Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
piiaugenweide
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 30. August 2015, 15:37

Bügelenden neu: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschad

Beitragvon piiaugenweide » Mittwoch 11. Mai 2016, 13:18

Hi,

also die Bügelenden haben sich nur über Beschädigen entfernen lassen. Hat jemand einen Tipp für mich, wo ich solche Bügelenden online bestellen kann?

Bitte, Danke.

Benutzeravatar
nixblicker
Beiträge: 1646
Registriert: Montag 26. Juli 2010, 15:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Beitragvon nixblicker » Mittwoch 11. Mai 2016, 14:41

ruf mal bei "six million glasses" in hamburg an. der inhaber ist auch vertreter für randolph. sind die gleichen bügel, und die formen sind auch erstaunlcih ähnlich (identisch?) wenn, dann da.
Schau doch mal rein: www.glashaus-bremerhaven.de

piiaugenweide
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 30. August 2015, 15:37

Re: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Beitragvon piiaugenweide » Mittwoch 11. Mai 2016, 15:39

Hey, Danke für den Tipp, das werde ich machen, die Randolph ist sicher baugleich ja.

Danke Tausendmal.

piiaugenweide
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 30. August 2015, 15:37

Re: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Beitragvon piiaugenweide » Mittwoch 14. Juni 2017, 12:06

Hallo alle,

ich will mich noch einmal zurückmelden, nur so für alle, die das Endergebnis meiner Renovierungsodyssee eventuell auch noch oder wieder mal interessieren könnte.

BÜGELENDEN ABMACHEN
War ein Horror und hat mit Warmluft natürlich nicht funktioniert, die Spritzgüsse ließen sich nicht erweichen, ich musste fräsen und zerstören.


Lozzs-US-Browning-Renovierung-3.jpg
Kaputte Bügelenden, da ich sie abfräsen wollte ...
Lozzs-US-Browning-Renovierung-3.jpg (184.41 KiB) 287 mal betrachtet



GALVANISIEREN
Ich habe die Fassung dann von meiner Goldschmiedin galvanisieren lassen, genauer gesagt rhodinieren, weil ich das Gold nicht mehr wollte, ich wollte sie schwärzer haben, eben dunkler.

NASENPADS
Die Titan Nasen Pads passen zufällig perfekt zum Rhodinierten und werden nie mehr gammelig ( gekauft bei http://www.heinz-optik.at/product_info. ... ts_id=2253 ).

NEUE BÜGELENDEN
Die kaputten Bügelenden habe ich nachbestellt, ( gekauft bei http://www.befr.ebay.be/itm/One-Pair-of ... 1864747634 ) laut Randolph sind diese nicht original, hätten aber für meine Lozza gepasst, diese ließen sich auch normal erwärmen und wurden weich, aber das draufstecken war eine Tortur und hat beim ersten Bügel auch beinahe funktioniert, nur beim zweiten Bügel musste ich so fest drücken, dass der nachgab und abbrach. Kollateralschaden und Plan B musste her! Löten und erneutes Galvanisieren machte den Bügel dann aber weich. Draufschieben der Bügelenden wieder unmöglich.


Lozzs-US-Browning-Renovierung-2.jpg
Bei der Montage der neuen Bügelenden über Erwärmen ging was schief ...
Lozzs-US-Browning-Renovierung-2.jpg (160.56 KiB) 287 mal betrachtet



NEUE BÜGEL
So, da ich nun meine originalen Bügel geschrottet hatte, musste ich mir noch als Plan C frische Randolph Bügel bestellen https://eshop.aeroshop.de/themes/katego ... efertype=5, leider nicht original für meine Lozza aber jetzt meine letzte Chance. Diese Bügel habe ich am Scharnier sanft passend aufgefeilt damit sie ganz öffnen, sie passen gut. Das Randolph schwarz harmoniert zufällig mit dem Rhodiumlook.

Dann habe ich noch neue Schrauben und Gewinde gemacht. Das war alles ein unbezahlbarer Aufwand innerhalb von nun zwei Jahren, aber ich habe jetzt einen renovierten Oldtimer, einen letzten Mohikaner, der ein schönes Unikat ist. Lacht bitte nicht über den unsinnigen und immense Aufwand und meine Missgeschicke, war ja alles nur Spaß für mich selbst ;-) :-) smile, smile, smile.


Lozzs-US-Browning-Renovierung-1.jpg
Fertig renovierte Fassung ...
Lozzs-US-Browning-Renovierung-1.jpg (183 KiB) 287 mal betrachtet

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2016
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Beitragvon Onkel Bob » Mittwoch 14. Juni 2017, 12:38

STEMPE~1.JPG
STEMPE~1.JPG (7.37 KiB) 282 mal betrachtet
...es ist nicht so wie du denkst...

piiaugenweide
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 30. August 2015, 15:37

Re: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Beitragvon piiaugenweide » Mittwoch 14. Juni 2017, 13:46

:D Danke.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1131
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Beitragvon GodEmperor » Mittwoch 14. Juni 2017, 18:38

piiaugenweide hat geschrieben:[...]aber ich habe jetzt einen renovierten Oldtimer[...]

Sei stolz drauf, haste gut gemacht.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

piiaugenweide
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 30. August 2015, 15:37

Re: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Beitragvon piiaugenweide » Donnerstag 15. Juni 2017, 08:32

Hey, Danke, das tut gut. :D

Augenoptikermeister
Beiträge: 327
Registriert: Montag 27. August 2007, 17:43

Re: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Beitragvon Augenoptikermeister » Donnerstag 15. Juni 2017, 15:47

benkhoff hat geschrieben:die sind nicht zum demontieren gedacht

warum nehmen Sie sowas an??gibt eh nur Ärger

piiaugenweide
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 30. August 2015, 15:37

Re: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Beitragvon piiaugenweide » Freitag 16. Juni 2017, 11:13

Augenoptikermeister hat geschrieben:
benkhoff hat geschrieben:die sind nicht zum demontieren gedacht

warum nehmen Sie sowas an??gibt eh nur Ärger


Das ist keine Auftragsarbeit, das ist für mich persönlich. Deshalb keine Kosten und Mühen gescheut ... :lol: :wink:

ClaudiaS
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 21. August 2014, 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Beitragvon ClaudiaS » Freitag 16. Juni 2017, 16:50

Manche Brillen liebt man so sehr, das da kein Aufwand zu groß für ist!


Sehr fein gemacht! <3

piiaugenweide
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 30. August 2015, 15:37

Re: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Beitragvon piiaugenweide » Freitag 16. Juni 2017, 17:44

ClaudiaS hat geschrieben:Manche Brillen liebt man so sehr, das da kein Aufwand zu groß für ist!


Sehr fein gemacht! <3


Genau so ist es, Danke für das <3 ... ein Großteil der Feinheit gebührt meiner Schwester der Goldschmiedin ...

piiaugenweide
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 30. August 2015, 15:37

Re: Wie entfernt man solche Bügelenden unbeschadet?

Beitragvon piiaugenweide » Dienstag 20. Juni 2017, 15:33

piiaugenweide hat geschrieben:GALVANISIEREN
Ich habe die Fassung dann von meiner Goldschmiedin nathalieprem KITZBÜHEL http://www.nathalieprem.com/ galvanisieren lassen, genauer gesagt rhodinieren, weil ich das Gold nicht mehr wollte, ich wollte sie schwärzer haben, eben dunkler.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste