Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
ronja
Beiträge: 2320
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon ronja » Freitag 9. Februar 2018, 16:56

reingeglitten hat geschrieben:Wenn es nur um's wohlfühlen ginge.

z.B. die Sache mit der Schreibtisch- und/oder Bildschirmarbeitsplatzbrille. Da geht es auch um falsche Haltungen, die dann z.B. Kreuzschmerzen verursachen können, was man als Unbedarfter erst mal NICHT mit der Brille in Zusammenhang birgt.


Doch genau das tut es. Wohlfühlen, gut sehen und keinerlei Schmerzen irgendwo. Punkt. Fühlt man sich mit einer brille wohl, dann bekommt man keine Kreuzschmerzen oder Kopfschmerzen.
Und deine Frau weiß das am ehesten zu beurteilen was für sie das richtige ist.
Mensch, geh mit ihr zu einem Optiker und lasst euch beraten. Du wärst sicher auch nicht begeistert wenn dir ein Optiker deinen Job erklären will.

reingeglitten
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 15:52

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon reingeglitten » Samstag 10. Februar 2018, 10:23

Erst mal vielen Dank für alle die mir bislang geantwortet haben. Das hat uns schon sehr viel weiter gebracht.

Zunächst will ich mal auf das Thema Zuzahlung durch die Krankenkasse (speziell Barmer) kommen.
Ich gehe mal davon aus, dass die Kasse nur eine Brille bezahlen möchte und keine 2 (Gleitsicht + Bildschirm oder Nah) Oder?
Vielleicht will die Kasse auch nur alle x Jahre zahlen.
Wer kennst sich hier aus?

Und zuerst muss der Augenarzt eine Brille verschreiben? Am besten sollte man ihn auf das spezielle Problem mit den stark unterschiedlichen Werten ansprechen (Höhenausgleichsprisma, Slap off etc.)

Und dann ist die Frage was kauft man sich zuerst. Oder soll man doch in den saureren Apfel beißen und 2 Brillen kaufen?

Kann man schon in etwa sagen in welcher Größenordnung sich der Preis für die gut angepassten Gläser bewegen wird?

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48
Kontaktdaten:

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon Roland A. Frank » Samstag 10. Februar 2018, 10:40

ronja hat geschrieben:...
Doch genau das tut es. Wohlfühlen, gut sehen und keinerlei Schmerzen irgendwo. Punkt. Fühlt man sich mit einer brille wohl, dann bekommt man keine Kreuzschmerzen oder Kopfschmerzen.
Und deine Frau weiß das am ehesten zu beurteilen was für sie das richtige ist.
Mensch, geh mit ihr zu einem Optiker und lasst euch beraten. Du wärst sicher auch nicht begeistert wenn dir ein Optiker deinen Job erklären will.


Exakt - Danke !
Augenoptikermeister - Heilpraktiker - ö.b.u.v. Sachverständiger - miosan-Trainer

Semikolon
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 14. September 2017, 23:04

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon Semikolon » Samstag 10. Februar 2018, 12:18

@reingeglitten: Bei Angestellten, die am Bildschirm arbeiten, muss eigentlich der Arbeitgeber die Kosten für eine Bildschirmbrille übernehmen.

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 1152
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48
Kontaktdaten:

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon Roland A. Frank » Samstag 10. Februar 2018, 13:16

Semikolon hat geschrieben:@reingeglitten: Bei Angestellten, die am Bildschirm arbeiten, muss eigentlich der Arbeitgeber die Kosten für eine Bildschirmbrille übernehmen.


Ergänzung: nur, falls mit einer "normalen" Brille es nicht mehr geht und überwiegend an Bildschirmen gearbeitet wird
Augenoptikermeister - Heilpraktiker - ö.b.u.v. Sachverständiger - miosan-Trainer


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste