Frage zu Pupillendistanz & Refraktion bei Gleitsichtbrille

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
optiIRL
Beiträge: 201
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2013, 15:05
Wohnort: Nürnberg

Re: Frage zu Pupillendistanz & Refraktion bei Gleitsichtbrille

Beitragvon optiIRL » Donnerstag 4. Mai 2017, 13:32

So ist es, verstanden habe ich es immer noch nicht mit der Pupillendistanz. Das sich die Einschleifhöhe sprich vertikale Zentrierung von Fassung zu Fassung ändert ist ja nachvollziehbar aber die Pupillendistanz links und rechts muss doch eigentlich immer gleich sein, da sich mein Gesicht ja nicht verändert?!

Das Gesicht verädert sich ab einem gewissen Alter in der Regel nicht mehr, aber nicht jede Fassung sitz symetrisch mittig im Gesicht. Beispiel: der Abstand von der Nasenmitte zum Mittelpunkt der Pupille rechts beträgt 32mm mit einer aufgesetzten Fassung wird aber ein Abstand vom Fassungsmittelpunkt zur rechten Pupillenmitte vo z.B. 31,5mm gemessen. Das kann passieren wenn die Mitte der Brillenfassung im Verhältniss zur Mitte der Nase etwas nach links verschoben ist.

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4203
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Frage zu Pupillendistanz & Refraktion bei Gleitsichtbrille

Beitragvon Smutje » Donnerstag 4. Mai 2017, 13:34

fast gleichzeitig und fast die gleichen Ausführungen ! Wow !!
- Fassungen und Sonnenbrillen aus den 50ern-/60ern-/70ern-/80ern-/90ern
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner-Bräu
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016)
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2011/2012
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2013/2014

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4203
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Frage zu Pupillendistanz & Refraktion bei Gleitsichtbrille

Beitragvon Smutje » Donnerstag 4. Mai 2017, 13:46

optiIRL hat geschrieben:.... Das Gesicht verädert sich ab einem gewissen Alter in der Regel nicht mehr, ....

sag das mal meiner Frau !! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
- Fassungen und Sonnenbrillen aus den 50ern-/60ern-/70ern-/80ern-/90ern
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner-Bräu
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016)
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2011/2012
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2013/2014

Humphreys
Beiträge: 111
Registriert: Donnerstag 17. November 2016, 10:52

Re: Frage zu Pupillendistanz & Refraktion bei Gleitsichtbrille

Beitragvon Humphreys » Donnerstag 4. Mai 2017, 13:56

Danke Euch für die Ausführungen, jetzt leuchtet es mir auch ein "wie" diese Unterschiede entstehen "können", es kann aber auch an der Messung selber liegen insbesondere wenn nur mit diesem Gerät welches einem vor die Augen gehalten wird im Stehen gemessen wird (Gerät wird schief gehalten, liegt nicht richtig an u.s.w.).

Was Gleitsichtbrille am PC betrifft, ich bin gespannt ob sich da noch etwas tut im Laufe der Zeit sodass ich sie eventuell auch dort verwenden kann.

optiIRL
Beiträge: 201
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2013, 15:05
Wohnort: Nürnberg

Re: Frage zu Pupillendistanz & Refraktion bei Gleitsichtbrille

Beitragvon optiIRL » Freitag 5. Mai 2017, 13:04

Smutje hat geschrieben:
optiIRL hat geschrieben:.... Das Gesicht verädert sich ab einem gewissen Alter in der Regel nicht mehr, ....

sag das mal meiner Frau !! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Das sind doch nur die Weichteile, totaaal uninteressant, frag Temperance Brennan alias Bones. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste