Titan Flex vorführen / wiegeln

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
MarroniJohny
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 01:48

Re: Titan Flex vorführen / wiegeln

Beitragvon MarroniJohny » Montag 27. März 2017, 22:30

Ach so, der Kunde muss das ausbaden. Sie hat mir gesagt, der Hersteller muss das austauschen.

Aber ist ja die 2min Diskussion die ich dort hatte nicht wert, man (ich glaube benkhoff und Onkel Bob, z.B.) wiegelt lieber weiter an den Fassungen, die da dann dem Kunden angedreht werden.

Ich kann damit leben, dass ich an eine Wand rede. Ich bekomme eine neue Fassung.

War einfach nach der Erfahrung und nach den Meinungen von den Profis dazu (hier im Fred z.B) meine letzte Titanflex Brille. Nicht weil das Produkt ansicht schlecht wär. Nein. Nur wegen den Fachleuten, die das normal finden, da rum zu wiegeln (benkhoff und Onkel Bob, z.B.).

ciao, und ich hoffe, ich kauf nie eine Brille von Euch. Würd mich mal interessieren, was der Hersteller zu dem Thema sagt.

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2103
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Titan Flex vorführen / wiegeln

Beitragvon Onkel Bob » Dienstag 28. März 2017, 09:38

MarroniJohny hat geschrieben:...Ich kann damit leben, dass ich an eine Wand rede. Ich bekomme eine neue Fassung....


:roll: ...jo, dacht ich mir.

(du hast noch nicht mal ansatzweise verstanden WAS ich dir eigentlich sagen/texten wollte... :? ...schade :!: )

aber nur mal so nebenbei - ich würd DIR auch keine flex-krücke verkaufen. ich habe so ein minderwertiges produkt nicht in meinem portfolio - und das hat seinen grund...glaub mir.

ebenfalls ciao und weiterhin allet jute wünscht
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

starry_night
Beiträge: 975
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Titan Flex vorführen / wiegeln

Beitragvon starry_night » Dienstag 28. März 2017, 11:08

Natürlich tauschen sie es, ist ja innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist 8)
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 749
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48

Re: Titan Flex vorführen / wiegeln

Beitragvon Roland A. Frank » Dienstag 28. März 2017, 12:36

starry_night hat geschrieben:Natürlich tauschen sie es, ist ja innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist 8)


So einfach ist das nicht - womit wir wieder am Anfang wären...

Die Brücke scheint ja erst wieder deutlich nach sechs Monaten gebrochen zu sein
(oder hab ich was übersehen Februar 16 zu März 17 ? ) -
damit müßte der EV beweisen, daß der Mangel schon vorher vorlag.
Aus Kulanzgründen diskutiert man meißt nicht soo lang mit dem Kunden,
verärgert nur alle und kostet, was aber die Rechtslage nicht ändert.

Seis drum, er kriegt noch eine neue Fassung, also "gut ist".
(und ich bin raus hier...)

Spezi
Beiträge: 2576
Registriert: Donnerstag 17. Juni 2010, 12:43

Re: Titan Flex vorführen / wiegeln

Beitragvon Spezi » Dienstag 28. März 2017, 19:01

Lustig und auch Tatsache ist, dass die Flexbrücken gerne bei Männern brechen, während bei Kinder und Damen fast nie eine Flexbrücke bricht! :wink:

Aber Fakt ist:

Flexbrillen werden bei mir im Geschäft für Demonstrationszwecken nur ganz leicht und schon gar nicht nach vorne und oder gar um 90° gebogen und Männer erhalten die klare Ansage, dass der "Flexeffekt" nicht unendliche hält und dieser auch nicht bei jedem Stammtisch-, Männer- oder Sportlerabend vorzuführen ist!

Der Krug geht halt solange zum Brunnen bis er bricht!! :lol:


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste