Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Traumtänzerin
Beiträge: 3828
Registriert: Freitag 23. September 2011, 19:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Beitragvon Traumtänzerin » Montag 22. Juni 2015, 18:51

Ok, dann danke für eure Antworten! Ich glaube, jetzt weiß ich fürs Erste genug - ich wünsche euch allen einen schönen Feierabend!
"Nicht jeder der träumen und tanzen kann ist ein TRAUMTÄNZER :mrgreen:"... (c) by Klaus Nerlich

I want it all, I want it all, I want it all - and I want it NOW! (und wenn das nicht klappt: Time is on my side...)

Silli
Beiträge: 5
Registriert: Montag 14. Januar 2019, 13:51

Re: Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Beitragvon Silli » Dienstag 15. Januar 2019, 21:43

Hallo, habe eine Frage zum gleichen Problem:

Ich benötige eine Brille, die die Entfernung PC-Bildschirm abdeckt (Bildschirmarbeitsplatzbrille?), aber auch ein einigermaßen klares Sehen in einer Entfernung von ca. 3 - 5 Metern ermöglicht.
Für die Ferne (Autofahren usw.) habe ich eine Fernbrille. Mit dieser sehe ich aber die Hand vor Augen nicht mehr deutlich, Lesen ist damit nahezu unmöglich.

Geholfen habe ich mir übergangsweise mit einer Kontaktlinse. (Zwei Kontaktlinsen funktionierten leider nicht, da es ein Bild ergab, das Übelkeit erregte und nicht mehr der Wirklichkeit entsprach. Meine Augen habe leider sehr unterschiedliche Sehstärke.).
Da das aber für beide Augen am Ende sehr anstrengend war mit einer korrigierenden Kontaktlinse und einem nichtkorrigierten Auge und wiederholt zu roten, entzündeten Augen geführt hat, suche ich eine praktikable Lösung für eine längere Dauer.

Empfehlung von Fielmann: Brille für die Ferne mit Lupeneinschliff à la Großmama für die Nähe. Wohl die Notlösung, wenn nix anderes mehr geht. Lieber wäre mir natürlich eine elegantere Lösung. Ich las in diesem Beitrag, dass Office-Brillen auch über 3 Meter hinaus realisierbar seien. Fielmann bezweifelt das - das wäre nicht realistisch.

Nun also meine Frage: Welche Lösung wäre praktikabel, um am Bildschirm in einer Entfernung von ca. 50 cm alles deutlich lesen zu können, dabei auch den Bereich vom oberen Bildschirmrand bis unten auf die Tastatur abzudecken, ohne dass sich die Sehschärfe ändert, und andererseits beim Blick in die Ferne (3 - 5 Meter) klare Sicht zu bekommen?

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8658
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Beitragvon vidi » Mittwoch 16. Januar 2019, 10:22

Hallo Silli,

verrätst du uns vielleicht auch dein Alter und die Glasstärken deiner Fernbrille?
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." (Francis Picaba)

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 8230
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Beitragvon DI Michael Ponstein » Mittwoch 16. Januar 2019, 12:17

Rein technisch geht ja jede Entfernung. Aber mit welcher Stärke als Basis und vor allem, wenn unterschiedlich, das kann das Problem ausmachen.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Silli
Beiträge: 5
Registriert: Montag 14. Januar 2019, 13:51

Re: Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Beitragvon Silli » Mittwoch 16. Januar 2019, 21:53

Links -1,75, Zyl. -0,25, rechts -0,75, Zyl. -0,75
Ich bin inzw. 53 und meine Fernsicht hat sich innerhalb von 3 Jahren verschlechtert, war vorher bei -1,25 und 0.

Es soll von Zeiss spezielle Gläser geben, die ähnlich den bifokalen sind, aber den harten Bruch (Sehkanten) nicht haben.... Wahrscheinlich aber sehr teuer?

Silli
Beiträge: 5
Registriert: Montag 14. Januar 2019, 13:51

Re: Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Beitragvon Silli » Mittwoch 16. Januar 2019, 22:18

Hinzusagen muss ich noch, dass ich auch nach unten - nicht nur nach vorn - und unten in einem noch breiteren Bereich (mind,1,50 m) eine gute Nahsicht brauche. Die Fernsicht benötige ich zudem auch an der Seite der Brille.
Ich benötige die Brille nicht nur für den PC, sondern auch fürs Klavierspielen, dabei muss ich in einiger Entfernung den Dirigenten oder andere Musiker gut erkennen können - beim Spielen ggf. aus den Augenwinkeln von der Seite.
So etwas
https://www.qs-optiker.de/images/inhalt ... hzonen.jpg
wäre wahrscheinlich untauglich für mich, auch hiervon wäre kein Glas ideal:
http://asset.my-spexx.de/media/wysiwyg/ ... htglas.png
wobei das Gleitsichtglas meiner Vorstellung am nähesten käme, wenn die weißen Bereiche re. und li. außen blau und ansonsten nicht vorhanden wären.

Ideal waren dafür tatsächlich Kontaktlinsen, nur war es bisher nicht möglich, zwei Linsen für beide Augen zu finden, mit denen ich ein klares und entspanntes Gesamtbild hatte. Leider habe ich eine leichte Hornhautverkrümmung, die Linsen schafften den Ausgleich nicht....

Schwieriger Fall, ich weiß... :?

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 8230
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Beitragvon DI Michael Ponstein » Donnerstag 17. Januar 2019, 10:33

Das sieht rein technisch erst mal nicht schwierig aus. Wurde mal auf Teamfähigkeit der Augen getestet?
-Du meinst Gläser, die als Digital bezeichnet werden.
Wäre eine Option.
Alternativ ein wirkliches Arbeitsplatzglas wählen, für die entsprechende Entfernung einstellen lassen und schauen.
Empfehlung: Vom Arbeitgeber Notwendigkeit bestätigen lassen, dann kann man die Kosten Brille als Arbeitsmittel steuerlich absetzen. Vielleicht gibt der Arbeitgeber auch was dazu. Bei Bildschirmberufen muss er das sogar.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Silli
Beiträge: 5
Registriert: Montag 14. Januar 2019, 13:51

Re: Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Beitragvon Silli » Donnerstag 17. Januar 2019, 11:09

Danke für die Einschätzung.

Digitale Gläser meinte ich nicht. Die Gläser heißen "Gradal Individual EyeFit", in Frage käme wohl Typ 1 "Balance", evtl. auch Typ 2.

"Teamfähige" Augen??? Das sagt mir nichts. Allerdings wurde mir einmal von einem Optiker mitgeteilt, ich hätte kein räumliches Sehen. Natürlich sehe ich aber räumlich :-), nur wohl nicht ausgewogen. Rechtes Auge hat, auch mit Korrektur, nur 50 % Sehleistung.

Mein Arbeitgeber würde sich an der Bildschirmarbeitsplatzbrille beteiligen. Allerdings bleiben ja dann doch relativ hohe Kosten an mir hängen, und ich möchte daher nicht herumprobieren, bis ich eines Tages Gläser gefunden habe, die passen... Zu Fielmann werde ich wohl nicht gehen können, denn dort wurde mir mitgeteilt, dass eine Arbeitsplatzbrille mit einer Sicht über eine Entfernung von 3 Meter hinaus unrealistisch sei.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1921
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Beitragvon GodEmperor » Donnerstag 17. Januar 2019, 11:25

DI Michael Ponstein hat geschrieben:Teamfähigkeit der Augen
There's no EYE in the word TEAM... :mrgreen:
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Silli
Beiträge: 5
Registriert: Montag 14. Januar 2019, 13:51

Re: Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Beitragvon Silli » Donnerstag 17. Januar 2019, 14:14

Scheint eine interessante Möglichkeit zu sein:

https://www.der-augenoptiker.de/produkt ... bymusiker/

Liegen evtl. Erfahrungen vor? Bekommt man sowas bei jedem Optiker?

Das wäre wohl ein Thema für einen Extra-Thread...

Robin
Beiträge: 1978
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42

Re: Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Beitragvon Robin » Freitag 18. Januar 2019, 11:37

alles ganz einfach:
such dir einen Augenoptiker, der von sich aus auf die Idee kommt, die für dich relevanten Blickrichtungen und Entfernungen zusammen mit deinem Instrument zu testen - der dürfte dann wohl auch in der Lage sein, das Best mögliche für dich heraus zu finden und hin zu bekommen!

Andents
Beiträge: 1
Registriert: Montag 10. Dezember 2018, 13:26

Re: Brille zum Lesen, PC, TV und paar Meter weiter

Beitragvon Andents » Donnerstag 24. Januar 2019, 17:42

Nichts ändert sich, es sei denn, ich ändere mich.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], VisusSucher und 7 Gäste