erste Gleitsichtbrille

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Fjack
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 30. März 2017, 16:14

erste Gleitsichtbrille

Beitragvon Fjack » Donnerstag 30. März 2017, 17:24

Hallöchen Forum

ich habe vor 6 Wochen meine erste Gleitsichtbrille beim Optiker vor Ort bekommen.
Meine Werte sind rechts -3,0 / -0,75 / 180° ADD1,5 PD35
links 3,5 / -0,75 / 15° ADD1,5 PD35

Ich sollte die besten Gläser von Optivision mit 1,67 bekommen.
LP inkl. Gestell etwas über 1300€, verhandelt auf 1100€ Hauspreis.
Die scharfen Bereiche sind extrem schmal, beim Zeitung lesen bin ich froh über den Spaltensatz.
Beim lesen eines DIN A4 Blattes kann ich nur die hälfte der Zeile scharf sehen ohne das ich den Kopf bewege.
Auch der Fernbereich ist sehr schlecht, auf 7m Abstand ist nur ein Bereich von 2m Breite und 1,5m Höhe scharf.
Weiter nach oben ist leicht unscharf aber noch brauchbar, in der Breite sin des inkl. der brauchbaren unscharfen Bereiches etwa 3,5m bei 7m Abstand.

Nach einer Woche bin ich nochmals zum Optiker, er meinte es sei alles in Ordnung und ich müsse mich nur daran gewöhnen.
Im Anschluss habe ich viel gelesen und bin zur Überzeugung gekommen das hier etwas nicht stimmt.
Um einen Vergleich zu bekommen habe ich einen Sonnenbrille im Netz bestellt mit den gleichen Werten zum Preis meines Rabattes.

Letzte Woche war ich nach 5 Wochen Gewöhnung wieder beim Optiker, ich konnte keine Besserung feststellen.
Er fragte nach Note für die Sicht, Mangels vergleich habe ich ein ausreichend vergeben und klar gesagt das ich dies nicht für die teuersten Gläser als ok ansehe. Der Optiker will jetzt die Gläser erneuern um den Mangel zu beheben.
Soweit so gut, aber heute ist die China Sonnenbrille mit Gleitsichtgläsern gekommen.
Im Vergleich mit der vom Optiker muss ich dieser Brille ein sehr gut und der vom Optiker ein Mangelhaft geben.

Ich habe jetzt nochmals hier viel gelesen und nun einige Frage zum nächsten Termin beim Optiker.

1. Ich sollte doch beim Optiker für den 5x Preis mindestens die gleiche Sehqualität bekommen, oder?
2. Bei beiden Brillen habe ich 1,67 als Brechungsindex, die Brillengläser vom Optiker sind aber deutlich dicker 3,2 zu 4,1mm, Glasbreite 58 zu 55mm. Machen die 3mm breiten Gläser tatsächlich 0,9mm mehr Dicke aus oder hat die Brille nur einen Index von 1,6?
3. Hat Optivision keine Markierungen auf den Gläsern oder sind diese dort besonders schlecht zu sehen? Bei der billig Brille sind die Laserbeschriftung bei Schräglicht gut zu sehen, bei der Brille vom Optiker ist nichts zu finden.

Ich hoffe das die neuen Gläser dann vom Sichtbereich min. so gut sind wie bei der billig Brille, aber bekomme ich den versprochen Brechungsindex und bekomme ich das bezahlte Sichtfeld und die bezahlte Qualität an Gläsern?
Nachdem letzten Gespräch habe ich leider kein gutes Gefühl mehr bei diesem Optiker.......
Gibt es Empfehlungen für einen Optiker im PLZ Bereich 46/47?

Grüße Fjack

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8401
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: erste Gleitsichtbrille

Beitragvon vidi » Donnerstag 30. März 2017, 17:45

Fjack hat geschrieben:1. Ich sollte doch beim Optiker für den 5x Preis mindestens die gleiche Sehqualität bekommen, oder?

Das kann man erwarten.

Fjack hat geschrieben:2. Bei beiden Brillen habe ich 1,67 als Brechungsindex, die Brillengläser vom Optiker sind aber deutlich dicker 3,2 zu 4,1mm, Glasbreite 58 zu 55mm. Machen die 3mm breiten Gläser tatsächlich 0,9mm mehr Dicke aus oder hat die Brille nur einen Index von 1,6?

Ja, das kann durchaus sein.
Fjack hat geschrieben:3. Hat Optivision keine Markierungen auf den Gläsern oder sind diese dort besonders schlecht zu sehen? Bei der billig Brille sind die Laserbeschriftung bei Schräglicht gut zu sehen, bei der Brille vom Optiker ist nichts zu finden.

Die Gravuren sollten da sein, manchmal braucht man etwas Erfahrung und eun paar Tricks um die zu erkennen.
Fjack hat geschrieben:Gibt es Empfehlungen für einen Optiker im PLZ Bereich 46/47?

Schau mal hier viewtopic.php?f=31&t=10311
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Rcihtung ändern kann." (Francis Picaba)


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 18 Gäste