Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
forum-opt
Beiträge: 17
Registriert: Montag 23. März 2015, 13:44

Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon forum-opt » Freitag 16. Juni 2017, 16:13

Hallo,

meine Optiker hier am Ort sind recht unflexibel. Ich wollte einen Titanflex-Rahmen für ein Kind. Die haben nur was sie haben und extra Wünsche würden 400€ statt wohl 200€ kosten. Das werde ich nicht bezahlen. Bisher normale Brille auch für 200€ da geht oft der Bügel hin - kostet auch jeweils 25€. Die halten im Schnitt 1 Jahr. Dazu muß man die ständig wieder gerade biegen.

Diese Titangeschichte scheint ganz ok zu sein.

Ich denke der Kundenorientierte und freundliche Optiker wird nichts dagegen haben, in ein Gestell paar Gläser einzusetzten?
Ich frage, da ich mittlerweile die komische Welt um die Optiker ein wenig kenne :mrgreen:

Bei ebay gibts gute Gestelle für 40€. 200€ sind schon ein wenig ballaballa und freilich durch wenig zu rechtfertigen. Aber man kennt es ja vom Auto, da kosten Ersatzteile auch immer utopische Preise.

Der eine Optiker meinte, die könnten nicht mal, sie wollten ein spezielles Gestell bestellen, da sie dann eine Kollektion nehmen müßten. Strange.

Grüße

Traumtänzerin
Beiträge: 3645
Registriert: Freitag 23. September 2011, 19:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon Traumtänzerin » Freitag 16. Juni 2017, 16:25

Das Einfachste wäre doch, deinen Optiker vor Ort direkt zu fragen, am Besten die Brille mitnehmen, damit er ihren Zustand beurteilen kann. Und wenn er's prinzipiell nicht macht, fragst du einen anderen. Das wird nämlich nicht von allen gleich gehandhabt.
"Nicht jeder der träumen und tanzen kann ist ein TRAUMTÄNZER :mrgreen:"... (c) by Klaus Nerlich

I want it all, I want it all, I want it all - and I want it NOW! (und wenn das nicht klappt: Time is on my side...)

Vielleser
Beiträge: 231
Registriert: Samstag 6. November 2010, 15:43

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon Vielleser » Freitag 16. Juni 2017, 17:18

Traumtänzerin hat geschrieben: Das wird nämlich nicht von allen gleich gehandhabt.


Stimmt. Erfahrungen hier vor Ort bei 2 Optikern (einer ist ein Kleinfiliaist mit mehreren Filialen in der Umgegend, der andere ein "Einzelkämpfer", aber alteingesessen und sehr flexibel): Einschleifen von Gläsern in "Fremdfassungen" kostet 30,- EUR extra. Man sichert sorgfältigste Handhabung zu, aber trotzdem ohne Gewähr. Das muss man dann als Kunde schon in Kauf nehmen, denn bei Objekten oft nicht ganz klarer Herkunft "steckt" der Optiker ja nicht drin.
Natürlich immer vorausgesetzt, die Brille lässt sich mit den entsprechenden Gläsern versehen. Anno 2004 habe ich nach zu kurzer Zeit meine erste Lesebrille ruiniert. Wollte eine ebensolche Fassung wiederhaben. Gab's bei dem Optiker (dem erstgenannten) mittlerweile nicht mehr in der Kollektion. Bei eBay Ausschau gehalten, Fassung vom gleichen Hersteller gefunden, die zu 95% meiner geschrotteten entsprach, dummerweise aber eine Sonnenbrille, die sich laut Aussage des Optikers nicht mit anderen (geschliffenen Klargläsern) versehen ließ (Bohrbrille). Eigene Schuld - Pech gehabt. Na ja - Lehrgeld ...
Der gleiche Optiker hat sich aber bei meiner früheren Freundin (die sich mehrere Vintage-Fassungen mit - geringen - "Stärken" versehen ließ) allergrößte Mühe gegeben, denn es handelte sich durchweg um Flohmarktfundsachen, teilweise zwar NOS (New Old Stock), einmal aber auch gebraucht und das Acetat war ersichtlich nicht mehr taufrisch. Er hat aber 2 Reparatur-/Verjüngungsversuche unternommen und damit das Leben der Fassung noch deutlich verlängert, bis endgültig nichts mehr ging wegen Ermüdungsbruch in der Nähe des Stegs. War aber vor gut 20 Jahren. Kann nur hoffen, dass dieser Dienst am Kunden heute auch noch (einigermaßen) so gehandhabt wird.

Messbrille
Beiträge: 124
Registriert: Donnerstag 27. April 2017, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon Messbrille » Freitag 16. Juni 2017, 18:05

Hallo forum-opt,

Du schreibst:

Ich wollte einen Titanflex-Rahmen für ein Kind


wie alt ist das Kind ?! Es muss nicht immer Titan sein

- habt Ihr Euch mal die Brillen von IVKO angesehen ?! Marken sind z.B. Vaude, Vulcani , wilde Kerle - z.B. die Vaude vd202 ;

diese Brillen sind leicht, robust, schulsporttauglich ( http://www.schulsportbrillentest.de ) und auch vom Design ganz beliebt ;

gebohrte Brillen für Kids sind so eine Sache - ich habe einige Patientinnen ab 6Jahren aufwärts , wo das tatsächlich klappt; das sind aber sehr brave Mädchen, die ausserdem für Sport etc. noch eine zweite, robustere Brille haben;
Augenarzt

forum-opt
Beiträge: 17
Registriert: Montag 23. März 2015, 13:44

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon forum-opt » Samstag 17. Juni 2017, 10:59

Guten Morgen,

Kind, männlich, ist 5 Jahre und entsprechend agil.

habt Ihr Euch mal die Brillen von IVKO angesehen ?

Nicht wirklich.

Und danke für die Tipps.

Titanbrillen haben eine gewisse Eleganz bei geringem Gewicht wie guter Biegsamkeit. Auch ist der Rahmen oft nicht so dick, daß er die "Sicht versperrt" - jedenfalls bei so einem Drahtgestell. Gebohrt wird nichts - der Titan(legierungs)draht geht um das Brillenglas herum. Es gibt da auch keine einzige Schraube oder geschraubte / durch extra Federn gefederte Scharniere.

So eine haben wir für Kind 1 - die ist ok:

http://www.pflegeroptik.at/wp-content/u ... _OvalE.jpg

(Mechanisch gleich, Markenname kenne ich nicht)

grüße

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1048
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon Saibaba » Samstag 17. Juni 2017, 11:38

Vong daher 1a! :lol:

forum-opt
Beiträge: 17
Registriert: Montag 23. März 2015, 13:44

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon forum-opt » Samstag 17. Juni 2017, 12:49

So - wir waren jetzt bei 2 weiteren Optikern. Einer 100+ Jahre dort, Familienbetrieb, im Internet mit 5/5 Punkten bewertet. Schubladen auf - es gibt scheinbar immer nur das beim Optiker, was gerade in den Schubladen ist. Die hatten lediglich welche, bei denen der Steg zwischen den Gläsern flexibel war. Am Ende wollte sie mir eine echt häßliche Gummibrille andrehen. Kein Witz. Kein Interesse auf den Kunden einzugehen oder ihm etwas anderes anzubieten nichts. Die haben es nicht nötig.

Optiker 5 - eine Kette - aber auch mit 5/5 Bewertet (wobei es hier wohl auch die üblichen Fake-Bewertungen geben könnte) Auch hier wird man zuerst wieder doof angeschaut, als wollte man eine Weltraumrakete bestellen. Vor Ort hatten die wohl gar nichts an flexiblen Kinderbrillen, obwohl großes Ladengeschäft. Ich: Kataloge? Veräuferin: Gibt es schon lange nicht mehr. Ich: Internet? V.:Haben sie nicht, ich solle doch zum anderen Optiker gehen. Sie empfahl jenen, von dem ich gerade gekommen bin. Ich: Ich bestelle Gestell, sie Gläser rein. V: Ja würde gehen. Aber sie glaub nicht daran, daß ich an ein Brillengestell komme.

Allgemein habe ich bisher bei 5 Optikern eher das Gefühl, man ist ein lästiger Bittsteller und man verkauft nur sehr sehr ungern überhaupt etwas. Man bruahct mich als Kunden nicht - kann liebend gerne darauf verzichten. Ich kenne so ein Verhalten von keinem anderen Dienstleistungsgewerbe. Selbst bei der Auto-Wartung wird man besser behandelt. Wie kann das sein? Echt krass. Jetzt bestelle ich wahrscheinlich online das Gestell oder via ebay und suche mir einen Optiker, der die Gläser rein macht.

Lutz
Beiträge: 2310
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon Lutz » Montag 19. Juni 2017, 01:51

forum-opt hat geschrieben: es gibt scheinbar immer nur das beim Optiker, was gerade in den Schubladen ist.

Soll vorkommen, daß man in Läden nur das kaufen kann, was dort im Sortiment ist. Das ist bei Optikern nicht anders als bei Schuhläden, Möbelhäusern, Elektromärkten, Bekleidungshäusern und Eisdielen.

Die hatten lediglich welche, bei denen der Steg zwischen den Gläsern flexibel war.

"Titanflex" eben...

Oder hast Du eine Lindberg-Fassung gesucht wie auf dem geposteten Foto? Die ist ebenfalls aus Titan, allerdings nicht aus einer Titanlegierung, und schon gar nicht "Titanflex". Und die kann Dir auch niemand bestellen, der dort nicht schon Kunde ist. Und auch nicht für den von Dir gewünschten Preis.

Die haben es nicht nötig.

Das kann gut sein. Optiker bekommen - genau wie z.B. Lehrer und Beamte - ihr Geld vom Staat. Kunden brauchen wir alle eigentlich überhaupt nicht, die Läden sind eigentlich bloß da, damit wir sozial nicht völlig vereinsamen.

Optiker 5 - eine Kette - aber auch mit 5/5 Bewertet (wobei es hier wohl auch die üblichen Fake-Bewertungen geben könnte)

Deshalb geht man ja auch zuerst und am besten zu Ketten mit tollen Bewertungen.

Man braucht mich als Kunden nicht - kann liebend gerne darauf verzichten.

Das klingt plausibel.

Ich kenne so ein Verhalten von keinem anderen Dienstleistungsgewerbe. Selbst bei der Auto-Wartung wird man besser behandelt.

Alles klar...
https://www.servicebarometer.net/kundenmonitor/de/?file=files/public_docs/pm_pressedokumente/DE2016/KMDE16_RE_000_de_Presseinformation.pdf
Abgesehen davon sind Augenoptiker auch nicht in einem "Dienstleistungsgewerbe" tätig.

Wie kann das sein? Echt krass.

Da würde ich allerdings mal ernsthaft drüber nachdenken.

forum-opt
Beiträge: 17
Registriert: Montag 23. März 2015, 13:44

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon forum-opt » Montag 19. Juni 2017, 05:00

Ich konnte bei ebay eine neue 'Lindberg Air Titanium Kid Alf 37' für 89€ kaufen. Gläser kosten nochmal 100€ und somit doch mal weit weg von den 400. In Zukunft werde ich dann doch eher online solche Geschäfte tätigen.

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8348
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon vidi » Montag 19. Juni 2017, 09:14

Und wo hast du die Gläser her?
Wie kommen die in die Fassung?
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Rcihtung ändern kann." (Francis Picaba)

Kalle
Beiträge: 1838
Registriert: Freitag 23. April 2010, 16:31
Wohnort: 82377 Penzberg
Kontaktdaten:

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon Kalle » Montag 19. Juni 2017, 09:29

Und wie sieht es mit der Gewährleistung aus? Stammt die Fassung aus einem Diebstahl? Ist das schon Hehlerei?
Kalle
"Es ist schon alles gesagt! Nur noch nicht von allen!"
Karl Valentin 1882 - 1948

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1048
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon Saibaba » Montag 19. Juni 2017, 09:57

forum-opt schrieb:
In Zukunft werde ich dann doch eher online solche Geschäfte tätigen.

Wenn ihr Onlineschlauberger mit diesem Verhalten den stationären Handel dann endgültig ruiniert habt, wird es auch keine andere Möglichkeit mehr geben. Und glaube mal ja nicht, daß die großen Onlineplayer ihre Monopolstellung dann nicht gnadenlos ausnutzen werden. Und dann ist Schluß mit: "...mal eben Brille kostenlos richten, Schräubchen erneuern, oder mal schnell ´nen Sehtest machen."
Aber wahrscheinlich wolltest du uns auch nur einfach ein bisschen ärgern. :roll:

Lutz
Beiträge: 2310
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon Lutz » Montag 19. Juni 2017, 10:00

forum-opt hat geschrieben:In Zukunft werde ich dann doch eher online solche Geschäfte tätigen.

Wenn Du ernsthaft erwartest, bei einem seriösen Kollegen gebrauchte Secondhandware ohne Garantie und Gewährleistung kaufen zu können, dann erübrigt sich wohl jede weitere Diskussion... :roll:
Ich würde aber nochmal auf einem Flohmarkt suchen, da gibt's die Brillen noch billiger und mit diesen hübschen gelben Spezial-Nasenpads...

forum-opt
Beiträge: 17
Registriert: Montag 23. März 2015, 13:44

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon forum-opt » Montag 19. Juni 2017, 10:05

den stationären Handel dann endgültig ruiniert habt,

Das wäre, zumindest bei den 5 Optikern die ich bisher besucht hatte, selbstverschuldet. Mit Arroganz, einer ungenügenden Schubladen-Auswahl, miserablen / falschen Beratung, regelt das der freie Markt von Angebot und Nachfrage.

Robin
Beiträge: 1695
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: Gebrauchte Brille bei ebay und dann Gläser beim Optiker?

Beitragvon Robin » Montag 19. Juni 2017, 12:07

nur weil in der Schublade nicht das von Ihnen gewünschte Modell zu finden war muß die Auswahl noch lange nicht ungenügend gewesen sein!

Bei rund 500 Fassungslieferanten mit teilweise bis zu 10 verschiedenen Modelllinien mit jeweils bis zu 40 Modellen in 5 oder mehr Farben teilweise auch noch unterschiedlichen Größen wird es niemanden geben, der wirklich alle Modell vorrätig hat - das ist nicht einmal Ansatzweise möglich!

Leider macht man immer wieder die Erfahrung, das "Kunden" wünsche nach bestimmten Fassungen äußern, man diese besorgt, der Kunde dann aber nie wieder auftaucht. Da das ganze ja auch erheblich Kosten verursacht kann ich jeden Kollegen verstehen, der dies aus betriebswirtschaftlichen Gründen nicht mehr macht.

Auch ist es äußerst mühsam, anhand des Katalogs mit einem Kunden, der noch nicht einmal genau weis, welches Modell er wirklich sucht, eine angemessene Auswahl für eine Ansichtbestellung zusammenzustellen. Hinterher hört man dann gern bitte Modell A in der Farbe vom Modell B und der Größe von Modell C (gibt es natürlich nicht), weil der Kunde sich die gedruckten Bilder doch ganz anders vorgestellt hat. Am Ende hat man dann 3 x was bestellt und nichts verkauft. Leider verlangen die Fassungslieferanten meist für die Rücksendung (so die überhaupt möglich sind) teilweise horende Gebühren.

Abgesehen davon sind etliche Fassungen zufällig "gerade nicht leiferbar, Liefertermin voraussichtlich in x Wochen" - das hilft auch nicht gerade.

Verwirrungen bei den Bezeichnungen kommen dann noch hinzu:
Titanflex ist ein Markenname der Firma Eschenbach und bezeichnet Fassungen aus einer ganz bestimmten Titan-Legierung. Das ist dann doch wieder etwas gänzlich anderes wie eine Lindberg-Titan (sowohl vom Material als auch von der Konstruktion). Und eine Lindberg kommt dann wirklich ganz schnell auf gut 400 € und ist lange nicht für jeden Kollegen erhältlich.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste