Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Linsenträger88
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 21:23

Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon Linsenträger88 » Samstag 1. Juli 2017, 01:07

Ich habe eine Kunststoffbrille und leider hat sich am Scharnier ein Riss im Kunststoff gebildet wodurch das Scharnier und der Bügel sehr wackeln und sich bald lösen werden. Ich möchte aber ungern eine neue Brile haben (Stärke hat sich nicht geändert und das Geld ist mir zu schade). Kann man das Scharnier evtl festkleben mit Sekundenkleber oder würde sich der Kunststoff dabei auflösen. Oder gibt es andere Lösungen?

Benutzeravatar
tangata_whenua
Beiträge: 743
Registriert: Montag 28. März 2005, 19:30
Wohnort: Spanien

Re: Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon tangata_whenua » Samstag 1. Juli 2017, 08:06

Da hilft in der Regel ein neuer Bügel.

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7646
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon DI Michael Ponstein » Samstag 1. Juli 2017, 11:28

Hallo mach doch mal ein Foto von der Situation und stell es mit Link oder direkt ein.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3312
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon optikgutachter » Samstag 1. Juli 2017, 13:02

tangata_whenua hat geschrieben:Da hilft in der Regel ein neuer Bügel.

Alles andere ist Murks.
http://www.optikgutachter.de Die Wahrheit zu sagen ist nicht nur die Pflicht, sondern immer auch die schärfste Waffe des vereidigten Sachverständigen.

Linsenträger88
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 21:23

Re: Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon Linsenträger88 » Samstag 1. Juli 2017, 19:05

Kann leider keine Bilder hochladen., Ich gehöre zu den wenigen Menschen die keine Kamera besitzen, nichtmal am Handy, und selbst wenn habe ich probleme Bilder vom PC hochzuladen.

Das Problem mit dem Riss ist, er ist nicht direkt am Bügel sondern auf der anderen seite des Scharniers also an der "Brillenseite" wo die Gläser sind, keine Ahnung wie man das Teil bezeichnet. Somit wäre ein neue Bügel nicht hilfreich da der Riss bleibt. Da er auf der Innenseite ist wäre es auch unerheblich ob Klebstoff Murks ist oder schlecht aussieht, hauptsache es hält irgendwie und löst sich nicht noch weiter auf.

Benutzeravatar
tangata_whenua
Beiträge: 743
Registriert: Montag 28. März 2005, 19:30
Wohnort: Spanien

Re: Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon tangata_whenua » Samstag 1. Juli 2017, 19:13

Linsenträger88 hat geschrieben:Kann leider keine Bilder hochladen., Ich gehöre zu den wenigen Menschen die keine Kamera besitzen, nichtmal am Handy, und selbst wenn habe ich probleme Bilder vom PC hochzuladen.

Das Problem mit dem Riss ist, er ist nicht direkt am Bügel sondern auf der anderen seite des Scharniers also an der "Brillenseite" wo die Gläser sind, keine Ahnung wie man das Teil bezeichnet. Somit wäre ein neue Bügel nicht hilfreich da der Riss bleibt. Da er auf der Innenseite ist wäre es auch unerheblich ob Klebstoff Murks ist oder schlecht aussieht, hauptsache es hält irgendwie und löst sich nicht noch weiter auf.


Das "Teil", wo die Gläser drin sind, heisst: Mittelteil

Da es unmöglich ist, ein Foto zu bekommen, kann man hier gar keine Ausage treffen, ob eine Reparatur möglich ist.

Weg zur Lösung: Auf zum freundlichen Opiker/in um die Ecke oder wo auch immer die Brille mal angefertigt wurde.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1242
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon GodEmperor » Samstag 1. Juli 2017, 19:14

Eventuell kann es gekittet (mit nen aufs Fassungsmaterial abgestimmten Lösemittel, wenn es denn eins gibt) werden, was nicht ewig halten wird und auch nicht jeder Optiker macht. Lass da die großen Ketten raus, die lassen Azubis im ersten Lehrjahr da ran, dazu gehört aber ein wenig Erfahrung. Versuch nicht selber mit Sekundenkleber was dran zu machen, da geht meist mehr kaputt, als es nützt. Cyanacrylat härtet ohnehin spröde aus, bringt dir also auch nichts auf Dauer. Ein neuer (originaler) Bügel für das Modell ist die einzig echte Lösung.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Traumtänzerin
Beiträge: 3697
Registriert: Freitag 23. September 2011, 19:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon Traumtänzerin » Samstag 1. Juli 2017, 20:00

GodEmperor hat geschrieben:Ein neuer (originaler) Bügel für das Modell ist die einzig echte Lösung.

Bist du sicher? Oder meintest du vielleicht ein neues Mittelteil? :wink:

Linsenträger88 hat geschrieben:Das Problem mit dem Riss ist, er ist nicht direkt am Bügel sondern auf der anderen seite des Scharniers also an der "Brillenseite" wo die Gläser sind, keine Ahnung wie man das Teil bezeichnet.


Falls Kitten möglich ist und dein Optiker es hinbekommt, solltest du aber in Zukunft genau darauf achten, wie du mit der Brille umgehst. Das Abnehmen der Brille mit nur einer Hand solltest du (eigentlich bei allen, nicht nur bei reparierten Fassungen) unbedingt vermeiden, um die Stelle nicht mehr als nötig zu belasten.
"Nicht jeder der träumen und tanzen kann ist ein TRAUMTÄNZER :mrgreen:"... (c) by Klaus Nerlich

I want it all, I want it all, I want it all - and I want it NOW! (und wenn das nicht klappt: Time is on my side...)

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1242
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon GodEmperor » Samstag 1. Juli 2017, 20:19

Traumtänzerin hat geschrieben:Bist du sicher? Oder meintest du vielleicht ein neues Mittelteil? :wink:

Jaah, genau das meinte ich eigentlich, war (bzw bin immer etwas, bzw etwas mehr) verwirrt. :mrgreen:
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7646
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon DI Michael Ponstein » Samstag 1. Juli 2017, 22:08

@ god e ... Ist halt so wie bei Marty und zurück in die Zukunft
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Linsenträger88
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 21:23

Re: Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon Linsenträger88 » Samstag 1. Juli 2017, 22:41

Die Brille ist von eier Eigenmarke einr großen Kette und leider schon ein paar Jahre alt, somit nicht mehr erhältlich. Leider lässt die Qualität vieler Ketten meiner Menung nahc in den letzten Jahren stark nach, daher wollte ich ja undern eine neue Brille haben. Habe mal eine Ersatzbrille bekommen und da mussten die Gläser mehrmals ausgetauscht weren da sie jedesmal etliche Kratzer und Schlieren aufwiesen womit ich halt (empfindliche augen) nicht klarkomme.
Aber dann muss ich wohl mein Glück riskieren und ne neue Brille kaufen.

Traumtänzerin
Beiträge: 3697
Registriert: Freitag 23. September 2011, 19:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon Traumtänzerin » Sonntag 2. Juli 2017, 00:12

Na ja, wenn "Kette" die einzige Option ist, dann bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als in den sauren Apfel zu beißen. Oder du lässt, sofern es reparierbar ist, doch den Azubi ran, der freut sich ja auch über Übungsmöglichkeiten (würde ich jedenfalls, wenn ich Azubine wäre).
"Nicht jeder der träumen und tanzen kann ist ein TRAUMTÄNZER :mrgreen:"... (c) by Klaus Nerlich

I want it all, I want it all, I want it all - and I want it NOW! (und wenn das nicht klappt: Time is on my side...)

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3312
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Riss im Brillenbügel beim Sharnier reparierbar?

Beitragvon optikgutachter » Sonntag 2. Juli 2017, 09:17

Linsenträger88 hat geschrieben:Die Brille ist von eier Eigenmarke einr großen Kette und leider schon ein paar Jahre alt, somit nicht mehr erhältlich. Leider lässt die Qualität vieler Ketten meiner Menung nahc in den letzten Jahren stark nach, daher wollte ich ja undern eine neue Brille haben. Habe mal eine Ersatzbrille bekommen und da mussten die Gläser mehrmals ausgetauscht weren da sie jedesmal etliche Kratzer und Schlieren aufwiesen womit ich halt (empfindliche augen) nicht klarkomme.
Aber dann muss ich wohl mein Glück riskieren und ne neue Brille kaufen.

Vielleicht ist Low-Cost für dich keine Alternative.
Es empfiehlt sich daher wohl Qualität zu kaufen.
(Ist auf die Dauer erfahrungsgemäß auch billiger.) :wink:
http://www.optikgutachter.de Die Wahrheit zu sagen ist nicht nur die Pflicht, sondern immer auch die schärfste Waffe des vereidigten Sachverständigen.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste