Fassungen mit einer Stegbreite ab 20mm

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Kira
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2017, 19:54

Fassungen mit einer Stegbreite ab 20mm

Beitragvon Kira » Montag 4. Dezember 2017, 13:10

Hi Leute.

Ich bin 23 Jahre/männlich und war vor einigen Tagen beim Optiker, da ich mir eine neue Brille zulegen möchte. Allerdings erwies sich die Suche nach einer Fassung, die gut sitzt, als sehr schwierig. Der Kollege hat mich dann in die nächstgrößte Filliale in der Großstadt verwiesen. Die Sache ist die, dass ich eine Brille aus Kunststoff möchte, die direkt auf der Nase aufliegt. (Also keine mit diesen Nasenpads) Dort war ich dann letzte Woche und zusammen mit dem Augenoptikermeister haben wir die ganze Filliale durchsucht und auch nichts brauchbares, ohne Nasenpads, gefunden. Der Kollege hat mit erklärt, dass ich eine Brille mit einer Stegbreite von 20-23mm brauche.. je nach dem was dann am besten sitzt. Jedenfalls keine drunter.

Also habe ich angefangen online zu suchen, und bin echt erstaunt.. Ich habe nur zwei Modelle gefunden (die im Prinzip eigentlich das selbe sind). Diese haben eine Stegbreite von 22m. Ich konnte keinerlei Brillen mit einer Stegbreite von 20, 21 oder 23mm finden. Da ich nicht weiß, ob man hier Links einfügen darf, nenne ich einfach mal die Namen der Modelle, die eine Stegbreite von 22mm haben: "Ray-Ban Wayfarer RX 4340V 2000 black" und "Ray-Ban Wayfarer RX 4340V 2000 black". Wobei mir diese Brille optisch jetzt nicht besonders gefällt.

Ich habe auch in zwei Fillialen angerufen, die ich ergooglet habe, die Brillen per "Maßschneiderung" erstellen. Diese fangen allerdings erst bei 550€ an, was weit über meinem Budget liegt.

Kann mir jemand sagen wo ich fündig werden kann? Oder gibt es solche Brillen im Prinzip gar nicht, und ich habe eigentlich keine andere Wahl als eine Brille mit Nasenpads zu tragen?

lars56
Beiträge: 481
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 01:02

Re: Fassungen mit einer Stegbreite ab 20mm

Beitragvon lars56 » Montag 4. Dezember 2017, 13:26

Zunächst mal eine wichtige Info für Dich: Die Stegweite benennt den Abstand der Gläser (!) an der engsten Stelle. Bei der von dir angegebenen RB 4340 sind dann aber die Fassungsränder so stabil, dass der Abstand, der dann noch für deine Nase bleibt, wieder auf Normalmaß schrumpft. Ich vermute daher stark, dass auch diese Modelle bei nicht gut sitzen werden (zu hoch auf der Nase).

Kira
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2017, 19:54

Re: Fassungen mit einer Stegbreite ab 20mm

Beitragvon Kira » Montag 4. Dezember 2017, 13:28

Ah okay, das hört sich sehr logisch an. Das wäre dann wahrscheinlich auch der Grund, weshalb dieses Modell mit ihrer Stegbreite so heraussticht..

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2227
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Fassungen mit einer Stegbreite ab 20mm

Beitragvon Onkel Bob » Montag 4. Dezember 2017, 13:31

tjo - es war (und ist) schon immer so das ein besonderer geschmack (oder eine notwendigkeit) etwas mehr kostet... :wink:

moin kira,

diese 'problematik' kommt beim bundesdeutschen opticus schon mal vor das eine besondere stegweite erforderlich wird da der/die kunde/-in ein besonderes näschen hat... :wink:

entweder läuft es auf eine sonderanfertigung hinaus (mit all den dazugehörenden kosten) oooooooooooder du findest ggf einen kollegen der dir mit handwerklichen geschick einen brillo passend 'feilen' kann (und will).

die genannten wayfarers sind standardware und die kannst du ja bei vielen kollegen in 'escht' ausprobieren - und dann beurteilen.

gutes gelingen wünscht
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

Kira
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2017, 19:54

Re: Fassungen mit einer Stegbreite ab 20mm

Beitragvon Kira » Montag 4. Dezember 2017, 13:42

Hi!

Vielen Dank für deine Antwort. Eine Sonderfertigung für mind. 550€ kann ich mir derzeit als Student leider nicht leisten. Und ich glaube einen solchen Kollegen zu finder, der mir das in Handarbeit erledigt wird auch sehr schwierig :mrgreen:

Ich denke, ich muss dann leider doch zu einer Brille mit Nasenpads greifen..

Edit: HAbe noch zwei Modelle mit einer Stegbreite von 22mm gefunden, bei denen wird es aber wahrscheinlich das selbe sein wie mit den zwei von Ray Ban? Die nennen sich "Hackett London HEB 180 01black" und "Hackett London HEB 158 02black matt on shiny / silver"

optiIRL
Beiträge: 260
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2013, 15:05
Wohnort: Nürnberg

Re: Fassungen mit einer Stegbreite ab 20mm

Beitragvon optiIRL » Montag 4. Dezember 2017, 13:54

Hallo Kira,
schau doch mal im Internet nach Fassungen der Firma Wissing und lass Dir von dieser Firma mitteilen welcher Kollege in Deiner Nähe Wissing im Programm hat. Es gibt zwar hier auch individuell gefertigte Modelle die dann in ähnlicher Preislage sind wie von Dir schon erwähnt. Es gibt aber auch Standardmodelle bei denen die Änderung EINES Wertes z.B. Scheibenbreite, Scheibenhöhe ODER eben die Brückenweite, und damit der Sitz der Fassung auf der Nase, ohne Mehrpreis zu bekommen ist. Diese Fassungen sind preislich um ca. 300,-€ herum zu haben, das ist natürlich immer noch nicht billig, aber angemessen. Wie erwähnt kostet eine kleine Änderung nicht extra. Die Anzahl der möglichen Farben ist riesengroß (nicht nur so bunt wie auf den ersten Blick auf die Webseite zu vermuten) sondern auch farbig dezenter: Brauntöne, Grautöne, Schwarz und, und, und.....
Jede Brille wird individuell angefertigt (es sei denn man findet zufällig schon eine Passende beim Kollegen auf Lager). Die Anfertigung nimmt etwa drei Wochen in Anspruch.
Ein weiterer wichtiger Vorteil bei diesen Fassungen ist: man kann immer ein Ersatzteil nachgefertigt bekommen, notfalls in anderer Farbe.
Bei der Serienfertigung der Fassungen anderer Hersteller gilt: eine gewisse Zeit lang gibt es Ersatzteile, danach leider nicht mehr.

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4399
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Fassungen mit einer Stegbreite ab 20mm

Beitragvon Smutje » Montag 4. Dezember 2017, 14:18

http://www.shuron.com aufrufen, Fassungen "Freeway" oder "SideWinder" anklicken, anschauen, für gut befinden.
Farbe, Größe und Bügellänge auswählen und über Optik Zorn, Bonn oder einen der Partner bestellen, oder über den Optiker dort bestellen lassen.
Zuletzt geändert von Smutje am Montag 4. Dezember 2017, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.
- Augenoptik 50er-/60er-/70er-/80er-/90er Jahre
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016/2017/2018)
- Kicktipp-Meister 2011/2012
- Kicktipp-Meister 2013/2014
- Kicktipp-Meister 2017/2018

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4399
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Fassungen mit einer Stegbreite ab 20mm

Beitragvon Smutje » Montag 4. Dezember 2017, 14:18

.
Zuletzt geändert von Smutje am Montag 4. Dezember 2017, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.
- Augenoptik 50er-/60er-/70er-/80er-/90er Jahre
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016/2017/2018)
- Kicktipp-Meister 2011/2012
- Kicktipp-Meister 2013/2014
- Kicktipp-Meister 2017/2018

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4399
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Fassungen mit einer Stegbreite ab 20mm

Beitragvon Smutje » Montag 4. Dezember 2017, 14:20

.
- Augenoptik 50er-/60er-/70er-/80er-/90er Jahre
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016/2017/2018)
- Kicktipp-Meister 2011/2012
- Kicktipp-Meister 2013/2014
- Kicktipp-Meister 2017/2018


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Steinberg und 13 Gäste