Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Humphreys
Beiträge: 148
Registriert: Donnerstag 17. November 2016, 10:52

Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Humphreys » Dienstag 27. Februar 2018, 19:53

Hallo,

ich würde mir gerne zusätzlich zu meiner Gleitsichtbrille noch einen Gleitsichtbrille als Sonnenbrille anfertigen lassen, ich bin mir aber unsicher welche Gläser ich nehmen soll?!

- Als Sonnenbrille für den Alltagsgebrauch das ganze Jahr über inklusive Sommerurlaub und zum Autofahren etc., kein Skifahren oder Wassersport. was würden Sie mir da empfehlen? Selbsttönend (wobei meine Frau meint das ist "Opamäßig"), Verlaufsgläser oder polarisierend?

Als Gleitsichtträger möchte ich bei schönem Wetter nicht die Brille wechseln müssen wenn ich z.B. einkaufen gehe...

Vielen Dank für Eure Hilfe und Informationen.

kowalski
Beiträge: 346
Registriert: Dienstag 20. November 2007, 09:21

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon kowalski » Dienstag 27. Februar 2018, 22:33

Deine Frau hat recht.

Humphreys
Beiträge: 148
Registriert: Donnerstag 17. November 2016, 10:52

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Humphreys » Mittwoch 28. Februar 2018, 10:20

Guten Morgen,

hmm... schwierig wenn ich mir alle genannten Vor- und Nachteile durchlese und vergleiche...

Vielleicht wäre doch eine selbsttönende für alle oben genannten Gelegenheiten besser?!
Aber selbsttönende Gläser als reine Sonnenbrille?
Man hätte zwar alle Wetterumschwünge mit abgedeckt und könnte sie egal ob bewölkt oder die Sonne wieder kommt einfach immer auflassen.
Aber das Autofahren bei Sonnenschein ist halt dann so eine Sache wenn es trotzdem blendet dann.

Und es wäre irgendwie auch gleichzeitig eine Art Ersatz- Gleitsichtbrille für die eigentliche Gleitsicht...

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 2715
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Lutz » Mittwoch 28. Februar 2018, 10:24

kowalski hat geschrieben:Deine Frau hat recht.

Das ist zwar die beste Einstellung für eine glückliche Ehe - fachoptisch gesehen würde ich widersprechen.

Warum nicht "Transitions XTRActive"-Gläser verwenden? Sind im Freien als Sonnenbrille zu gebrauchen, werden auch beim Autofahren dunkel (jedenfalls dunkler als normale phototrope Gläser) und sind trotzdem Innenraum- und nachtfahrtauglich.

Als reine Autofahrerbrille gehen natürlich auch sehr gut Verlaufgläser (ist sicherlich Geschmacksache).

Polfilter würde ich für Straßenverkehr und Wassernähe empfehlen, für's "einfach nur draußen rumlaufen" finde ich persönlich sie nicht so toll.

Eine reine Sonnenbrille mit fester (evtl. kontraststeigender Tönung) ist dann die spezialisierte Sonnenbrille, immer dunkel, wenn man es dunkel haben will, aber man muß dann öfter wechseln.
Zuletzt geändert von Lutz am Mittwoch 28. Februar 2018, 11:14, insgesamt 1-mal geändert.

Humphreys
Beiträge: 148
Registriert: Donnerstag 17. November 2016, 10:52

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Humphreys » Mittwoch 28. Februar 2018, 10:50

Lutz hat geschrieben:
kowalski hat geschrieben:Deine Frau hat recht.

Das ist zwar die beste Einstellung für eine glückliche Ehe - fachoptisch gesehen würde ich widersprechen.

:D :) :P

Lutz hat geschrieben:Warum nicht "Transitions XTRActive"-Gläser verwenden? Sind im Freien als Sonnenbrille zu gebrauchen, werden auch beim Autofahren dunkel (jedenfalls dunkler als normale phototrope Gläser) und sind trotzdem Innenraum- und nachtfahrtauglich.

Als reine Autofahrerbrille gehen natürlich auch sehr gut Verlaufgläser (ist sicherlich Geschmacksache).

Phototrop würde ich für Straßenverkehr und Wassernähe empfehlen, für's "einfach nur draußen rumlaufen" finde ich persönlich sie nicht so toll.

Eine reine Sonnenbrille mit fester (evtl. kontraststeigender Tönung) ist dann die spezialisierte Sonnenbrille, immer dunkel, wenn man es dunkel haben will, aber man muß dann öfter wechseln.

Gut, ich will die Gleitsicht Sonnenbrille ja nicht als reine Autofahrer sondern für alle Gelegenheiten bei denen man eben eine Sonnenbrille aufsetzen würde...
Hmm...ob selbstönende Gläser mit meiner RayBan Justin 4165 zusammen passen würden, vor allem natürlich ästhetisch?

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2199
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Onkel Bob » Mittwoch 28. Februar 2018, 11:08

oooch... :wink: ...ich hab schon einige justins mit 'selbsttönern' umgebaut...ich denk mal du hast die schwarz-matte 'standard-justin' mit der 'gummierten' oberfläche :?:

wenn ja - ein cooler grauer xtractive-umbau (wie schon kollege lutz richtig textete) hat was... :wink: ...wenn sich das glas einfärbt dann isset fast schwarz - in verbindung mit der farbe der fassung sieht dat schon gut aus...

meint
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 2715
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Lutz » Mittwoch 28. Februar 2018, 11:15

Korrektur: es sollte eigentlich heißen "Polfilter würde ich für Straßenverkehr und Wassernähe empfehlen"

Humphreys
Beiträge: 148
Registriert: Donnerstag 17. November 2016, 10:52

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Humphreys » Mittwoch 28. Februar 2018, 11:38

Onkel Bob hat geschrieben:oooch... :wink: ...ich hab schon einige justins mit 'selbsttönern' umgebaut...ich denk mal du hast die schwarz-matte 'standard-justin' mit der 'gummierten' oberfläche :?:

wenn ja - ein cooler grauer xtractive-umbau (wie schon kollege lutz richtig textete) hat was... :wink: ...wenn sich das glas einfärbt dann isset fast schwarz - in verbindung mit der farbe der fassung sieht dat schon gut aus...

meint
onkel bob

Yep, richtig geraten genau die Justin isses :wink:

Ich hatte eher an grün gedacht wie das original RayBan grün..?!

Aber der Nachteil an xtractive-umbau ist doch das diese dann auch in Räumen dunkeln werden oder?

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 2715
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Lutz » Mittwoch 28. Februar 2018, 12:05

Humphreys hat geschrieben:Aber der Nachteil an xtractive-umbau ist doch das diese dann auch in Räumen dunkeln werden oder?

Jein - die Gläser werden durchaus schneller/leichter und nicht nur bei UV-Licht dunkel (also auch in hellen Räumen): es ist also im Prinzip eine Sonnenbrille, die auch hell(er) werden kann. Deswegen wäre sie auch nachtfahrtauglich, da im dunkeln praktisch farblos.

Und letztendlich ging es in der Frage doch um eine Sonnenbrille, oder nicht?

Humphreys
Beiträge: 148
Registriert: Donnerstag 17. November 2016, 10:52

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Humphreys » Mittwoch 28. Februar 2018, 12:24

Richtig, es geht um eine Sonnenbrille welche ich auch beim Einkaufen oder Einkehr ins Cafe etc. anlassen könnte ohne auf eine normale Gleitsicht wechseln zu müssen.

Edit:
dann ist es doch auch so das selbsttönende Gläser aufgrund Ihrer Temperatur Empfindlichkeit im Winter zu viel dunkeln und im Sommer dann zu wenig z.B. im Urlaub...

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 2715
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Lutz » Mittwoch 28. Februar 2018, 16:06

Humphreys hat geschrieben:Richtig, es geht um eine Sonnenbrille welche ich auch beim Einkaufen oder Einkehr ins Cafe etc. anlassen könnte ohne auf eine normale Gleitsicht wechseln zu müssen.

Edit:
dann ist es doch auch so das selbsttönende Gläser aufgrund Ihrer Temperatur Empfindlichkeit im Winter zu viel dunkeln und im Sommer dann zu wenig z.B. im Urlaub...


Eine Temperaturabhängigkeit besteht in Grenzen schon, vor allem die Eindunklung bei Kälte, aber das XTRActive dunkelt normalerweise so stark ein, daß das auch im Hochsommer kein Problem sein sollte. Das Aufhellen dauert allerdings dann auch etwas länger - die Kompromißfähigkeit muß man dann halt haben... :wink:

Humphreys
Beiträge: 148
Registriert: Donnerstag 17. November 2016, 10:52

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Humphreys » Mittwoch 28. Februar 2018, 16:14

Richtig, im wesentlichen soll es eine Sonnenbrille sein, entweder eben mit reinen getönten Gläsern (Verlaufsgläser) oder die selbsttönende Variante.

Halten die denn genau so lange wie herkömmliche Gläser?

Sakura
Beiträge: 42
Registriert: Donnerstag 10. März 2016, 01:35

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Sakura » Mittwoch 28. Februar 2018, 17:54

Humphreys hat geschrieben:Richtig, es geht um eine Sonnenbrille welche ich auch beim Einkaufen oder Einkehr ins Cafe etc. anlassen könnte ohne auf eine normale Gleitsicht wechseln zu müssen.


So war auch mein Plan, den ich dann wieder verworfen habe. Ich habe die "Transitions XTRActive"-Gläser getestet und festgestellt, dass sie so gering hell werden und es recht lange dauert, bis sie dann etwas heller sind, so dass man dann mit einer wirklich sehr sehr dunklen Brille in einen Laden oder ein Café geht und die ersten 5min nichts richtig sieht, weil es zu dunkel ist.

Geh mal zu einem Optiker und lass Dir die Gläser zeigen, dann kannst Du vor der Tür selber testen.

Humphreys
Beiträge: 148
Registriert: Donnerstag 17. November 2016, 10:52

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Humphreys » Mittwoch 28. Februar 2018, 18:18

Sakura hat geschrieben:
Humphreys hat geschrieben:Richtig, es geht um eine Sonnenbrille welche ich auch beim Einkaufen oder Einkehr ins Cafe etc. anlassen könnte ohne auf eine normale Gleitsicht wechseln zu müssen.


So war auch mein Plan, den ich dann wieder verworfen habe. Ich habe die "Transitions XTRActive"-Gläser getestet und festgestellt, dass sie so gering hell werden und es recht lange dauert, bis sie dann etwas heller sind, so dass man dann mit einer wirklich sehr sehr dunklen Brille in einen Laden oder ein Café geht und die ersten 5min nichts richtig sieht, weil es zu dunkel ist.

Geh mal zu einem Optiker und lass Dir die Gläser zeigen, dann kannst Du vor der Tür selber testen.


Und was hast Du dann stattdessen gemacht?

Humphreys
Beiträge: 148
Registriert: Donnerstag 17. November 2016, 10:52

Re: Gleitsicht Sonnenbrille: Verlaufsgläser oder selbsttönende Gläser?

Beitragvon Humphreys » Donnerstag 1. März 2018, 12:42

Moin zusammen,

so wie ich das sehe ist es neben dem ästhetischen Gesichtspunkten eine Frage dessen welchen Kompromiss man eingehen will:

- Verlaufsgläser damit man zumindest besser lesen kann im Lesebereich, diese dienen aber auch wirklich nur für draußen sein und Autofahren, vielleicht mit leichten Abstrichen noch für schnelle Einkäufe und Tanken etc., bei denen man sie auch im Innenbereich kurzzeitig anlassen könnte (auch wenn man vielleicht dumm angeguckt wird weil man mit Sonnenbrille einkaufen geht).
Maximale Tönung wegen des Verlaufs aber nicht ganz so stark ab wie selbsttönende im sichtbaren Breich.

- selbsttönende Gläser für alles, man hat also quasi eine zweite Gleitsichtbrille die man theoretisch immer auflassen könnte (in meinem Fall aber als Sonnenbrille). Mit dem Nachteil der langen Aufhellung wenn man z.B. Einkaufen geht und erst mal wenig sieht minutenlang. Oder beim Autofahren keine starke Tönung hat wenn man keine Xtractive Gläser nimmt.
Die doch in vielen Fällen immer leichte Tönung welche in meiner RayBan Justin aufgrund der großen Gläser vielleicht nicht so gut aussieht und Falten evtl. stärker hervorhebt.

Mal sehen wie der erste Eindruck der beiden Varianten dann ausfällt...


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste