Die Suche ergab 1757 Treffer

von Eberhard Luckas
Mittwoch 20. Dezember 2006, 17:00
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Robuste, randlose Brillenfassung gesucht...
Antworten: 20
Zugriffe: 18684

Hallo Fogel,

bei 1,6er Kunststoff ist die Abbé-Zahl noch nicht so schlecht, daß eine deutliche Visusminderung entsteht, wollen wir doch mal die Kirche im Dorf lassen.

Daß in der Beratung alles gesagt werden sollte, steht außer Zweifel, aber dabei kann man den Kunden sehr schnell überfordern.
von Eberhard Luckas
Montag 18. Dezember 2006, 23:50
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Gleitsichtgläser
Antworten: 8
Zugriffe: 7206

Hallo Michael, es kann sein, daß Du mit Gleitsichtgläsern "noch" am PC zurecht kommst. Deine Anpassung für die Nähe ist noch recht hoch, so daß Du die ca. 60-70cm Monitorentfernung noch mit der Fernstärke erfassen wirst. Sollte es wider ERwatung nicht klappen, kommst Du um eine zusätzliche...
von Eberhard Luckas
Montag 18. Dezember 2006, 23:46
Forum: Forumsregeln
Thema: Schon wieder seltsame Einträge
Antworten: 14
Zugriffe: 18702

Kopfschmerz und Augenoptik

Hallo err Bernau,

unter Kopfschmerz und Augenoptik habe ich jetzt eine Meldung stehengelassen, damit Sie sehen können, von wem sie kommt. Seit einiger Zeit kommen immer wieder diese Links.

Übrigens nochmal vielen Dank für Ihre Hilfe mit der Kasse.
von Eberhard Luckas
Samstag 16. Dezember 2006, 20:07
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Robuste, randlose Brillenfassung gesucht...
Antworten: 20
Zugriffe: 18684

So ganz falsch war die Beratung nicht, ausser die Bezeichnung CR39 für ein 1,6er Material.
Das CR39 ist nunmal deutlich bruchgefährdeter als ein 1,6er oder 1,67er Kunststoff.
Allerdings spielt die Dicke des Glases auch eine Rolle: Bei -3,0 hätte auch ein 1,5er Glas gereicht.
von Eberhard Luckas
Donnerstag 7. Dezember 2006, 21:27
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Gleitsichtbrille-Gläserqualität
Antworten: 7
Zugriffe: 5538

Hallo Fogel,

willst Du das dann sicher beschädigte Glas bezahlen?

Ich hoffe, Deine Aufforderung war nicht ernst gemeint! :(
von Eberhard Luckas
Mittwoch 22. November 2006, 13:54
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Glasdicke bei randloser Brille
Antworten: 17
Zugriffe: 11407

Hallo,

die 1,6er Materialien sind einfach zäher. Man kann dieses Material dünner wählen als 1,5er und hat trotzdem eine höhere Bruchsicherheit.
von Eberhard Luckas
Dienstag 21. November 2006, 23:21
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Glasdicke bei randloser Brille
Antworten: 17
Zugriffe: 11407

Hallo Julian,

der Dickenunterschied wird nicht groß sein, aber bei randlosen Brillen ist normaler 1,5 er Kunststoff deutlich bruchgefährdeter als 1,6er Kunststoff oder Poycarbonat. Von der Abbildung her und der Oberflächenhärte empfehle ich Dir 1,6er Kunststoff, kein Polycarbonat.
von Eberhard Luckas
Montag 20. November 2006, 13:45
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Fielmann? - Billigfabrikation!
Antworten: 80
Zugriffe: 70507

Situation 1 : Kd. hat sich Fassung für 0,0 € ausgesucht und nimmt 2 Glasgläser ohne jegliche Vergütung . Ohne Versicherung zahlt Kunde für diese Ausführung gesamt 14,- € Oder mit der Versicherung: Versicherungsbeitrag pro Jahr: 10,- € Brille: komplett kostenfrei ( auch im Schadensfall !!!! ) ...
von Eberhard Luckas
Freitag 17. November 2006, 13:54
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Refraktionsergebnis
Antworten: 19
Zugriffe: 10629

Hallo Oppicker, da ich bei Kindern immer eine Nah-Skiaskopie mache, ist es kaum möglich, daß ich zu viel Minus messe. Was die Augenärzte wirklich messen unter Gabe von Zykloplegika, wissen wir ja gar nicht. Es kommen immer wieder nur die Eltern mit der Aussage: Der Arzt hat mehr gemessen, aber nur w...
von Eberhard Luckas
Donnerstag 16. November 2006, 13:58
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Refraktionsergebnis
Antworten: 19
Zugriffe: 10629

Hallo Oppicker, wenn ein Augenarzt unter Zycloplegie bei einem Kind gemessen hat, z.B. +6,0, weiß er genau, daß dieser Wert unverträglich ist. Je nach Lust und Laune, anders kann man das nicht bezeichnen, wird bis zu einem Drittel von diesem Wert abgezogen. Der eine verordnet dann +4,0, der andere v...
von Eberhard Luckas
Donnerstag 16. November 2006, 01:06
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Refraktionsergebnis
Antworten: 19
Zugriffe: 10629

Hallo Fogel,
aber bitte nur als objektive Vorprüfung, die subjektiv nachgeprüft werden muß.

In den Arbeitsrichtlinien der Augenoptiker ist das übrigens so festgelegt
von Eberhard Luckas
Donnerstag 16. November 2006, 01:03
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Refraktionsergebnis
Antworten: 19
Zugriffe: 10629

Eine Stärkenprüfung bei geweiteten Pupillen, ob Skiaskopie oder nicht, treibt mir die Tränen in die Augen. Das ist hanebüchener Unsinn, denn es kommt bei kurzsichtigen zuviel, bei weitsichtigen zuwenig Dioptrien heraus. . Daß bei Mydriasis geringere Hyperopien gemessen werden, halte ich für hahnebü...
von Eberhard Luckas
Donnerstag 16. November 2006, 00:56
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Refraktionsergebnis
Antworten: 19
Zugriffe: 10629

Hallo Oppicker, Autorefraktometer und auf ein Grad genau prüfen? Das ich nicht lache! Bei 5 Messungen habe ich auch 5 verschiedene Achslagen, was ist daran genau? Außerdem ist es völlig egal, welche objetive Meßmethode ich anwende, Es muß subjektiv nachgeprüft werden und das kann auch in Ghana ohne ...
von Eberhard Luckas
Mittwoch 8. November 2006, 17:48
Forum: Fragen zur Brille
Thema: Ist -2.50 +0.50 105° das gleiche wie -2.00 -0.50 15°?
Antworten: 1
Zugriffe: 1878

Hallo Clemens,

es ist exakt die gleiche Wirkung.
von Eberhard Luckas
Samstag 4. November 2006, 17:08
Forum: Fragen zur Brille
Thema: kostengünstige gleitsichtbrille
Antworten: 6
Zugriffe: 3892

Hallo Oppicker, das mit der Uhr muß der Administrator Herr Bernau von Comcept machen, ich stehe nur unter jedem Punkt dder Forenübersicht, weil irgendjemand bei der Flut von Spams in den letzten Monaten die Möglichkeit haben mußte, solchen Müll zu löschen. Mehr kann ich an diesem Forum nicht ändern....

Zur erweiterten Suche