenwinkel alles scharf und war auch nie anders. laut a* und hersteller sind es aber die selben gläser wie bei meiner alten brille:

alte brille: premium-e-rodenstock p-1.6-d -5,75 -1,25 178° / -5,75 -1,75 002° - alles ok
neue brille: perfalit-e-zs25 k-1.6-sp-plu -5,75 -1,25 178° / -5,75 -1,50 002° - nicht ok

kann jemand bestätigen, dass es keinen unterschied gibt und wirklich beide sphärisch sind? in einer anderen a* filiale sagte man mir, die gläser der neuen brille hätten mehr extras als die alten. was genau wusste sie aber dann nicht. ich habe mich vor ort bei einem anderen optiker erkundigt, der sagte mir ich sollte mal doppelt sphärische gläser versuchen, aber ist der rand damit nicht noch unschärfer? welche gläser könnt ihr mir empfehlen, bei denen das mit der randunschärfe nicht ganz so extrem ist?

woran könnten meine probleme noch liegen? beim augenarzt und neurologen war ich auch schon. die a* mitarbeiter waren alle sehr freundlich und entgegenkommend, aber das zurückgeben ist mir total unangenehm, deswegen schreibe ich hier, vielleicht hat ja jemand einen rat für mich.

Benutzeravatar
Qwerty
Beiträge: 290
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 18:20

Re: neue brille(n) rand unscharf und schwindel

Beitragvon Qwerty » Mittwoch 7. März 2018, 21:26

Lasse mal von einem versierten Kollegen beide Brillen in der Zentrierung vermessen, und die prismatischen Wirkungen i.d Durchblickspunkten prüfen. Ansonsten können natürlich noch die Basiskurven der Brillen verglichen werden und prüfen ob der Cyl tatsächlich jetzt das Viertel schwächer ist. Letzteres dürfte aber vermutlich nicht die Ursache sein. Ich vermute es liegt an der Zentrierung. Zum Glas kann ich dir sagen, dass beide Gläser meines Wissenstandes sphärisch sein sollten, und wie von dir geschrieben doppelt (Vorder und Rückfläche). Ich kenne fast alle Gläser von Fielmann, Apollo aber auch die Orginalprodukte der namhaften Hersteller.
Lg 8)
Der Satz von Minkwitz, ob man‘s glaubt oder nicht, ist kein Witz :mrgreen:

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7973
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: neue brille(n) rand unscharf und schwindel

Beitragvon DI Michael Ponstein » Donnerstag 8. März 2018, 10:29

tausche doch einfach in das Produkt um, was Du hattest. Alles andere ist hier nur vage Vermutung oder wie einige Sagen, in die Kristallkugel geschaut.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

lilymoon
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 2. März 2018, 14:41

Re: neue brille(n) rand unscharf und schwindel

Beitragvon lilymoon » Freitag 9. März 2018, 17:35

DI Michael Ponstein hat geschrieben:tausche doch einfach in das Produkt um, was Du hattest. Alles andere ist hier nur vage Vermutung oder wie einige Sagen, in die Kristallkugel geschaut.


die gläser gibt es ja nicht mehr bzw. sind die angeblich identisch und vermessen wurde ich auch mehrmals

ich weiß nicht ob es mehr sinn macht jetzt dünnere, asphärische gläser zu versuchen oder bei nem anderen optiker nochmal 1.6er gläser zu bestellen, verkaufen wollen die mir nun alle die teuersten

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3628
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: neue brille(n) rand unscharf und schwindel

Beitragvon optikgutachter » Freitag 9. März 2018, 19:03

Das könnte daran liegen, dass höherwertige Gläser
eben besser für dich sind....
Präzisionsgläser müssen/werden mit einer ganz anderen
Sorgfalt eingemessen und gefertigt.
Wonach wurde denn bestimmt was dir angeboten wurde?
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

lilymoon
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 2. März 2018, 14:41

Re: neue brille(n) rand unscharf und schwindel

Beitragvon lilymoon » Freitag 9. März 2018, 22:14

optikgutachter hat geschrieben:Wonach wurde denn bestimmt was dir angeboten wurde?


da ich ja bei meiner alten brille die 1.6 gläser perfekt vertragen habe hab ich die selben einfach wieder genommen (nur dass die neuen eben am rand solche probleme machen und die alten nicht, aus welchen gründen auch immer...), ich hatte davor auch keine höherwertigen und a* unterscheidet ja sowieso nur diese 5 pakete

werd nächste woche zu ner lokalen optikerin gehen und alles nochmal neu machen lassen, drückt mir die daumen, ich berichte dann

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3628
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: neue brille(n) rand unscharf und schwindel

Beitragvon optikgutachter » Samstag 10. März 2018, 00:50

Ich guck' mal in die Glaskugel und rate:
Die neuen Brillengläser sitzen weiter vor den Augen als die bisherigen Gläser (Verzeihung: Brillenlinsen).
Mal sehen....sprach der Optiker.

Gut's Nächtle :wink:
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

lilymoon
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 2. März 2018, 14:41

Re: neue brille(n) rand unscharf und schwindel

Beitragvon lilymoon » Mittwoch 28. März 2018, 14:29

also ich hab jetzt die neue brille und alles ist super! meine optikerin meinte es liegt daran, dass die gläser mit weniger durchmesser bestellt werden sollten und der rand wird eh abgeschliffen, aber die kurve (oder sowas) bleibt, also quasi hab ich jetzt das gegenteil von asphärischen gläsern und die sind nicht dicker als die vorherigen. ich habe es wahrscheinlich vollkommen falsch beschrieben, aber egal ich sehe endlich!! :D

lilymoon
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 2. März 2018, 14:41

Re: neue brille(n) rand unscharf und schwindel

Beitragvon lilymoon » Samstag 21. April 2018, 23:23

wäre nett wenn jemand diesen beitrag löschen könnte, hat sich ja erledigt, vielen dank


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 14 Gäste