Aphakie bds. Glassuche/Gestell

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Kiki
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 2. Oktober 2021, 09:40

Aphakie bds. Glassuche/Gestell

Beitragvon Kiki » Sonntag 3. Oktober 2021, 23:41

Hallo liebe Leser,

kurzer Überblick! :) Seit ca. 10 Jahren hab ich bds. eine Aphakie.

Zu meiner jetzigen Brille:
Mehrstärkengläser Rodenstock, 6er Rolling, 1,67Index bds +9,5 +Add.2,75
Neuer Wert: +9,75/+10(Tagesform), Add.+2,50, Zyl -0, 50
(re. Ausgleichglas, Sehkraft 1/35)
Problem: kleines Abbildungsfeld(Vergrößerung), Treppensteigen,...

Ich leide unter der Eigenvergroeßerung wie ein Hund! Jetzt zum wesentlichen.. Leider ist es schwierig herausfinden was für Glastypen, Hersteller am besten in Frage kommen und welcher Fassungshersteller kleine Gestelle produziert.
Befasst hab ich mich mit:

Asphaerischen Gläsern:
Gibt es nur im 1Staerkenbereich? Aphal Zeiss, Seiko AZ was ist geeignet? Eigenvergroeßerung wirklich geringer? Welche Fassungsgroese? Wie sieht das aus das Glas? Index?....
(Geplant für Freizeit Fernbrille zum Wohlfühlen!)

Verblendetes Biofokalglas ohne Trennlinie:
Wie sieht das aus? Welcher Index ist moeglich? Gibt es dies im asphaerischen Desing? Für mal ein Buch zu lesen auf der arbeit zu dokumentieren welche Nahanteil Form kommt in Frage? Eigenvergroeßerung?

Was gibt es für Vor und Nachteile dieser Typen ist evtl was anderes geeignet? Die Eigenvergroeßerung stört mich sehr...
Und noch wichtiger welcher Optiker kennt sich damit aus? Bin am verzweifeln... Komm aus dem Raum Nürnberg.

Liebe Grüße und Danke schon mal :)

Benutzeravatar
brillentieger
Beiträge: 1005
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 17:01
Wohnort: Wendelstein
Kontaktdaten:

Re: Aphakie bds. Glassuche/Gestell

Beitragvon brillentieger » Dienstag 5. Oktober 2021, 22:27

Tolle Brillen für Deine Werte macht z.B. von Bogen mit der Nano-Linie.
https://vonbogen-brille.de/index.php/de/nano
Am wichtigsten ist es eine Brille mit möglichst kleinen Gläsern zu finden. Dadurch kann ein kleiner Rohglasdurchmesser gewählt werden.
Spezialglasfirmen wie z.B. Optik Glas Oesterlein Aschaffenburg, Kaps Vision oder ophtalmica können dann ihre Stärke ausspielen.
Dennoch wirst du auch bei kleinen Rohglasdurchmessern von 40-45 mm immer noch eine deutlich spürbare Eigenvergrößerung haben.

Ein verblendetes Bifo könnte als Lentikularglas funktionieren, aber durch die Verblendung entsteht ein 1,5-2mm breiter unscharfer Übergang.

Ohne genaue Angaben über die Größe der Fassung und die genaue Zentrierung kann ich keine aussagekräftige Aussage über die Eigenvergrößerung machen.

Kiki
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 2. Oktober 2021, 09:40

Re: Aphakie bds. Glassuche/Gestell

Beitragvon Kiki » Montag 11. Oktober 2021, 16:51

Hallo brillentieger,
danke für die verschiedenen Geheimtipps :)
Kannst du mir noch was zu den Asphärischen Gläsern sagen? Stimmt das das die Eigenvergroeßerung geringer dargestellt wird?
Wenn es die moeglichkeit gibt würde ich mir gerne eine Fernbrille für die Freizeit zulegen. :)

Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
optidi
Beiträge: 561
Registriert: Samstag 25. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Kitzingen/Bayern

Re: Aphakie bds. Glassuche/Gestell

Beitragvon optidi » Montag 11. Oktober 2021, 20:45

Hallo,

spricht irgendetwas gegen Kontaktlinsen?

Gruß

Optidi

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1897
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Aphakie bds. Glassuche/Gestell

Beitragvon Karoshi » Montag 11. Oktober 2021, 21:39

Alle Gleitsichtgläser sind asphärisch.
Du kannst die Vergrößerung beeinflussen durch den Abstand Auge -> Brillenglas und die Mittendicke der Gläser (über den Rohglasdurchmesser).
Also Brillengläser klein, möglichst rund und nah an den Augen.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

Benutzeravatar
brillentieger
Beiträge: 1005
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 17:01
Wohnort: Wendelstein
Kontaktdaten:

Re: Aphakie bds. Glassuche/Gestell

Beitragvon brillentieger » Montag 11. Oktober 2021, 22:10

Karoshi hat geschrieben:Alle Gleitsichtgläser sind asphärisch.
Du kannst die Vergrößerung beeinflussen durch den Abstand Auge -> Brillenglas und die Mittendicke der Gläser (über den Rohglasdurchmesser).
Also Brillengläser klein, möglichst rund und nah an den Augen.


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, außer das bei Einstärkengläsern die Mittendicke geringer ausfallen kann als bei Gleitsichtgläsern. Dieser Effekt wird allerdings geringer ausfallen als sie sich dies vorstellen. Näheres kann nur vor Ort unter Berücksichtigung aller Parameter ermittelt werden.

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 4049
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Aphakie bds. Glassuche/Gestell

Beitragvon Lutz » Dienstag 12. Oktober 2021, 08:57

brillentieger hat geschrieben:Dieser Effekt wird allerdings geringer ausfallen als sie sich dies vorstellen.

Das dürfte der entscheidende Satz in dieser Diskussion sein.

Kiki
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 2. Oktober 2021, 09:40

Re: Aphakie bds. Glassuche/Gestell

Beitragvon Kiki » Mittwoch 13. Oktober 2021, 10:42

Hallo,

eins verstehe ich dan nicht wieso wird dan ueberall geworben wie wenn es eine Neuheit waere das Asphärische Gläser es z. B kleiner wirken lassen koennen? Oder macht es einen Unterschied ob doppelt asphaerisch oder einseitig?
Sind Mehrstaerkenglaeser immer Gleitsichtglaeser?
Kontaktlinsen, kann ich leider selten tragen(Drucksenker, Cortisontropfen) , habe Sklerallinsen.

Liebe Grüße un merci :)

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 4049
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Aphakie bds. Glassuche/Gestell

Beitragvon Lutz » Mittwoch 13. Oktober 2021, 12:23

Wenn die Gesamtvergrößerung des Brillenglases durch eine Reduzierung der Eigenvergrößerung zum Beispiel von 50% auf 40% sinkt, weil man Asphären verwendet, dann ist das ja ein durchaus eine Verringerung des Problems - aber die Vergrößerung ist nach wie vor deutlich sichtbar.

Mehrstärkengläser sind nicht zwangsläufig Gleitsichtgläser, es können auch Bi- oder Trifokalgläser sein.

Kiki
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 2. Oktober 2021, 09:40

Re: Aphakie bds. Glassuche/Gestell

Beitragvon Kiki » Mittwoch 13. Oktober 2021, 16:23

Hallo Lutz,

Ok verstehe :). Jetz bin ich nochmal schlauer. Muss erstmal alles sacken lassen.
Danke auch an die anderen. Evtl, werd ich euch nochmal löchern!
Liebe Grüße

Lichtverbieger
Beiträge: 132
Registriert: Dienstag 24. April 2012, 22:55

Re: Aphakie bds. Glassuche/Gestell

Beitragvon Lichtverbieger » Donnerstag 14. Oktober 2021, 22:17

Hallo Kiki.
Ich denke, wir kennen uns, ich sag nur: gebrochener Spiegel. :D

Ich fasse nochmal zusammen:
Das Zeiss Aphal gibt es nur in Index 1,5. Das ist ein asphärisches Lentikularglas, und nur sinnvoll wenn aus anatomischen Gründen zwingend eine große (>46 mm) Fassung nötig ist.
Das ist bei Dir nicht der Fall.
Die beste Lösung ist eine kleine, rundliche Kunststofffassung, so wie Du sie am Mittwoch probiert hast, Durchblickspunkte möglichst zentral, mit Individualgäsern im Index 1.74 .
Individualgläser (egal ob Gleitsicht oder Einstärken) sind weder sphärisch noch asphärisch, sondern haben Freiformflächen, im besten Fall auf Vorder- und Rückseite, individuell aufeinander abgestimmt. Die gibts von vielen Herstellern, wir arbeiten bevorzugt mit ZEISS zusammen.
Die Eigenvergrößerung ist leider nicht wirklich beeinflussbar. Wie weiter oben schon angemerkt wurde, sind asphärische Gläser (ein wenig) besser als sphärische, in der Real-Life-Ansicht sind die Unterschiede aber marginal. Die Individualgläser haben die besten Abbildungseigenschaften, und in der Regel auch die geringste Eigenvergrößerung.

Grüße aus der Südpfalz.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste