Trotz Sehstärkenänderung keine anderen Gläser?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
NATI1995

Trotz Sehstärkenänderung keine anderen Gläser?

Beitragvon NATI1995 » Montag 18. Dezember 2017, 20:18

Hallo,
ich bin im Moment etwas verwirrt was meine Brille betrifft.
Ich habe seit 9 Jahren einen Wert von
R: -1,25 L: -1,25
Ich habe mir dann bei meiner alten Brille die Gläser erneuern lassen da sie schon so zerkratzt waren und stellte mit der neuen Brille eine leichte Unschärfe fest - ist mir vorher nie aufgefallen.
Bin dann zum Optiker um einen Sehtest zu machen, da kamen die Werte R: -2,00 L: -1,75 raus.
Der Optiker meinte, dass nur das rechte Glas meiner Brille getauscht werden muss mit dem Wert -1,75 und das linke Glas mit -1,25 drinnen bleibt.
Ich war so verdutzt, dass ich einen zweiten Sehtest bei einem anderen Optiker machen ließ (ca. 30min später).
Seine Werte : R: -2,25 L: -1,00
Er meinte, dass durch die große Differenz beider Augen nur im mittelmaß Korrigiert werden kann, er also ebenfalls nur das rechte Glas ändern würde mit -1,75.
Ich ließ also das rechte Glas tauschen und muss sagen, dass ich sehr unsicher bin. Ich sehe mit der neuen Brille zwar besser, aber trotzdem nicht "Perfekt" (zb. sind Lichter, oder Scheinwerfer in weiter Ferne Unscharf)
Ich muss dazu sagen, dass ich erst mit der Pille begonnen habe und der Optiker sagte, dass meine Werte deshalb plötzlich so schwanken (aufgrund der Hormone). Trotzdem verwirren mich die unterschiedlich gemessenen Werte und warum nur 1 Glas getauscht wird und dann mit einem niedrigeren Wert ? Sollten nicht die genau gemessenen Werte für beide Gläser verwendet werden ?
Liebe Grüße
Nati

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3621
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Trotz Sehstärkenänderung keine anderen Gläser?

Beitragvon optikgutachter » Dienstag 19. Dezember 2017, 09:42

NATI1995 hat geschrieben:.... und der Optiker sagte, dass meine Werte deshalb plötzlich so schwanken (aufgrund der Hormone). Trotzdem verwirren mich die unterschiedlich gemessenen Werte und warum nur 1 Glas getauscht wird und dann mit einem niedrigeren Wert ? Sollten nicht die genau gemessenen Werte für beide Gläser verwendet werden ?
Liebe Grüße
Nati


Wenn die Werte richtig gemessen wurden und stimmen, dann gibt es eigentlich keinen Grund diese Stärken auch einzusetzen.
Eine Stärkendifferenz von 1,25 dpt R/L ist auch nicht ungewöhnlich und lässt sich i.d.R. problemlos sofort korrigieren.
Wenn es andere Gründe gibt, so sollten wir das hier mitgeteilt bekommen. :wink:

Gruss aus Köln
OG
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], starry_night und 13 Gäste